Gut ausgestattet

Haben Sie das Einrichtungsskript aufgerufen, starten Sie die Seitenleiste mit dem Befehl suxpanel. Sie schlägt ihr Lager am oberen Bildschirmrand auf und lädt in der Standardeinstellung alle Plugins, die der Programmautor mitliefert (Abbildung 2). Ganz links liegen zwei Schnellstart-Icons für ein Terminal-Fenster und einen Dateimanager. Worauf die Verknüpfung für den Deateimanager zeigt, hängt davon ab, welche Anwendungen suxpanel-install.sh gefunden hat. Es schaut zuerst nach, ob Rox [2] installiert ist, danach sucht es nach Nautilus, Konqueror und dem gmc (Gnome-Midnight-Commander). Landet es einen Treffer, trägt es das Programm als Standard-Dateimanager ein.

Abbildung 2: Per Default lädt SuxPanel alle Plugins – von links nach rechts Schnellstart-Icons, Menü, Zwischenablage, Fensterliste, Desktop-Umschalter, Lautstärkeregelung und Uhr.

Besonders praktisch ist die Zwischenablage, die sich hinter dem Klemmbrett-Symbol verbirgt. Markieren Sie Text mit gedrückt gehaltener linker Maustaste, speichert ihn SuxPanel. Er geht auch dann nicht verloren, wenn Sie danach etwas anderes markieren, denn die Seitenleiste speichert insgesamt sechs Textbausteine. Um einen zuvor markierten Textblock mit der mittleren Maustaste einzufügen, klicken Sie auf das Klemmbrett-Symbol und wählen den passenden Eintrag aus dem Menü (Abbildung 3).

Abbildung 3: Die SuxPanel-Zwischenablage nimmt insgesamt sechs Textbausteine auf.

Rechts neben der Zwischenablage bietet Ihnen das Panel eine Liste aller geöffneten Fenster an. Da Window-Manager ihre Fenster auf verschiedene Arten verwalten, klappt das nicht unter jeder Oberfläche. Während Sie bei fvwm, icewm und kwin alle Anwendungsfenster im Blick haben, zeigen blackbox, fluxbox [2] und Window Maker dort nichts an. Hier bleibt nur ausprobieren, ob das Task-Listen-Plugin mit Ihrem Fensterherrscher zusammenarbeitet.

Ähnliche Probleme gibt es mit dem Pager, mit dem Sie unter Window Maker nicht zwischen den virtuellen Desktops wechseln können. Unter blackbox und seinen Abkömmlingen fluxbox und openbox funktioniert der Pager erst, wenn Sie ihm im Konfigurationsdialog ein wenig auf die Sprünge helfen: Sie starten ihn über das Kontextmenü des Panels, aus dem Sie Settings wählen. Markieren Sie dort den WorkSpace Switcher und klicken Sie auf Properties (Abbildung 4). Im folgenden Dialog ändern Sie einfach die Anzahl der virtuellen Desktops. Selbst wenn Sie tatsächlich mit vier virtuellen Arbeitsflächen arbeiten, wie es im Pager voreingestellt ist, ändern Sie den Wert einmal auf 3 und direkt danach wieder auf den Ausgangswert 4. Nach diesem Schubs in die richtige Richtung wechseln Sie unter blackbox und dessen Derivaten den Desktop per Mausklick.

Abbildung 4: In diesem Menü stellen Sie die Anzahl der virtuellen Desktops ein.

Den Platz auf der rechten Seite des Panels teilen sich die Uhr und der Lautstärkeregler. Ein Klick auf den Mixer öffnet einen Schieberegler, mit dem Sie die Lautstärke justieren. Wundern Sie sich nicht, dass das Bedienelement nicht sofort wieder einklappt, wenn Sie nichts ändern: SuxPanel wartet fünf Sekunden und schließt den Mixer danach automatisch.

SuxPanel anpassen

Funktioniert auch bei Ihnen die Fensterliste nicht, wollen Sie das entsprechende Plugin vielleicht ausblenden. Über den Einstellungsdialog gelingt das bislang noch nicht – Sie können die Häkchen in den Checkboxen vor den Plugins nicht entfernen. Über die Textdatei ~/.suxpanel/modules.ini ändern Sie die Vorgabe trotzdem. In dieser Datei steht in jeder Zeile der Pfad zu einem Plugin; die Zeile für die Fensterliste sieht so aus:

l=/usr/share/suxpanel/plugins/sux-tasklist-applet.so

Um das Modul auszublenden, löschen Sie seine Zeile aus der modules.ini. Die vorangestellten l= und r= legen fest, ob ein Plugin auf der linken oder rechten Seite startet. Die erste Zeile die mit l= beginnt, lädt das Plugin ganz links. Wollen Sie dort nicht die Schnellstart-Icons, sondern das Programme-Menü sehen, setzen Sie die Zeile l=/usr/share/suxpanel/plugins/apps.so einfach in die erste Zeile. Das Menü passen Sie ebenso leicht an: Der richtige Ort dafür ist das Verzeichnis ~/.suxpanel/apps. Um einen neue Kategorie etwa mit dem Namen Internet anzulegen, erzeugen Sie dort einen gleichnamigen Ordner. In diesem Verzeichnis erstellen Sie für jedes Programm, das Sie in die Kategorie Internet einsortieren wollen, einen Ordner. Erzeugen Sie beispielsweise ~/.suxpanel/apps/Internet/Mozilla, um den Browser ins Menü aufzunehmen. In diesen Ordner legen Sie ein Skript mit dem Namen AppRun, in das Sie den Mozilla-Startbefehl schreiben:

#!/bin/sh
mozilla

Machen Sie die Datei mit chmod +x AppRun ausführbar, damit das Panel sie als Aufrufskript akzeptiert. Sobald Sie SuxPanel das nächste Mal starten, zeigt es ein neues Untermenü mit dem Eintrag Mozilla an. Möchten Sie, dass zusätzlich ein Icon vor dem Menüpunkt erscheint, kopieren Sie die gewünschte Grafik im XPM-Format unter dem Namen AppIcon.xpm in den zuvor angelegten Mozilla-Ordner. Anstatt das Icon zu kopieren, können Sie auch eine Verknüpfung anlegen. Viele Programm-Symbole finden Sie beispielsweise im Ordner /usr/share/pixmaps.

Glossar

Plugins

Plugins erweitern Anwendungen um zusätzliche Funktionen. Der Anwender muss diese Plugins meistens nur in den richtigen Ordner kopieren, damit das Hauptprogramm sie nutzt. Beispiele für Programme, die diese Erweiterungen unterstützen, sind Browser und der Audio-Player XMMS.

Infos

[1] SuxPanel: http://www.linuxmag.com.br/~leandro/suxpanel/

[2] Joachim Moskalewski: "Risc rocks", LinuxUser 07/2002, S. 68 ff., http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/07/068-desktopia/rox-2.html

[3] Andrea Müller: Schlank, schnell und praktisch"", LinuxUser 05/2004, S. 60 ff.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • deskTOPia: Panelizer
    Einfache Window-Manager haben gegenüber einer Desktop-Umgebung viele Vorteile: Sie sind klein, schnell und hochgradig konfigurierbar. Meistens fehlt jedoch ein Panel, das der Arbeitsumgebung zusätzliche Funktionen beschert.
  • Jo´s alternativer Desktop: ROX (2)
    Ihren ROX-Desktop konnten Sie bereits im letzten Heft aufsetzen – in dieser Ausgabe kommen die "Plugins" für diesen Desktop-Browser zum Zug.
  • deskTOPia: emelfm
    Was nutzt der Betrieb von XFree auf älterer Hardware, wenn man für alltägliche Aufgaben auf Performance-schonende Konsolen-Anwendungen zurückgreifen muss? Auch für X existieren schlanke Lösungen, und wir ersparen Ihnen die Suche.
  • deskTOPia: wmdrawer
    Programmstarter gibt es wie Sand am Meer. Um nicht nur einer von vielen zu sein, muss eine solche Anwendung schon besondere Features bieten: so wie wmdrawer.
  • deskTOPia: xap
    Zum Programmstart muss es nicht immer ein Menü oder Desktop-Icon sein. Xap nähert sich der Aufgabe auf unkonventionelle Weise und entzieht sich so jedem Schubladendenken.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...