LinuxUser 03/2004

title_2004_03

Dieses Heft kaufen

Besuchen Sie unseren Onlineshop
TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Dieses Heft kaufen

TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Editorial

Editorial

9

Frischzellen für Desktop und Zeitschrift

Patricia Jung

Aktuelles

13

Hardware News

Redaktion LinuxUser

14

Distri-Bits

Redaktion LinuxUser

18

Software

Redaktion LinuxUser

22

K-splitter

Redaktion LinuxUser

News und Programme rund um Gnome

24

Gnomogramm

Redaktion LinuxUser

26

Redaktion LinuxUser

Schwerpunkt

Schwerpunktthema Gnome und das neue KDE 3.2

27

Desktop nach Maß

Patricia Jung

Ob die Arbeit mit dem Rechner Spaß macht oder Verzweiflung schürt, liegt zu großen Teilen an der – heute oft grafischen – Benutzerschnittstelle. Was diese Desktop-Umgebungen betrifft, hat Linux hier einen großen Vorteil: Konkurrenz belebt das Geschäft.

Versteckte Gnome-Einstellungen nutzen

28

Kindersicherung entsperrt

Andrea Müller

"Sag mir, wo die Optionen sind, wo sind sie geblieben?", fragt sich mancher Gnome-Nutzer frei nach Marlene Dietrich. Die meisten finden sich, gut versteckt, im Gconf-Editor.

KDE-Adressbücher, -Terminkalender und -Bookmarks nach Evolution, Galeon und Mozilla migrieren

33

Keine Sackgasse

Marcel Buchholz, Patricia Jung

Ob man komplett von KDE auf Gnome umsteigt oder hin und wieder die Desktop-Umgebungen wechselt – auf liebgewonnene Browser-Bookmarks möchte man ebensowenig verzichten wie auf die mühsam gepflegten Kalender- und Adressdaten. Mit etwas Aufwand geht dieser Wunsch in Erfüllung.

Gnome-Programme fürs Office

38

Büro-Ausstattung

Frank Wieduwilt

Gnome-User müssen nicht auf die Desktop-fremden Bürokomplettpakete OpenOffice oder KOffice zurückgreifen, wenn sie Briefe schreiben oder Abrechnungen erstellen wollen: Mit Gnome Office existiert eine Sammlung von Office-Programmen, die besonders an den Gnome-Desktop angepasst sein wollen.

Anwendungen

KOffice 1.3

42

Ein neues Büro

Frank Wieduwilt

Das KDE-Office-Paket KOffice geht in eine neue Runde: Die Version 1.3 bringt neben etlichen Detailverbesserungen und Fehlerberichtigungen einige neue Funktionen.

KDE 3.2 kurz vor der Fertigstellung

44

Letzter Halt

Carsten Schnober

Den ursprünglich angekündigten Termin für die Freigabe von KDE 3.2 im Dezember 2003 verpassten die Entwickler; neue und verbesserte Funktionen und Programme sollen über das Warten hinwegtrösten. Wir haben uns Release Candidate 1 angesehen.

Korner: KWordQuiz

46

Spaß beim Lernen

Stefanie Teufel

Der nächste Auslandsaufenthalt kann kommen, denn mit KWordQuiz lernen Sie spielerisch Vokabeln oder pauken nebenher die wichtigsten Fachbegriffe.

Editieren mit dem Vim-Frontend gvim

48

Wer hat Angst vorm bösen Vim?

Andreas Kneib

Beim Editor vi und seinen Verwandten hört für viele der Spaß in Sachen Komfort und Bedienbarkeit auf. Doch selbst Einsteiger brauchen auf dieses mächtige Werkzeug nicht zu verzichten, denn mit Gvim existiert eine klickbare Variante des vi-Klons.

Wissenschaftliche Taschenrechner mit umgekehrt polnischer Notation

52

Polnische Buttercreme, umgedreht

Olaf Tonnätt

Taschenrechner für den Desktop gibt es reichlich; mit der umgekehrt polnischen Notation können davon nur wenige etwas anfangen. Wir geben eine Einführung in diese ausgefallene mathematische Schreibweise und stellen Programme vor, die sie beherrschen.

deskTOPia: Afterstep Applets

54

Angedockt

Andrea Müller

Afterstep-Benutzer kennen und schätzen die zu Ihrem Fenstermanager gehörenden Miniprogramme. Wenige wissen, dass diese sich als Gastarbeiter auch auf anderen Desktops heimisch fühlen.

Backups auf wiederbeschreibbaren CDs mit CdBk

56

Auf Nummer sicher

Jörg Schumann

Bei der Größe heutiger Festplatten ist ein Komplett-Backup sehr aufwändig. Um ein System nach einem Crash wieder herzustellen, reicht es jedoch, nur die Dateien zu sichern, die man nach der Installation selbst erstellt oder verändert hat. Als Medium bieten sich dafür wiederbeschreibbare CDs an: CD-Brenner gehören mittlerweile zur Standardausstattung und die Medien sind preisgünstig.

Netz&System

Synchronisations- und Datensicherungsprogramme für den Sharp Zaurus

58

Austauschen und verwahren

Frank Wieduwilt

Selbst wenn der Sharp Zaurus ein nicht gerade billiges Gerät ist: Viel wertvoller sind die darauf abgelegten Daten und Dokumente. Wir stellen Programme vor, mit denen Sie die auf dem PDA gespeicherten Daten sicher aufbewahren.

1x1 der Tools für Festplatten und Prozesse

62

Motor warten

Nico Lumma, Oliver Frommel

Ein Linux-System ist wie eine Maschine mit vielen kleinen Schrauben und Rädchen. Wer die Einzelteile genauer unter die Lupe nehmen will, braucht das entsprechende Werkzeug. Untersuchen Sie mit einfachen Befehlen Prozesse und Festplatten ihres Systems!

Know-how

KDE-Hintergrund mit SuperKaramba und Python aufwerten

65

Die Schlange macht Karamba

Hagen Höpfner

SuperKaramba sorgt dafür, dass sogar der KDE-Hintergrund etwas Nützliches tut. Was das ist, können Sie selbst programmieren – mit Python.

VDR-Aufnahmen mit VDR-Admin 0.95 verwalten

70

Fern-Steuerung

Mirko Dölle

Egal ob vom Urlaubsort oder Arbeitsplatz aus, der digitale Videorekorder VDR lässt sich mit VDR-Admin bequem über das Internet programmieren. Die Lieblingssendungen werden sogar vollautomatisch aufgenommen.

Programme unter Linux kompilieren

72

Dreiklang

Tim Schürmann

Zu Befehl: diff, diff3, patch

76

Suchbild

Heike Jurzik

Finden Sie die Unterschiede – die Programme diff und diff3 aus dem Paket diffutils helfen beim Vergleichen von Textdateien, zeigen eventuelle Abweichungen auf der Kommandozeile an und gleichen die Dateien auf Wunsch vollautomatisch an.

Logout

Warum Open Source Usability braucht

78

Der Nutzer, das unbekannte Wesen

Jutta Horstmann, Jan Mühlig

Muss Linux benutzerfreundlich sein? Was ist das, Benutzerfreundlichkeit, und wer sind überhaupt die Nutzer? Fragen über Fragen, die beantwortet sein wollen, wenn Linux den Desktop erobern will.

81

LinuxUser 03/2004: LinuxJux

Redaktion LinuxUser

Infos zur Publikation

LU 09/2016: Ciao, Windows!

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...