Verantwortlich für Stil

Das wohl wichtigste Tool beim Erstellen von Vorlagen ist der Stylist, der auf Druck der [F11]-Taste erscheint (Abbildung 3). Er besitzt eine eigene kleine Symbolleiste, mit der Sie zwischen Vorlagen für Absätze, Zeichen, Rahmen, Seiten und Nummerierungen (von links nach rechts) umschalten. In all diesen Kategorien können Sie beliebig neue Vorlagen erstellen und bestehende modifizieren.

Um beispielsweise die Schriftart des Standard-Texts zu ändern, markieren Sie im Reiter Absatzvorlagen (erstes Icon von links) die Absatzvorlage Standard und klicken im Kontextmenü der rechten Masutaste auf Ändern... Hier können nun die Schriftart, aber auch Nummerierungen für bestimmte Absätze und Layouts eingestellt werden.

Besonders wichtig zu wissen ist dabei, dass diese Änderungen Auswirkungen auf alle aus dieser Vorlage erstellten Dokumente haben. OpenOffice fragt beim Öffnen jeder Datei nach, wenn die zugehörige Vorlage angepasst wurde. Muss ein Layout in vielen Dokumenten gleichzeitig verändert werden, spart dieses Verhalten viel Zeit. Es erfordert aber auch gute Organisation: Unterschiedlich zu formatierende Teile einer Vorlage sollten Sie jeweils in einem eigenen Stil definieren, damit Ihnen im Falle eines Layoutwechsels Nacharbeit erspart bleibt.

Abbildung 3: Der Stylist

… und Verwaltung

Über den Menüpunkt Datei / Dokumentvorlage / Speichern ... speichern Sie die fertige Dokumentvorlage. OpenOffice sammelt alle so abgelegten Vorlagen im Verzeichnis template im OpenOffice-Arbeitsverzeichnis. Zwar kann man die Vorlagen auch mit Datei / Speichern unter... sichern, doch das setzt den Verwaltungsmechanismus des Office-Pakets außer Kraft, und man muss sich selbst ums Vorlagenmanagement kümmern.

Beim Speichern der Dokumentvorlage über den vorgesehenen Weg erscheint ein Fenster mit den beiden Spalten Bereiche und Vorlagen. Diese stehen zueinander in einem Verhältnis wie Ordner zu Dateien. Somit speichert man z. B. alle Brief-Vorlagen in einem Brief-Bereich und alle Memo-Vorlagen in einem anderen.

Da der Bereich Briefe noch nicht existiert, müssen Sie zunächst auf Verwalten... klicken. Im neu erscheinenden Fenster (Abbildung 4) rufen Sie im freien Platz der linken Spalte (Dokumentvorlagen) mit der rechten Maustaste das Kontextmenü auf. Ein Klick auf Neu erlaubt es nun, eine neue Kategorie mit dem Titel Briefe zu erstellen. Nach dem Schließen des Fensters finden Sie diese in den Vorlagen-Bereichen wieder. Um darin ein Template abzulegen, klicken Sie den Speicherbereich an und vergeben in der oberen Eingabezeile einen Namen für die Vorlage.

Abbildung 4: Verwalten von Dokumentvorlagen

Ab jetzt lassen sich Briefe wirklich schnell erstellen: Sie wählen im Menü Datei / Neu / Vorlagen und Dokumente die Kategorie Vorlagen, klicken doppelt auf den passenden Bereich und darin auf die Vorlage Ihrer Wahl. Nun können Sie Ihre Zeit voll und ganz dem Inhalt des Briefs widmen. Dass Sie dessen Text immer noch selbst eingeben müssen, ist dabei ein Problem, für das eine Lösung nach unserem Wissen zur Zeit nicht in Sicht ist.

Infos

[1] Beispiel-Vorlage für Briefe: http://www.killesberg.org/linuxuser/templates/

Der Autor

Frederik Bijlsma benutzt Linux seit 1994 und studiert Betriebswirtschaftslehre in Magdeburg.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Das Briefgeheimnis
    Im Büro ein echtes Praxisthema: Wie baut man sich ein Briefformular, das man mit oder ohne vorgedrucktes Briefpapier verwenden kann? In unserem Workshop verraten wir Ihnen dieses kleine Briefgeheimnis.
  • Schneller – Höher: Writer
    So sehen Sieger aus: OpenOffice bietet Ihnen zahlreiche Optionen, noch schneller und effektiver Ihre Schreibarbeiten zu erledigen. Lesen Sie in unserem Workshop, wie Sie mit der Textverarbeitung Writer zu echter Hochform auflaufen.
  • Normbrief-Vorlagen mit Writer selbst erstellen
    Ob geschäftlich oder privat, elegant oder modern – LibreOffice bietet zahlreiche Briefvorlagen für jeden Anlass. Möchten Sie Ihre Post lieber selbst gestalten, dann zeigt dieser Workshop, wie Sie normgerechte Templates erstellen.
  • Besser arbeiten mit OpenOffice
    Arbeiten Sie mit dem mächtigen Office-Paket, finden Sie in jeder EasyLinux-Ausgabe Tipps, mit denen Sie noch schneller Ihre Dokumente bearbeiten. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf Draw und Writer.
  • Templates für Kpresenter gesucht

    Kpresenter, die Präsentationskomponente der Koffice-Suite, soll schöner werden. Darum ruft das Projekt jetzt den Kpresenter Template Contest aus.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...