"Are you ready to boot under Linux?"

Mit Mandrake 7.1 haben Sie die Möglichkeit, Linux unter Windows zu testen: Mit Hilfe der oben beschriebenen Option Linux for Windows installation legt das Programm auf ihrer Windows-Partition zwei Dateien an, in die die Linux-Installation hineingeschrieben wird. Die eine Datei ist für das Root-Dateisystem bestimmt; die andere für den Swap-Bereich.

Im Prinzip läuft die eigentliche Installation genauso ab, wie bei einer Installation in eine eigene Partition, allerdings sehr viel langsamer. Sie bringt aber die gleich Funktionalität, wie eine reine Linux-Installation. Sollte die Windows-Partition zu klein sein, um Linux in zwei Dateien zu installieren, dann wird automatisch der DiskDrake aufgerufen, um mehr Platz zu schaffen.

Nach der Installation finden Sie zwei zusätzliche Verzeichnisse auf ihrer Festplatte: Das eine heißt lnx4win und das andere Mandrake. Im ersten legt die Installationsroutine die beiden Dateien ab, die die Linux-Installation beinhalten. Außerdem finden Sie dort auch ein Skript mit dem Namen Uninstall, das die Linux für Windows Installation wieder problemlos löscht. Aber wer will das schon… .

Fazit

Mandrake hat sich Mühe gegeben, die Installation einfach, aber nicht anspruchslos zu gestalten. Das ist gelungen. Auch ein wenig bedarfter Anwender findet sich hier gut zurecht und dem erfahrenen User macht es einige Arbeitsschritte, wie die Partitionierung, sehr einfach. Die Menüschritte sind logisch aufeinander aufgebaut und lassen sich gut wieder rückgängig machen, wenn man mit der Konfiguration nicht zufrieden ist. Nach der Installation haben Sie ein System auf der Platte, dass sowohl für den ganz normalen Computer-Arbeitsalltag als auch für die Entwicklung geeignet ist.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Linux einfach und kompakt
    Wie bereits in den vergangenen Heften erklären wir, was Sie bei der Installation der beiliegenden Linux-Distribution beachten sollten. In der aktuellen Ausgabe liegt eine leicht abgespeckte Version der Mandrake 7.1 bei, die seit Juli 2000 im Handel ist.
  • Installation step by step
    Installieren Sie Linux zum ersten Mal? Noch wenig Erfahrung mit Linux-Installationen? Oder sind Sie nur bei einer einzelnen Installationsoption unsicher? Vielleicht hilft Ihnen dieser Artikel weiter, in dem wir Ihnen einen sicheren Weg durch den Installer der auf der Heft-CD befindlichen Linux-Distribution Linux-Mandrake 8.0 zeigen.
  • Aktuelle Linux-Distributionen im Vergleich
    Die "großen Drei", SuSE, Mandrake und Red Hat, haben ihre Distributionen auf den aktuellen Stand gebracht. In der letzten Ausgabe des LinuxUser haben wir Ihnen diese bereits kurz vorgestellt, nun soll ein Vergleichstest in die Tiefe gehen.
  • Mandrake Linux 9.0
    Mandrakesoft verfolgt eine interessante Verkaufspolitik: Lange bevor es fertige Boxen im Handel gibt, stehen auf FTP-Servern ISO-Images einer neuen Distribution zum Download bereit. So ist es auch mit der aktuellen Neuerscheinung Mandrake Linux 9.0, deren Download-Version wir getestet haben.
  • Die neue Mandrake 10.0 Community im Test
    Knapp fünf Monate nach Erscheinen von Mandrake Linux 9.2 gibt es jetzt schon Ausgabe 10. Sie ist die erste große Distribution mit Linux-Kernel 2.6. Welche Neuerungen diese Version noch mit sich bringt und ob sich ein Update lohnt, zeigt dieser Artikel.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2017: Linux unterwegs

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...
WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 2 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....