logo.gif

StarOffice 5.1a - Workshop

Office für alle

In diesem Teil unseres StarOffice-Workshops geht es um das Präsentationsmodul "StarImpress". StarOffice ist eines der wenigen Office-Pakete für Linux, die ein komplettes und obendrein noch gut ausgestattetes Präsentationsprogramm mitbringen. Dem Defacto-Standard PowerPoint unter Windows steht StarImpress in keinster Weise nach und versteht obendrein noch dessen Dateiformat.

Workshop-Übersicht

1. Installation und Desktop

2. Textverarbeitung

3. Tabellen und Diagramme

4. Präsentationen

5. Die kleinen Helfer

Einfach präsentieren

Die Funktionen von StarImpress lassen sich am einfachsten an einem Beispiel erläutern, das diesen Teil des StarOffice-Workshops begleiten wird. Wenn Sie selbst eine neue Präsentation erstellen wollen, sollten Sie sich schon im Vorfeld über das Aussehen und den Ablauf der Präsentation ein paar Gedanken machen und zusätzlich eine Gliederung entwerfen. Diese kleine Vorarbeit kann später einiges an Arbeitszeit einsparen.

In unserem Beispiel soll Kain Anunk, der bei einem namhaften Automobilkonzern arbeitet, einem nicht zu unterschätzenden Geldgeber im Rahmen einer Besprechung zunächst etwas über die Firma selbst erzählen und dann die Zahlen des letzten Geschäftsjahres vorlegen. Unglücklicherweise waren eben diese Zahlen nicht besonders rosig.

Um eine neue Präsentation zu erstellen, wählen Sie Datei | Neu | Präsentation aus dem Menü. Alternativ können Sie sich eine fertige Präsentation mit Hilfe des AutoPiloten erzeugen lassen (Datei | Autopilot | Präsentation). Im Folgenden soll die Präsentation jedoch selbst Schritt für Schritt entworfen werden, um Sie mit den einzelnen Funktionen und Schritten besser vertraut zu machen. Denn auch der AutoPilot ist nicht in der Lage, eine perfekte Präsentation zu generieren – eine Nacharbeit ist auch mit ihm in der Regel unumgänglich.

Abbildung 1: StarImpress nach dem Starten

In jedem Fall sollte sich nun der AutoPilot öffnen. Um ihn wie angesprochen zu umgehen, wählen Sie leere Präsentation und klicken anschließend auf Fertigstellen. Jetzt wird automatisch eine erste leere Seite generiert. In dem auftauchenden Dialogfenster fragt Sie StarImpress nun nach einem Layout für diese Seite. Belassen Sie zunächst die voreingestellte Auswahl und klicken auf OK. Ich werde später noch einmal ausführlicher auf dieses Fenster zurückkommen.

Dias

StarImpress verwendet, wie auch andere Präsentationsprogramme, sogenannte "Dias". Dabei handelt es sich jeweils um eine Folie, oder anders ausgedrückt: um eine Bildschirmseite. Wenn Sie später die Präsentation mit einem Projektor auf einer Leinwand vorführen, können Sie per Tastendruck zum nächsten Dia weiterblättern. Wollen Sie Ihre Präsentation ausdrucken, so wird der Inhalt eines Dias auf genau eine Folie ausgedruckt. Im Folgenden werden daher die Begriffe "Dia" und "Folie" synonym verwendet.

Welche Abmessungen Ihre einzelnen Dias erhalten sollen, können Sie unter Format | Seite festlegen. Standardmäßig werden die Abmessungen des Bildschirms übernommen. Da unser Beispiel später direkt aus dem Computer auf eine Leinwand projiziert werden soll, belassen Sie einfach die vorhandenen Einstellungen.

Für Kain Anunks Präsentation soll zunächst ein Layout festgelegt werden, das auf allen zukünftigen Dias als Hintergrund zu sehen sein wird und somit der Präsentation ein einheitliches Aussehen verleiht. Wählen Sie dazu zunächst den Hintergrundmodus aus (Ansicht | Ansicht | Hintergrund | Titel). Alles, was Sie in diesem Modus auf das dort angezeigte Dia (das in anderen Präsentationsprogrammen auch als "Master-Dia" bezeichnet wird) aufzeichnen, wird später auf jedem neuen Dia als Hintergrund vorhanden sein.

Abbildung 2: Das fertige Hintergrundlayout

Das automatisch geöffnete Vorschaufenster zeigt Ihnen dabei immer an, wie ein Dia in Ihrer Präsentation später aussehen wird. Wenn Sie dieses Fenster stört, können Sie es über Ansicht | Vorschau ein- und ausschalten.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • WordPerfect Office 2000 Workshop
    Im letzten Teil unseres WordPerfect Office 2000 Workshops wollen wir uns mit dem eigentlichen Präsentationsteil der zweigesichtigen Komponente "Presentations" beschäftigen.
  • KOffice - Workshop
    In diesem letzten Teil unseres KOffice-Workshops soll es um die Komponente gehen, die seit unserem letzten Test in Ausgabe 12/2000 den größten Sprung in Sachen Funktionsumfang gemacht hat: das Präsentationsmodul KPresenter.
  • StarOffice 5.1a - Workshop
    Die Tabellenfunktion im Textverarbeitungsmodul StarWriter ist zwar für einfache Tabellen gut geeignet, bei umfangreichen Aufgaben muss sie jedoch passen. Für letztere Fälle enthält StarOffice die Tabellenkalkulation StarCalc, die in diesem dritten unseres insgesamt fünfteiligen Workshops eingehender behandelt wird.
  • StarOffice 5.2 Workshop - Die Neuerungen
    Anknüpfend an unseren fünfteiligen Workshop zu StarOffice 5.1a möchten wir Ihnen diesmal, sozusagen als Ergänzung, die neuen Funktionen aus StarOffice 5.2 etwas näher bringen.
  • Test StarOffice 5.2
    Die neue Version der kostenlosen Office-Suite StarOffice 5.2 ist auf dem Markt. Die überarbeitete Rechtschreibprüfung ist eine der lange erwarteten Neuerungen. Wir nennen in diesem Test aber nicht nur die größten Neuerungen, sondern sagen auch, ob und wo der Hase im Pfeffer liegt.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...