Referenz

Weit über Einsteigeransprüche hinaus gehen eine sehr umfangreiche Befehlsreferenz und ein vollständiges Kapitel zu Programmiersprachen sowie zu LaTeX. Nicht alle gebotenen Informationen, die häufig auf einer historischen Aufarbeitung der zugrunde liegenden Entwicklung basieren, sind aus heutiger Sicht notwendig, wie etwa die Ausführungen zu System-V-Init oder zur manuellen Kernel-Konfiguration im Kapitel zur Architektur von Linux, allerdings richten sich diese Abschnitte auch nicht mehr an Einsteiger.

Wie bei Koflers "Linux" widmet auch Fischer einen kompletten Buchteil der Installation von Ubuntu auf Servern. Dabei scheut der Autor z. B. auch vor einem eigenen Kapitel zum Thema Monitoring nicht zurück, bespricht dort aber ausschließlich das manuelle Einrichten von Nagios, auch wenn die Nagios-Forks Shrinken und Icinga bei vielen Administratoren heute weitaus populärer sind. Spätestens bei den Kapiteln zum Domain Service, MySQL oder dem Aufsetzen eines Webservers werden Einsteiger bei der Erstlektüre sicher aussteigen, aber das gilt für den Kofler genauso: Auch der verliert sich im hinteren Teil in weit fortgeschrittenen Themen, allerdings ist Ubuntu eine Distribution, die sich mehr als alle anderen an Anwender richtet. Bis Sie so weit sind, könnten die Informationen im Serverteil durchaus nicht mehr ganz so aktuell sein. Hier ist der Kofler häufig näher am technologischen Puls der Linux-Welt.

Viele Tipps

Marcus Fischers "Ubuntu 14.04" wirbt auf dem Cover mit "über 350 Tipps", die sich lose über den gesamten Inhalt verteilen, aber nummeriert und damit identifizierbar und wiederauffindbar sind. Die Tipps geben im Wesentlichen ergänzende Informationen zum gerade behandelten Thema, sind aber insgesamt von sehr unterschiedlichem Nutzwert. Fischers Werk ist zweifelsohne ein gutes Buch und sein Geld wert, allerdings fehlt es dem Buch im Vergleich zum Kofler etwas an Struktur. Wer für den Linux-Einstieg Ubuntu wählt, für den ist dieses Buch sehr zu empfehlen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 02/2018-04/2018: Distributionen - freie Auswahl

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 0 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...