Shell-Skripte

Auch dieses Autorenteam kann der Versuchung nicht widerstehen, ein komplettes Kapitel dem Thema Shell-Skripte und Shellskript-Programmierung zu widmen, und befasst sich dann in weiteren Kapiteln mit regulären Ausdrücken und dem Editor vi. Was für umfassende Nachschlagewerke wie den Kofler in Ordnung ginge, ist hier im Anbetracht des Titels "Einstieg in Linux" etwas unangebracht.

Auch dieses Buch leidet etwas an einer unübersichtlichen Struktur. Erst nach dem fortgeschrittenen Kapitel zur Skript-Programmierung und einem umfassenden Kapitel zum TCP-/IP-Networking widmen sich die Autoren im Rahmen eines Kapitels zu populären Netzwerkanwendungen (wie Apache, Samba, FTP oder Usenet) auch dem Thema E-Mail. Dabei kann man sich schon fragen, was FTP oder Usenet in einem aktuellen Einsteigerbuch zu suchen haben. Die für Einsteiger wirklich spannenden Themen wie Multimedia, Raspberry Pi und Spiele folgen dann erst in den letzten Kapiteln, aber niemand zwingt Sie ja, dieses Buch linear zu lesen.

Nicht linear

Wenn Sie es aber linear konsumieren, werden Sie bei diesem Buch mitunter – häufiger aber als bei Michael Kofler – auf anfangs nur oberflächlich angerissene Informationen stoßen, deren Sinn sich oft erst im hinteren Teil des Buches oder manchmal auch gar nicht erschließt. Anders ausgedrückt: Aus Sicht echter Einsteiger setzen die Autoren anfangs Vieles voraus, was sie erst später erklären. Von strukturellen Mängeln abgesehen schreiben die beiden Experten aber sehr kompetent und mitunter auch humorvoll. Dabei vermeiden sie es bewusst und gekonnt, Stellung zur einen oder anderen Distribution zu beziehen. Vielmehr animieren Sie den Leser zu einem Blick über den Tellerrand und dazu, auch andere Distributionen auszuprobieren. Zitat: "Das Arbeiten ist dabei überall und unter jeder Distribution gleich – Unterschiede ergeben sich nur bei der Installation, der Konfiguration und teilweise der Administration, wie zum Beispiel beim Aktualisieren des Systems."

Unter dem Strich ist "Einstieg in Linux" ein lesenswertes Buch, um sich Appetit auf das Abenteuer Linux zu holen. Für das Lesen unterwegs ist es von seinen Ausmaßen im Gegensatz zu den beiden anderen Kalibern gerade noch geeignet und zudem etwas preisgünstiger.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...