Tipp: Automatischer Download mit Transmission

Neue Datenübertragungen starten Sie in Transmission, indem Sie entweder manuell über die Schaltfläche Hinzufügen neue .torrent-Dateien markieren oder diese direkt per Drag & Drop aus dem Browser oder Dateimanager ins Programmfenster ziehen. Alternativ bestimmen Sie im BitTorrent-Client ein Verzeichnis, das dieser beobachten soll. Immer, wenn dort eine neue Datei mit der Endung .torrent landet, nimmt Transmission automatisch den Dienst auf und startet die Datenübertragung.

Einen solchen Ordner bestimmen Sie über den Konfigurationsdialog (Bearbeiten / Einstellungen). Direkt auf dem ersten Reiter namens Torrents aktivieren Sie die Checkbox Torrents automatisch hinzufügen aus:. Dann entscheiden Sie sich im Drop-down-Menü daneben für ein Verzeichnis; in der Voreinstellung ist hier der Ordner Downloads im eigenen Home eingestellt. Über die Checkboxen darunter legen Sie weiterhin fest, ob bei neuen Torrents der Optionen-Dialog startet, ob Transmission sofort die Übertragung beginnt oder eine Bestätigung möchte und ob die .torrent-Datei anschließend im Mülleimer landen soll.

Tipp: Mülleimer auf dem Desktop anzeigen

Wenn Sie mit dem Gnome-Dateimanager Nautilus Daten von der Festplatte löschen, sind diese in der Voreinstellung nicht ganz getilgt, sondern liegen zunächst im Mülleimer. Erst wenn Sie diesen ausdrücklich leeren, sind die Daten wirklich verschwunden – solange sie im Papierkorb liegen, können Sie sie über Ausgewählte Obejtek wiederherstellen zurückholen. Jeder Benutzer hat seinen eigenen Mülleimer. Es handelt sich genaugenommen um einen versteckten Ordner namens ~/.local/share/Trash/files im jeweiligen Home-Verzeichnis.

In der Voreinstellung erscheint der Mülleimer nicht auf dem Desktophintergrund. Möchten Sie ein Icon dort sehen, stellen Sie dies im Gnome-Konfigurationseditor ein. Sie starten ihn beispielsweise über Eingabe von gconf-editor in ein Schnellstart- oder Terminalfenster. Navigieren Sie in der linken Baumansicht zur Abteilung apps / nautilus / desktop. Sobald Sie ein Häkchen bei trash_icon_visible setzen, erscheint ein Symbol für den Papierkorb auf dem Desktop. Übrigens: Soll der Mülleimer anders heißen, stellen Sie dies in derselben GConf-Abteilung unter trash_icon_name ein (Abbildung 3).

Abbildung 3: Über zwei Schlüssel im GConf-Editor blenden Sie ein Icon für den Mülleimer ein und beschriften es nach Ihren eigenen Vorstellungen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Immer in Bewegung
    Wie ein reißender Strom rauschen die Daten durchs Netz. Mit einem BitTorrent-Client wie Transmission stürzen Sie sich in die Fluten und laden ressourcenschonend neue Programme oder Distributionen herunter.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Alles Schiebung
    Viele neue Dateien finden täglich den Weg auf Ihren Rechner. Fsniper nimmt die Neuankömmlinge in Empfang und verarbeitet sie nach Ihren Regeln weiter.
  • News Gnome
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. Seit Ausgabe 01/2012 zeigen wir Tricks für die dritte Generation des Desktops: die Gnome Shell.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 03/2015: Distributionen im Test

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...