gnome-logo.png

Tipps und Tricks zu Gnome

Gnome-Tipps

Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.

Tipp: Gnome-Terminal: Navigation per Keyboard

Viele Benutzer finden die Terminalanwendung des Gnome-Desktops besonders praktisch, weil sie viele Sitzungen in nur einem Programmfenster auf mehreren Reitern öffnen können. Diese ordnen sich wie bei einem Webbrowser unter der Menüleiste in Tabs an. Mit der Maus klicken Sie den jeweiligen Reiter an, um ihn zu aktivieren und in den Vordergrund zu holen.

Wer viel in einem Terminalfenster arbeitet, wird aber über den ständigen Griff zur Maus nicht besonders erfreut sein und es bevorzugen, die Finger an der Tastatur zu lassen. Aus diesem Grund bringt das Gnome-Terminal einige Keyboard-Shortcuts mit, die Ihnen die Navigation erleichtern.

So springen Sie z. B. mit [Alt]+[1] gezielt zum ersten Tab, den zweiten erreichen Sie mit [Alt]+[2], den dritten mit [Alt]+[3] usw. [Alt]+[0] bringt Sie zum zehnten Reiter – danach ist Schluss mit der Navigation via Ziffer. Wer auf den elften oder sogar zwanzigsten Tab möchte, blättert einfach von rechts nach links oder umgekehrt durch: [Strg]+[Bild ab] bringt Sie zum nächsten, [Strg]+[Bild auf] zum vorherigen.

Alle Tastenkombinationen können Sie nachlesen, indem Sie den Dialog zu den Keyboard-Einstellungen (Bearbeiten / Tastenkombinationen) öffnen. Hier verändern Sie die Shortcuts auch auf Wunsch. Gefällt Ihnen etwa die Kombination zum Blättern ([Strg]+[Bild ab]/[Strg]+[Bild auf]) nicht, scrollen Sie im Einrichtungsdialog bis zur Kategorie Reiter hinunter.

Doppelklicken Sie auf die existierende Kombination hinter Zum nächsten Reiter wechseln. Sie sehen dort nun die Aufforderung Neue Tastenkombination. Drücken Sie einfach den gewünschten Shortcut. Sollte dieser schon belegt sein, warnt das Programm Sie mit einem entsprechenden Dialog (Abbildung 1); andernfalls ist die neue Tastenkombination sofort aktiv.

Abbildung 1: In diesem Einrichtungsdialog weisen Sie den verschiedenen Gnome-Terminal-Aktionen neue Tastenkombinationen zu.

Tipp: Größe der Desktopsymbole ändern

In der Voreinstellung haben alle Icons auf dem Desktop dieselbe Größe. Um ein einziges Symbol größer oder kleiner darzustellen, klicken Sie es mit der rechten Maustaste an und wählen aus dem Kontextmenü den Eintrag Symbolgröße ändern. Das Icon erscheint nicht nur hervorgehoben, sondern hat nun auch vier Anfasser (Abbildung 2). Klicken Sie mit der Maus auf einen davon und ziehen Sie das Symbol so groß oder klein, wie Sie möchten. Um die Symbolgröße zurückzusetzen, rufen Sie erneut das Kontextmenü der rechten Maustaste auf und wählen den gleichnamigen Eintrag daraus.

Abbildung 2: Symbole vergrößern oder verkleinern Sie über diese Anfasser.

Alternativ stellen Sie dieselbe Größe für alle Symbole ein. Da der Dateimanager Nautilus auch für die Icons auf dem Hintergrund verantwortlich ist, öffnen Sie dazu ein Nautilus-Fenster (zum Beispiel ein Verzeichnis aus dem Panel-Menü Ordner) und wechseln über Bearbeiten / Einstellungen in den Konfigurationsdialog.

Auf dem ersten Reiter (Ansicht) sehen Sie mittig den Bereich Vorgaben für Symbolansicht. Die Voreingestellte Vergrößerungsstufe ist in der Voreinstellung bei 100 %. Öffnen Sie das Drop-down-Menü, um die Größe stattdessen auf 33 %, 50 %, 66 %, 150 %, 200 % oder 400 % zu setzen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. In dieser Ausgabe geht es u. a. um Nautilus, Totem, Evince und Pidgin.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 03/2016: Sicher im Internet

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....