Revo als Spiele-Maschine

Als Spiele-Rechner eignet sich der Revo nur in Einzelfällen. Denn der Großteil aller Spiele benötigt an irgendeiner Stelle gute CPU-Leistung, wo sich der rechenschwache Atom dann deutlich bemerkbar macht. Die Zahl der Spiele, die nur einen sehr guten Grafikchip benötigen, ist aber überschaubar. Mit etwas Herumstellen an den Qualitätseinstellungen lassen sich manchmal dennoch einige Spiele spielbar machen. NexUIZ läuft beispielsweise selbst in hoher Grafikqualität mit gerade noch spielbaren 36 fps – 5 fps mehr als mit der Radeon-HD-3200-Chipsatzgrafik und dem AMD AthlonX2 L310 1,2 GHz im Acer Aspire Ferrari One [4].

Leistung

Der 64-Bit-Modus des Atom 330 bringt rund 13,8% mehr Leistung als der 32-Bit-Modus, aber selbst im auf dem Atom gut laufenden Ubuntu 9.10 64 Bit liegt der Revo noch 22,6% unter dem Athlon X2 L310 1,2 GHz. Interessant fanden wir, dass der Atom mit Ubuntu 10.04 im Gegensatz zu anderen CPUs wie dem Core i7 oder dem Phenom II auf demselben Niveau liegt wie unter dem älteren Ubuntu 9.10 – normalerweise ist 10.04 klar schneller. 9.10 Karmic Koala läuft aber wiederum 15% schneller auf Atoms als Ubuntu 9.04, bei anderen Prozessoren ist das Gegenteil der Fall. Erwähnenswert ist auch, dass wir im 64-Bit-Modus eine im Schnitt um 16% reduzierte Grafikleistung ermittelten, mit Ausnahme eines Tests waren alle anderen deutlich langsamer. Üblicherweise unterscheiden sich die Ergebnisse im Grafiktest in 64 und 32 Bit nur marginal.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
Wo kaufen?
ubu (unangemeldet), Dienstag, 03. August 2010 17:19:09
Ein/Ausklappen

Wo bekommt man den Revo 3610 mit Linux günstig?
Überall nur mit Zwangswindows.


Bewertung: 289 Punkte bei 109 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...