Internet Relay Chat

Die letzte Komponente in Seamonkey ist der Chat-Client für das IRC (Internet Relay Chat): Es gibt zahlreiche IRC-Server, an denen Sie sich anmelden und sich dann in Chat-Räumen (im IRC "Channels" genannt) mit anderen IRC-Benutzern unterhalten können.

Der IRC-Client bietet keine spektakulären Features, sondern erledigt unauffällig seine Aufgabe. Ein Vorteil der Integration von IRC, Mail und Web ist, dass Sie Web-Adressen, die im Chat genannt werden, einfach per linkem Mausklick im aktiven bzw. per mittlerem Mausklick in einem neuen Tab öffnen können; der Klick auf eine Mail-Adresse öffnet entsprechend ein neues Fenster mit einer leeren E-Mail. Anders herum versteht Seamonkey IRC-Adressen der Form irc://server/#channel: Klicken Sie eine solche Adresse im Browser an, baut Seamonkey automatisch eine Verbindung zum Server auf und betritt den Channel.

Der Nutzen des IRC-Clients ist allerdings begrenzt – die Mehrheit der Anwender nutzt inzwischen Instant-Messaging-Netze, viele kennen IRC gar nicht mehr. Wer allerdings Kontakt zu Entwicklergemeinden aufnehmen will, ist im IRC auch heute noch an der richtigen Stelle.

Fazit

Seamonkey gibt es jetzt in aktualisierter Version 2.0 – an die vollständige Feature-Liste der jeweils aktuellsten Firefox- und Thunderbird-Versionen wird das Schweizer-Messer-Programm wohl nie heranreichen, aber viele nützliche Funktionen, die Anwender bei den Soloprogrammen schätzen, stehen jetzt auch Seamonkey-Benutzern zur Verfügung.

Glossar

Phishing

Kunstwort für "Password Fishing" – der Versuch, durch Vortäuschen einer offiziellen E-Mail samt zugehöriger falscher Web-Seite Zugangsdaten bei einer Bank oder einem ähnlichen Unternehmen auszuspähen.

Infos

[1] Deutschsprachige Seamonkey-Seite: http://www.seamonkey.at/

[2] Seamonkey-Download (deutsch lokalisiert): http://www.seamonkey.at/download/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
test
test (unangemeldet), Dienstag, 05. Januar 2010 17:55:27
Ein/Ausklappen

test


Bewertung: 318 Punkte bei 91 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

EL 05-07/2017: Emulatoren und virtuelle Maschinen

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 3 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...