Das Gelbe vom Ei?

Elisa macht Lust auf mehr, aber momentan hakt es noch an einigen Stellen. Einerseits sind die Pakete bei den Distributionen nicht immer auf dem neuesten Stand, was bei den kurzen Releasezyklen von Elisa auch nicht anders möglich ist. Andererseits fehlt es dem Programm an Funktionen, Nutzerunterstützung und an Stabilität. Elisa beherrscht momentan nur die elementarsten Features, die man von einem Mediacenter erwartet. So fehlen zum Beispiel eine TV-Komponente, DVD-Wiedergabe, eine Rekorderfunktion und eine grafische Konfiguration. Dennoch lohnt es sich, das Programm im Auge zu behalten.

Infos

[1] Elisa: http://elisa.fluendo.com/

[2] Fluendo: http://www.fluendo.com/

[3] MythTV: http://mythtv.org/

[4] LinuxMCE: http://www.linuxmce.org/

[5] Shoutcast: http://www.shoutcast.com/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Unvollkommen
    Das junge Projekt Elisa möchte ein großes Mediencenter werden. Das aktuelle Release verspricht bereits viel, steckt aber funktional noch in den Kinderschuhen.
  • Pantoffelkino
    Jenseits von MythTV und VDR gibt es Media-Center, die neue Pfade betreten oder ausgetretene anders hinterlassen.
  • Neuer Musik-Player auf Basis der KDE Frameworks 5
    Der Programmierer Matthieu Gallien hat einen neuen Musik-Player namens Elisa vorgestellt. Er basiert auf den KDE Frameworks 5 sowie Baloo. Damit empfiehlt er sich vor allem für Nutzer der Desktop-Umgebung KDE Plasma 5.
  • OpenSolaris 2009.06 multimedial
    Das freie Unix-Derivat von Sun ist nicht gerade für seine Multimediafähigkeiten berühmt. Jetzt soll sich das ändern.
  • Popcorn und Pantoffeln
    Mit wenig Aufwand stellen Sie aus aktuellen und stromsparenden Komponenten ein schickes, leistungsfähiges und preiswertes Media-Center für Ihr Wohnzimmer zusammen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 08-10/2017: BACKUP

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...