OpenSuse 10.3 und 11

Nicht viel anders sieht es bei OpenSuse 11 aus: Es bringt ein OpenOffice in Version 2.4.0 mit, ordnet aber – im Gegensatz zu Kubuntu – die OOXML-Dateien korrekt OpenOffice zu. Die geöffneten Textdokumente stellt OpenSuse 11 jedoch genau wie Kubuntu 8.04 fehlerhaft dar (Abbildung 2b). Beim Öffnen eines der XLSX-Dokumente stürzt die Software gar ab und reißt KDE mit. Im zweiten Anlauf klappt's dann, aber mit demselben Ergebnis wie bei Kubuntu. Beim Öffnen der Powerpoint-Präsentationen im PPTX-Format (Abbildung 3b) zeigt sich: Die Anzeigefehler gleichen sich auf beiden Systemen bis in die Überlagerungen bestimmter Wörter.

Das Ergebnis hängt die Erwartungen für den Vorgänger OpenSuse 10.3 nicht besonders hoch. Die Distribution bringt OpenOffice noch in Version 2.3.0 mit, öffnet die Microsoft-Dokumente aber zunächst ohne zu murren. Doch bereits beim DOCX-Dokument zeigen sich Unterschiede (Abbildung 2c): Die Formatierung der Überschriften fällt weg, was diese unkenntlich macht. Die Präsentationen zeigen im Vergleich mit OpenSuse 11 und Kubuntu 8.04 mehr Überlagerungen und fehlende bzw. verschobene Elemente (Abbildung 3c). Die Excel-Dateien importiert das alte OpenOffice hingegen wie auf den neueren Systemen.

Ausblick

Der OOXML-Support in OpenOffice ist offensichtlich noch Work in Progress, was bei der umfangreichen Formatbeschreibung nicht verwundert. Ändern soll das OpenOffice 3, dessen stabile Version demnächst erscheint. Dann schauen auch wir erneut, wie kompatibel Microsofts neuer Standard mittlerweile ist.

Glossar

XML

Die Extensible Markup Language (erweiterbare Auszeichnungssprache) bereitet Daten in Textdateien auf, um sie zwischen verschiedenen Anwendungen auszutauschen. HTML-ähnliche Tags weisen den Daten einen Platz innerhalb einer strengen Datenhierarchie zu.

ISO

Die international Organization for Standardization (ISO) entwirft die so genannten ISO-Standards für verschiedene technische Bereiche. Sie reichen von der Empfindlichkeit von Farbfilmen über den Aufbau von Dateisystemen für CD-ROMs bis hin zu einer Norm für die Größe von Papierformaten. Lediglich die Bereiche Telekommunikation, Elektronik und Elektrik normiert eine andere Behörde.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Vereinzelte Lücken
    OpenOffice kommt zwar mit Office-2007-Formaten klar, das Ergebnis kann jedoch oft nicht überzeugen. Der ODF-Converter-Integrator verspricht mit der Integration von Novells Converter-Plugin in die freie Office-Suite Abhilfe.
  • Libre Office 4.2 veröffentlicht

    Die Document Foundation hat Version 4.2 von Libre Office veröffentlicht. Die freie Bürosuite erfuhr unter anderem Performanceverbesserungen und kann noch mehr Fremdformate importieren.
  • Einseitig
    Dass die wichtigsten Office-Pakete überhaupt Daten austauschen können, stellen fast ausschließlich die freien Bürosuiten sicher. Markführer Microsoft dagegen nervt mit störrischem Eigensinn.
  • David gegen Goliath
    Auf den ersten Blick scheint der Kampf aussichtslos: Zu groß ist die Übermacht von Microsoft Office gegen den freien Konkurrenten OpenOffice. Aber OOo birgt das Potenzial für eine überraschende Wende …
  • LinuxUser: OpenOffice und MS Office im Vergleich
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 01/2016: Daten sichern und synchronisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...