Tipp: Abstürze simulieren mit Dr. Konqi

Manche Leute meinen ja, KDE stürzt schon oft genug ab, aber wenn Sie einmal Freunde foppen wollen, sei zuletzt noch der folgende Tipp verraten: Die klassische KDE-Absturzmeldung stammt von einem Programm namens drkonqi – und das können Sie wie andere Anwendungen aus der Shell aufrufen, zum Beispiel so:

drkonqi --appname konqueror --signal 31337

konqueror (den Anwendungsnamen) und 31337 können Sie durch beliebige eigene Werte ersetzen. Für besonderes Rätseln bei Freunden sorgt es, wenn Sie ihnen in deren Abwesenheit gleich mehrere Absturzmeldungen unterjubeln. Dazu führen Sie einfach die folgende Schleife [2] in der Konsole aus:

for i in 1 2 3 4 5 ; do sleep $i; drkonqi --appname konqueror –signal 31337 ; done

Sie präsentiert die Absturzmeldung fünfmal, jeweils mit größeren Zeitabständen (eine bis fünf Sekunden) dazwischen (Abbildung 11). Um die Zeitabstände zu verlängern, setzen Sie hinter for i in einfach die gewünschten Werte ein, also beispielsweise 20, wenn der Befehl 20 Sekunden warten soll, bis er die nächste Absturzmeldung anzeigt. Damit der Streich nicht sofort auffliegt, sollten Sie die Konsole nach der Eingabe des Befehls minimieren.

Abbildung 11: Original oder Fälschung? Mit direktem Aufruf des Programms "drkonqi" simulieren Sie KDE-Absturzmeldungen.
Infos

[1] Bash-Artikel: Elisabeth Bauer, "Schleichwege", EasyLinux 07/2004, S. 82 f., http://www.easylinux.de/2004/07/082-bash/

[2] Artikel über Schleifen in der Shell am Beispiel von "convert": Heike Jurzik, "Zauberhafte Bildbearbeitung", EasyLinux 06/2006, S. 89 f., http://www.easylinux.de/2006/06/089-guru-convert/

[3] Artikel über "dsh": Michael Renner, Muschelsammlung, Linux-Magazin 06/2004, S. 75, http://www.linux-magazin.de/2004/06/075_dsh/dsh.html

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Besser arbeiten mit KDE
    Bei KDE gibt es so viel zu entdecken, dass wir mit Ihnen in dieser Ausgabe einen abwechslungsreichen Spaziergang durch das System unternehmen. Die Stationen auf dem Weg quer durch die KDE-Welt: Amarok, KStars, KArm, Desktopmanager, Konqueror, Digikam und der KDE-Anmeldungsmanager.
  • Dateiverwaltung mit dem Datei-Manager Konqueror
    Dateien von einem Ordner in den anderen kopieren, Verzeichnisse aufräumen, manches verschieben, anderes löschen, ein Bild betrachten oder die Größe eines Dokuments herausfinden - all dies lässt sich mit dem Konqueror erledigen.
  • Konqueror 3.2
    Konqueror, Dateimanager und Browser von KDE, stellt in der aktuellen Version vor allem aufwändige Web-Seiten besser dar. Welche versteckten und sichtbaren Neuigkeiten er sonst bietet, ziegt dieser Artikel.
  • KDE-Tipps
    Programme, Tools, schickes Look & Feel – das alles und noch mehr bietet KDE seinen Benutzern. Bei dieser Vielfalt fällt es oft schwer, die passenden Optionen und Schalter zu finden. Die KDE-Tipps schaffen Abhilfe und verraten dieses Mal unter anderem, wie Sie das Fenster-Handling optimieren und Skripte per Mausklick ausführen.
  • Besser arbeiten mit KDE
    In den KDE-Tipps geht es diesmal um Grundlagenwissen: Wir verraten Ihnen unter anderem, wie Sie ausgebrochene Fenster einfangen, streikende Mäuse mit der Tastatur austricksen oder schnell mit eigenen Datei- und Webservern arbeiten.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...