Fazit

Alles in allem hält auch Macpup sich an die Puppy-Ziele, das heißt das kompletts Betriebssystem arbeitet im RAM. Die LiveCD kann also beim Betrieb von Macpup / Puppy aus dem CD Laufwerk entfernt werden. Damit ist das Laufwerk frei zur Nutzung. Es startet (nach aussagen der Entwickler) unverschämt schnell ;) und damit die Einstellungen einer Live Sitzung nicht verschwinden bietet Macpup / Puppy beim herunterfahren des Gerätes an die Einstellungen in einer Datei zu speichern. NTFS Partitionen müßen dafür aber frisch defragmentiert sein, damit Puppy seine Datei in einem Stück auf die NTFS Partition schreiben kann.

Wer also noch ältere Hardware mit aktueller Software nutzen möchte oder an seinem Netbook ein wenig mehr Performance genießen möchte, sollte sich diese Distribution einmal ansehen. Auch ein schon längst ausrangierter P2 oder P3 kann mit Puppy oder Macpup noch gute Dienste tun oder gar zu neuem Glanz kommen. Auf Youtube gibt es ein sehr schönes Einführungsvideo in HD-Qualität.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...