Das Spiel zum Wochenende: Rive

Fazit

Rive fackelt nicht lange und wirft den Spieler mit nur einer kleinen Einweisung direkt ins Geschehen. Hat man jedoch erst einmal die Steuerung über Tastatur und Maus verinnerlicht, zieht die Mischung aus Jump-and-Run und Shoot-em-Up schnell in ihren Bann. Die Umgebung ist detailreich gestaltet und wartet mit einigen netten Lichteffekten auf.

Die Lavabecken sind zwar nett animiert, aber auch tödlich.

Für Abwechslung sorgen die vielen guten und teilweise pfiffigen Ideen sowie die verschiedenen Angriffsmuster der Roboter. In fast jedem neuen Bereich benötigt man eine andere Taktik, um weiter zu kommen. Schnelle actionreiche Passagen lösen sich mit ruhigeren ab. Das Hacken der Gegner sorgt für zusätzliche Spieltiefe. Viele Aktionen kommentiert der Held zudem mit trockenen Sprüchen. Wer derartige Spiele mag, sollte unbedingt zugreifen – allerspätestens bei einer Sonderaktion.

Rive

Bezugsquelle: http://www.rivethegame.com/
Entwickler: Two Tribes
Lizenz: Kommerziell
Preis: 14,99 Euro (Steam und Humble Store)
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik, Dual-Core-Prozessor ab 2,5 GHz, mindestens 4 GByte Hauptspeicher, Grafikkarte der Klasse GeForce 8000 oder besser

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://www.rivethegame.com/

[2] Steam:
http://store.steampowered.com/app/278100/RIVE_Wreck_Hack_Die_Retry/

[3] Humble Store:
https://www.humblebundle.com/store/rive

[4] Humble Very Positive Bundle:
https://www.humblebundle.com/very-positive-bundle-2

[5] Das Spiel zum Wochenende: Dungeon Souls, Tim Schürmann: „Kerkerseelen“, LinuxCommunity, 23.09.2017:
http://www.linux-community.de/Internal/Artikel/Online-Artikel/Das-Spiel-zum-Wochenende-Dungeon-Souls

Ähnliche Artikel

  • Das Spiel zum Wochenende: Starry
    Mitte der 80er Jahre ballerte man sich in Shoot-Em-Ups mit einem Raumschiff durch seitwärts scrollende 2D-Landschaften. Das Erstlingswerk des Entwicklers Indéfini verlegt das klassische Spielprinzip in die dritte Dimension.
  • Das Spiel zum Wochenende: Torus Trooper
    Kenta Cho und Evil Mr Henry treiben in ihrem Arcadespielchen ein kleines Raumschiff mit hoher Geschwindigkeit durch einen Schlauch, der mit um sich schießenden Feinden und lästigem Weltraumschrott gefüllt ist. Das Ganze macht auch noch ziemlich viel Spaß. Zumindest kurzzeitig.
  • Das Spiel zum Wochenende: AstroMenace
    Shoot-Em-Up-Spiele versprechen Raumschiffe mit dicken Waffen, die zahllose Angreifer unter netten Explosionen in ihre Einzelteile zerlegen. Genau ein solches Unterhaltungsprodukt liefert Entwickler Viewizard in schicker 3D-Grafik zum Nulltarif.
  • Das Spiel zum Wochenende: Blue Libra
    Wer schon immer mal einen wuseligen blauen Pixelhaufen auf einen wuseligen roten Pixelhaufen hetzen wollte, ist beim Entwickler Orator Games genau an der richtigen Stelle. Deren kurzweiliges Strategiespiel kommt sogar vollkommen ohne das sonst übliche Ressourcenmanagement aus.
  • Das Spiel zum Wochenende: Solar Flux
    Wer schon immer mal eine Scheibe mit einem Mausklick in eine Umlaufbahn schießen wollte, bekommt dazu in einem netten kleinen Geschicklichkeitsspiel von Firebrand Games gleich mehrfach die Gelegenheit. Voraussetzungen sind allerdings gute Nerven und Geduld.
Kommentare

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Kein Mikrofon Ton über die Lausprecher
Marvin Schimmelfennig, 23.04.2018 17:39, 2 Antworten
wenn ich ein externes Mikrofon anschließe kommt kein Ton raus. aber der Pegel schlagt aus wenn i...
added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...