TV-Karten Einrichtung unter Gnome (Linux Mint Lisa) am Ende ohne Ergebnis

FragenTV-Karten Einrichtung unter Gnome (Linux Mint Lisa) am Ende ohne Ergebnis
GoaSkin - Montag, 16. Januar 2012 12:42 Uhr

Hallo,

ich habe auf meinem Rechner Linux Mint Lisa installiert, wodurch ich auch mal wieder von KDE auf Gnome umgestiegen bin.

Wenn ich mit den Gnome DVB Tools versuche, meine TV-Karte einzurichten, wähle ich den Satellit aus, worauf hin die Kanäle obligatorisch gescannt werden. Am Ende soll ich die Kanal-Liste speichern.

Im Anschluss ist der Wizard beendet und die TV-Karte wird nach wie vor als unkonfiguriert gelistet. Nun kann ich sie nochmals einrichten und die ganze Prozedur von vorne laufen lassen, was aber auch nichts bringt. Dabei findet auch wieder erneut der gesamte Suchlauf statt. Die gespeicherte Kanal-Liste wird nicht berücksichtigt.

In den Logfiles stehen keine Meldungen bezüglich der TV-Karten Installation. Auf der Konsole steht auch nichts merkwürdiges.

Kennt dieses Phänomen jemand?

1 Antwort
börzel - Montag, 16. Januar 2012 20:26 Uhr

Hi,

weißt Du, wieviel TV-Karten es gibt? Es gibt viele.

Also wärs gut, würdest Du mal kucken, welche Du hast (genaue Bezeichnung, Seriennummer usw., das alles ist wichtig).

Dann stellt sich die Frage, ob die Konfiguration Deiner TV-Karte als User durchlaufen kann, oder aber, ob Du dafür root-Rechte brauchst, was unter Linux im Allgemeinen so ist.

Möglich isses, daß Dir gerade diese root-Rechte fehlen beim Einrichten der Karte, und deshalb die Kanalliste nicht in die Konfigurationsdateien der TV-Karte eingetragen wird.

Auch kann es sein, daß es für die Einrichtung der TV-Karte eine bestimmte Version der DVB-Tools braucht, und Du es mit einer, bei LinuxMint Lisa enthaltenen, aber eben nicht geeigneten Version probiert hast.

Du siehst, es gibt einige Möglichkeiten, die Du selbst erstmal abfragen solltest, allen voran unter Verwendung der Typenbezeichnung Deiner TV-Karte googlen, ob und ggf. welche Probleme es damit unter Linux gibt.

Gute Anlaufstelle für LinuxMint ist auch http://www.linuxmintusers.de

Grüsse
börzel

GoaSkin - Dienstag, 17. Januar 2012 00:24 Uhr

Es handelt sich um eine Terratec Cinergy S2, aber das ist definitiv unerheblich.

Die Karte lässt sich als User installieren und alles was sie braucht ist da. Mit Kaffeine läuft sie wunderbar, nur mit den Gnome-Bordmitteln nicht.

Zudem habe ich einen alten Win TV Nova T Stick hier. Mit dem ist das Problem genau dasselbe.

In sofern ist die Hardware nicht das Problem.

@GoaSkin - Dienstag, 17. Januar 2012 13:45 Uhr

Wenn die Karten mit Kaffeine laufen, dann lass sie doch damit laufen.

Du kannst Kaffeine prima unter Gnome benutzen, gar kein Problem.

Ich arbeite auch nur mit einem Mix unterschiedlicher Programme, also aus Gnome, KDE, Perl usw. Geht alles.

Falls es Dich aber juckt, solltest Du Dich an das Ubuntuusers-Forum wenden, denn LinuxMint basiert auf Ubuntu.

http://www.ubuntuusers.de

b.

gosh - Mittwoch, 18. Januar 2012 13:17 Uhr

Wenn du kaffeine wegen qt- und KDE-Abhängigkeiten nicht nutzen willst, kannst du es doch mal mit me-tv probieren – mache ich seit Jahren, sehr komfortabel (auch zum Aufnehmen von Sendungen).
Für weitere Informationen: http://wiki.ubuntuusers.de/me_tv .

Deine Antwort