such VGA Karte für 1440 x 900

Fragensuch VGA Karte für 1440 x 900
ralf testus - Dienstag, 20. Dezember 2005 19:18 Uhr

Hallo Leute,
habe ein 19“ Wide Screen TFT geschenkt bekommen 🙂
welche Vga-Karte macht mit Linux Treibern 1440 x 900 ?

bei den meisten steht nur …1280×1024,1600×1200 … die 1440 x 900 Auflösung fehlt bei allen ?

thx für die Info

2 Antworten
Dieter Drewanz - Dienstag, 20. Dezember 2005 22:49 Uhr

Du koenntest es mal mit einer ATI radeon 9×00 versuchen. Bei meinem Notebook mit dem Treiber von der ATI Seite (ATI radeon 9700 mobile), hatten diese 1280×800 als Option im xorg.conf vergessen. Andere krumme Werte hat dieser zumindest angenommen und wohl auch richtig angezeigt. Die Groesse hatte ungefaehr gepasst und es war unscharf (und verzerrendes Hoehen zu Breiten Verhaeltnis, allerdings wenn man sich zu weit entfernt klappte der Bild und Zeilenfang nicht mehr (muellbild oder black screen) bei meinem Monitor), wenn nicht Monitorpixel zur Aufloesung im ganzahligen Verhaeltnis standen. Zuerst hatte ich mich mal wieder vertippt, dann damit etwas gespielt und schliesslich den richtigen Wert eingetragen.
Entsprechende Zeilen zum „versuchen“ aus der xorg.conf habe ich unten angefuegt. Einige Treiber uebernehmen die Zahlen als Parameter und daher kann man in gewissen Bereichen frei scalieren. Gegebenefalls muss man noch etwas mit den HorizSync VertRefresh Werten spielen.

ATI Driver Installer
Size (MB) Date Posted Additional Info
Download 68.8 12/08/05 Version: 8.20.8
(Ich habe die Vorgaengerversion)

Section „Monitor“
Identifier „Monitor0“
DisplaySize 313 235
HorizSync 31.5-60
VertRefresh 20 – 60
Option „DPMS“

Section „Screen“
Identifier „Screen0“
Device „ATI Graphics Adapter“
Monitor „Monitor0“
DefaultDepth 24
#Option „backingstore“

Subsection „Display“
Depth 24
# Modes „1280×1024“ „1280×800“ „1280×768“ „1024×768“ „800×600“ „640×480“
Modes „1440×900“ „1280×1024“ „1280×800“ „1280×768“ „1024×768“ „800×600“ „640×480“
ViewPort 0 0 # initial origin if mode is smaller than desktop
# Virtual 1280 1024
EndSubsection
EndSection

Ob es klappt mit der Aufloesung – es ist zumindest mal einen Versuch wert.

Harald Milz - Mittwoch, 21. Dezember 2005 14:46 Uhr

Sollten die allermeisten können, die höhere Auflösungen kennen. 1440×900 ist alles andere als eine Standardauflösung. Kuckst Du hier und bastelst Dir eine entsprechende Modeline zusammen. Und glaub nicht alles, was auf den Kartons über die Windows-Treiber steht, das hat mit Linux und X nicht viel zu tun. Kuck lieber, ob das Ding saubere 1280×720-60 kann (HDTV :-))

ralf testus - Donnerstag, 22. Dezember 2005 12:22 Uhr

Danke für die Tipps,werde es über X-MAS mal mit meiener VGA-Karte mal testen.

Dieter Drewanz - Donnerstag, 22. Dezember 2005 16:32 Uhr

Meine Grafikkarte (Grafikkartentreiber fuer dri von ATI) uebernahm nur die Werte der gewuenschten Aufloesung und die Monitordaten fuer den Bereich zum probieren. Die Grafikkarte bekommt ueber das VGA-Kabel eine Rueckmeldung, ob der Monitor das Bild hat „fangen“ koennen. Das Signal kommt vom PLL (Zeilenfrequenz und Bildfrequenz), ob dieser erfolgreich sysnchronisieren konnte.
Bei einigen Grafiktreibern wurde auch der interleave modus nicht mehr realisiert. Es wird keine Fehlermeldung ausgegeben, wenn man interleave angibt und daher hat man keinen Hinweis. Das trifft fuer einen meiner Rechner mit einer Matrox Grafikkarte zu, sowohl bei Linux und bei Windows (deshalb muesste ich mir einen LCD Bildschirm kaufen, da der Highscreen LE1024 sonst nur mit 640×480 (max bei Windows – man beachte: hier war der Windows Treiber schlechter als der Linux Treiber) oder 800×600 ging).
Dies nur als Hinweis, wenn folgendes mit dem Link zu sourcefolge eines Kommentarvorgaengers erzeugte
Modeline „1600×1000“ 232.133 1600 1720 1896 2192 1000 1001 1004 1059 +hsync +vsync
1600×1024 @ 60Hz
nicht zum Ziel fuehrt und Du nicht tagelang den Fehler suchst.

ralf testus - Montag, 26. Dezember 2005 17:59 Uhr

Danke… hat funktioniert mit neuer Modeline 🙂
Monitor zeigt jetzt auch 1440 x 900

Happy New Year !

Deine Antwort