Novell Client auf Raspbian

FragenNovell Client auf Raspbian
Chris Baum - Mittwoch, 16. März 2016 15:13 Uhr

Hallo Community,

ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes:

Ich möchte eine Datei regelmäßig in ein vorhandenes Novell Netzwerk mithilfe meines Raspberry Pis einspeisen. Dazu brauche ich einerseits eine WLAN-Verbindung und andererseits einen Novell Client zum einloggen. Der Pi läuft auf Raspbian (auf Debian Basis).

Meine Fragen wären also folgende:

[*]ist es möglich ein Verzeichnis (Laufwerk, oder ähnliches) in den Pi zu mounten, um anschließend programmtechnisch darauf zuzugreifen?
[*]wenn ja, ist das dann auch mit dem Novell Client möglich?
[*]wenn ja, woher bekomme ich den Novell Client für Linux? (finde im Web nur Anleitungen/Downloads für Windows…)

Danke im Voraus für die Hilfe  🙂

mfg
baumus

1 Antwort
Kai - Mittwoch, 16. März 2016 20:05 Uhr

Welches Novell-Netzwerk meinst du? Dieses uralte? Hast du mal einen Link zu dem Novell-Client?

Das Einhängen eines Verzeichnisses über das Netzwerk ist aber grundsätzlich möglich.

Chris Baum - Freitag, 18. März 2016 12:11 Uhr

Hallo Kai,

ja vermutlich meine ich das uralte – es geht um ein recht altes und komplexes System. Hier zu gibt es für jeden Mitarbeiter eine eigene Nummer mit Passwort. Erst wenn man das eingegeben hat, kann man auf ein gewisses Laufwerk zugreifen.

Hier ein Link zum Novell Client:
https://www.novell.com/documentation/windows_client/windows_client_admin/data/b499hny.html

Kai - Freitag, 18. März 2016 13:28 Uhr

Also Netware wird seit 2010 nicht mehr weiterentwickelt und auch von Novell nicht mehr unterstützt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Netware

Die Frage ist jetzt, ob ihr das noch benutzt (dann würde ich schleunigst einen Umstieg planen) oder ob ihr schon den Netware-Nachfolger OES verwendet:

https://en.wikipedia.org/wiki/Novell_Open_Enterprise_Server

Der Zugriff von Linux aus sollte grundsätzlich möglich sein. Wenn ich das richtig verstehe, bieten Netware und OES die Verzeichnisse per NFS über das Netzwerk an. Ist das richtig? Mit NFS kann Linux von Haus aus umgehen. Da kann ich dir gerne Links zur Einrichtung geben (hier auf der Community müsstest du auch passende Artikel finden).

Ansonsten finde ich zu dem Thema nur veraltete Werkzeuge und Anleitungen. Das hier könnte zumindest schon einmal ein Startpunkt für dich sein:

http://www.netwarefaq.de/content/5/82/de/linux-clients.html?highlight=linux

Für die dort erwähnten ncpfs-Programme gab es auch mal eine Benutzeroberfläche:

http://novelclient.sourceforge.net/

Novell selbst bietet offenbar noch diesen Linux Client an:

https://www.novell.com/de-de/products/openenterpriseserver/features/client-linux.html

Da ich kein Netware-Experte bin, kann ich dazu aber leider sonst nichts weiter sagen. Vielleicht helfen dir aber schon die obigen Links.

Ansonsten frag doch auch mal direkt beim Kundendienst von Novell nach.

Deine Antwort