Fehlerhafter Systemverwaltungsmodus

FragenFehlerhafter Systemverwaltungsmodus
Achim Frank - Sonntag, 30. August 2009 23:09 Uhr

Seit dem Umstieg auf SuSE 11.1 mit KDE 4.x kann ich aus dem Konqueror oder Dolphin im Systemverwaltungsmodus heraus einige Dateien oder Anwendungen nicht öffnen. Starte ich KDE als Administrator gibt es keinerlei Probleme und auch als normaler Benutzer kann ich alle zugelassenen Dateien aus den Dateimanagern heraus öffnen. Starte ich aber Dolphin oder Konqueror als Superuser lassen sich vor allem Textdateien nicht öffnen. Bei Dolphin erscheint beim Startversuch von Kate oder Kwrite die Fehlermeldung Klauncher könne „Programm“ „Pfad“ nicht öffnen, beim Konqueror erscheint meist die selbe Meldung, manchmal wird die Datei aber geöffnet. Ab und zu zeigt Dolphin gar keine Dateien an. Dann erscheint die Meldung: „Prozess kann nicht gestartet werden: keine Verbindung zu klauncher: The name org.kde.klauncher was not provided by any .system files“. Weiteres Problem: Aus einer Systemshell heraus läßt sich weder der Konqueror noch der Dolphin starten. Der Start wird zwar bestätigt und die Dateimanager tauchen auch in der Prozessliste auf, sind aber nicht sichtbar. Auch hier bestehen die Probleme lediglich als normaler Benutzer im Systemverwaltungsmodus.
Gibt es eine Lösung?

Gruß, Zodiacus

2 Antworten
Ferdinand Thommes - Montag, 31. August 2009 11:48 Uhr

Wie es bei Suse ist hab ich nach Jahren der Abstinenz vergessen 🙂
Bei Debian gilt:
su in der Konsole erlaubt das starten aller apps die kein X brauchen.
sux (su for X) erlaubt auch das starten von KDE apps.

greetz
ferdi

Hans Huber - Montag, 31. August 2009 21:52 Uhr

Hallo. Diesen Bug umgehe ich in Opensuse 11.1 mit der Eingabe von su – und nicht nur su in der Konsole. Gruss

Deine Antwort