Datenaustausch zwischen Mobiltelefon und Linux-PC mit SyncML

FragenDatenaustausch zwischen Mobiltelefon und Linux-PC mit SyncML
Arnold Jäger - Mittwoch, 17. Dezember 2008 18:23 Uhr

Schon viele Jahre arbeite ich mit Linux und habe Mobiltelefone, aber die Übertragung der Telefonnummern in das Mobiltelefon ist immer ein Problem und funktioniert in der Regel nicht. Deshalb würde ich mich über Grundlagen-Artikel, die mit Komandozeilen-Programmen arbeiten sehr freuen.

Ich habe das Nokia E 51, mit dem ich auch ins Internet gehe. Das funktioniert nach einigem Suchen und Manuellen Änderungen im Programm-Code zuverlässig (siehe http://wsg.a-j-j.de/wsg-noch/e51.php)

Wie kann ich die Kontakt-Daten mit dem Telefon austauschen? Ich habe schon viele Programme ausprobiert und musste immer feststellen, dass es nicht geht. Einzelheiten dazu auf der WebSeite: http://wsg.a-j-j.de/wsg-noch/e51.php.

5 Antworten
Fuchs - Donnerstag, 18. Dezember 2008 22:35 Uhr

Hi

versuch es doch mal mit Wammu
damit werden die meisten handys unter Linux erkannt und der Datenaustausch funktioniert eigentlich tip top… außer bei meinem LG 🙁 aber Nokia geht aufjedenfall

Arnold Jäger - Freitag, 19. Dezember 2008 21:06 Uhr

Danke für den Tipp.
ich habe Wammu und Gammu installiert und bekomme die Fehlermeldungen:

1. Wenn ich im Internet bin:
Error opening device. Unknown/busy or no permissions.

2. Wenn das Internet abgeschaltet ist:
No response in specified timeout. Probably phone not connected.

Ich werde mich später weiter darum kümmern.

Gruß Arnold

Jo - Samstag, 25. Juli 2009 15:16 Uhr

Unsinn! S60 3rd Modelle werden nicht unterstützt!

Also Finger weg von den neuen Nokia Handys. Sieht so aus, als ob Nokia Linux nicht unterstützt. 🙁

samuel m - Donnerstag, 18. Dezember 2008 22:37 Uhr

Hi Arnold,
ich habe auch ein E51 und synchronisiere meine Kontakt- und Kalenderdaten über einen externen Anbieter, http://scheduleworld.com.
Vom Telefon aus werden die Daten übers Internet übertragen (ist dank WLAN kein Aufwand), landen auf dem Server und über nen Terminalbefehl synchronisiere ich die Daten lokal (geht natürlich in beide Richtungen).

Ich hatte es auch erst auf direktem Wege über Bluetooth und USB versucht, jedoch hab ich es damit nicht hinbekommen. Bin mit dieser Lösung aber relativ zufrieden.
Gut, manchmal passiert es dass er mir einen Kontakt doppelt erstellt, wenn ich ihn z.B. am PC ändere und dann übertrage, aber ich kann damit leben.

Am PC nutze ich Evolution, Anleitungen dafür und auch für andere Programme findest du auf der Seite von http://scheduleworld.com.

Das sind die Einstellungen, die du am Handy treffen musst (Neues Sync-Profil anlegen):

* Externe Datenbanken:
* „card“ für Kontakte
* „cal“ für Kalender
* „note“ für Notizen

* Verbindungseintellungen:
* Serverversion: 1.2
* Server-ID: funambol
* Datenträger: Internet
* Zugangspunkt: Immer fragen
* Serveradresse: http://sync.scheduleworld.com/funambol/ds
* Port: 80
* Benutzername von Scheduleworld
* Passwort von Scheduleworld
* Sync-Anfr. erlauben: Ja
* Alle Sync-Anfr. ann.: Nein
* Netzauthentifizier.: Nein

Musst dich natürlich erst bei scheduleworld anmelden…
Was auch ganz praktisch ist, du kannst online Backups von deinen Daten erstellen, würde ich dir raten nachdem du das erste Mal was hochgeladen hast, kann sonst passieren dass alles weg ist.

Übrigens: Ins Internet komme ich auch, über USB. Ubuntu erkennt das Handy automatisch, dann muss man nur den Netzbetreiber auswählen und schon ist man drin!

Viel Erfolg!
Samuel

Arnold Jäger - Freitag, 19. Dezember 2008 21:08 Uhr

Danke für Deine Mühe, aber den Weg über Fremdanbieter im Internet gehe ich nicht. Außerdem benutze ich nicht Evolution.

Gruß Arnold

Arnold Jäger - Samstag, 25. Juli 2009 23:06 Uhr

Da ich auf meinem Notebook einen http-Server habe, habe ich die Frage, ob es möglich ist einen Server bereitzustellen wie z.B. http://scheduleworld.com es im Internet ist.
Welches Protokoll wird benutzt?
Welche Software gibt es dafür?

Danke für die Hilfe
Arnold Jäger

soul soul - Freitag, 19. Dezember 2008 03:39 Uhr

Hallo Arnold,
auch ich habe Nokia, dazu ein altes Sony-Ericsson + ein Motorola.

Alle 3 synchronisiere ich unter Linux mit folgenden 3 Tools (Hardware)

a.) Bluetooth (dauert länger und ist die eher nicht DIE Lösung)

b.) bei dem Nokia 5320 und soweit ich informiert bin bei fast allen Nokias liegt ein USB Kabel anbei, damit geht es auch zügig, schließt allerdings andere Handys wie Motorola aus.

c.) der Hardware Königsweg ist ein USB Kartenlesegerät (SD Micro oder/und Adapter für Micro SD für ca 3..- € bei z.B. http://www.conrad.de oder http://www.atelco.de zu bekommen usw.)

Dann ziehst du – egal welche Daten, ob Musik, Adressen, Telefonnummern einfach rein und gut ist es.

ergo, Kommandozeilen Tools brauchst du heutzutage kaum bis nie, hoffe dir einen Tipp gegeben zu haben…………. 😉

Gruß

Soul

Arnold Jäger - Freitag, 19. Dezember 2008 21:21 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Wie ich unter http://wsg.a-j-j.de/wsg-noch/e51.php beschrieben habe funktioniert der Zugriff auf die Speicherkarte ohne Probleme über USB-Kabel.

Den Austausch der Telefon- und Adressdaten über die Speicherkarte habe ich nicht gefunden, beziehungsweise funktioniert nur für einzelne Kontakte, aber nicht für alle zusammen.
Das Gleiche gilt auch, wenn die Kontakte vom Sony Ericsson Telefon auf das Nokia E51 übertragen will. Das ist bei 400 Datensätzen nicht machbar.

Deine Lösung c) erübrigt sich, weil ich über das USB-Kabel auf die Speicherkarte zugreifen kann, wie auf einen USB-Speicher-Stick.

Meine Frage bleibt; siehe http://wsg.a-j-j.de/wsg-noch/e51.php.

Ulf B. - Freitag, 19. Dezember 2008 09:58 Uhr

Hi Arnold,

SyncML ist eine Variante, Du kannst aber auch über gnokii auf S60 zugreifen, was manchmal besser funktioniert.

Dieses ist aber Transparent wenn Du mit OpenSync (Nachfolger von Multisync) arbeitest. Siehe auch die Wikipedia Info:
http://de.wikipedia.org/wiki/OpenSync
Oder die Originalseiten:
http://www.opensync.org/

Dieses kannst Du z.B. mit Kmail/Kontact über die KDE PIM Einstellungen einbinden. Funktioniert zumindest über Bluetooth auf mein „Nokia 6110 Navigator“ recht gut, auch wenn es ab und zu ein Telefoneintrag auf ein anderes Gerät verschiebt (z.B. Telefon auf Mobiltelefon) wenn man erweiterte Einstellungen bei der Auswahl der Telefonquelle verwendet (was z.B. bei Kmail möglich ist).

Aber übe Dich in Geduld, da es bei mir mit einigen hundert einträgen über eine Stunde gedauert hat (dachte schon es funktioniert nicht).

Ciao
Ulf

Arnold Jäger - Freitag, 19. Dezember 2008 21:53 Uhr

Danke für Deine Antwort,

Mit OpenSync habe ich schon viele Stunden erfolglos zugebracht. Auf http://www.opensync.org/wiki/releases/0.2x/DeviceCompatibilityList (Englisch) gesehen, dass es ab der Version 0.36 gehen soll, die habe ich noch nicht. Werde es also mir noch mal vornehmen.

Gruß Arnold

derb3r - Freitag, 19. Dezember 2008 11:50 Uhr

Stand vor einem ähnlichem Problem habe aber mit dem neuen Handy (HTC Touch Diamond) gleichzeitig auch meine Vertrag mit dem Internet Zusatzpaket angeschafft.

Nun Synchronisiere ich das ganze online über einen Funambol Server über SyncML zwischen meinem Smartphone und Thunderbird. Ebenso werden auch andere OS und Mobildevices supported z.B. auch das neue iPhone. Mehr Infos gibt es auf der folgenden Internet Seite http://www.funambol.org

Ich weiß ist nicht ganz die Antwort zu der Frage oben aber denke dennoch Hilfreich sollte jemand später mal nach Synchronisationmöglichkeiten suchen.

Deine Antwort