Brauche dringend IE in Linux

FragenBrauche dringend IE in Linux
Ted D`Loreh - Mittwoch, 04. November 2009 16:23 Uhr

Hallo zusammen, bin ganz frisch hier und auch in der LINUX-Gemeinde,
weshalb ich mich hiermit vorstelle!
Gleich auch eine dringende Frage und Bitte:
Wie kann ich schnell und problemlos den Internet-Explorer in UBUNTU 8.04(Hardy Heron) installieren und auch sofort nutzen?
Ich benötige ihn dringend – obwohl ich ansonsten, auch vor meinem Umstieg auf LINUX, ausschließlich FIREFOX nutzte und natürlich auch hier nutze! Doch mein Online-Banking-System wurde von der Bank über einen gelieferten USB-Stick konfiguriert und ist nur über IE, nicht aber über FIREFOX nutzbar! Nur für diesen Zweck benötige ich den IE, egal ob Version 7 oder 8, ich denke, dass beide funktionieren!
Will und kann mir jemand kurzfristig helfen, da ich dringende Überweisungen per 01.11. nachzuholen habe!
Danke vorab schon einmal! Mehr über mich in Kürze, es grüßt
rdigers

11 Antworten
Tim - Mittwoch, 04. November 2009 16:41 Uhr

Hallo,

also relativ schnell scheint es wohl mit wine zu gehen. Zumindest hat mir das google nach ein paar Sekunden gesagt: http://www.wine-reviews.net/wine-reviews/applications/ie-7-on-linux-with-wine.html
Gib doch einfach selbst „+wine +ie“ in einer Suchmaschine deiner Wahl ein. Dann findest du evtl. noch bessere Beschreibungen. So 100%ig scheint diese Lösung aber anscheinend nicht zu sein. Problemloser wird es wohl mit VirtualBox gehen, vorausgesetzt dein Rechner ist nicht allzu schwach und du bist noch im Besitz einer Windoof-Lizenz: http://www.virtualbox.org

Grüße
Tim

Ted D`Loreh - Mittwoch, 04. November 2009 17:24 Uhr

Hi Tim,
erst einmal meinen Dank für Deine superschnelle Antwort und den Versuch, mir zu helfen!
Doch ich denke, wohl auf Deinen 2. Vorschlag einzugehen und in Suchmaschinen nach anderen Lösungen zu suchen! Der von Dir vorgeschlagene Link führt (wie meistens) zu einer engl. Seite, was ich leider nicht sehr gut beherrsche, jedenfalls nicht zum PC-Gebrauch! Die Translate-Seite gibt u.a. folgende Aussage:

Zitat:
Ich hatte auch mehreres Schloss ups, als ich versuchte, Internetoptionen zu sparen.
Die guten Nachrichten sind Sie kann eine Einstiegsseite Ihrer Zuneigung auswählen und Google als der Verzug-Suchmotor wählen. Sie können auch Webseiten ansehen, als sehen, wie sie mit D. H. 7 wenn Ihr ein Webentwickler machen.
Eine Weise zu helfen, weitere Entwicklung der Unterstützung des Internet Explorers zu unterstützen, soll Überkreuzungsbüro kaufen und dann für D. H. 7 als der app stimmen, den Sie unterstützt in einer zukünftigen Ausgabe am meisten sehen möchten. -Zitatende-

Wie Du siehst, hattest Du recht mit Deiner Annahme, „so 100%ig ist das nicht zu gebrauchen!“
Ich habe zwar noch die VISTA-Lizenz in der Sicherheitskopie, bekomme mein Windows aber nicht mehr zum Starten, weswegen ich auch hier gelandet bin! Auch mein Laptop ist erst knapp 3 Jahre alt und relativ gut ausgerüstet!
Ich glaube, im „ubuntuuser-Forum“ gelesen zu haben, es gäbe eine Art „synaptik-Paketlösung“, bin mir aber nicht ganz sicher!Leider kann ich, warum auch immer, momentan diese Seite nicht aufrufen, es kommt lfd. eine Fehlermeldung und Empfehlung, es später nochmal zu versuchen!
Okay, genug gelabert, vielleicht meldet sich ja noch jemand mit einer Blitzidee, ansonsten muß ich morgen wohl die 70 km fahren, um die Filiale der Bank zu besuchen!
Nocmals meinen Dank und lb.Gruß –rdigers–

Roland M. Egloff - Mittwoch, 04. November 2009 21:30 Uhr

Hallo

Vielleicht eine Möglichkeit:

– Benütze den Opera Browser und lass diesen als IE identifizieren

– im Opera Browser, editiere die „Site Preferences“ >>> Taste „F12“

– im neuen Fenster („Site Preferences“) click auf das Tab „Network“

– dann (ganz unten) kannst Du wählen wie sich Opera identifizieren soll:
>>> „Mask as Internet Explorer“

Viel Glück!

Gruss,

Roland

Ted D`Loreh - Mittwoch, 04. November 2009 22:35 Uhr

Hallo Roland – hört sich ja ganz gut und machbar an, Dein Vorschlag! Doch würde das bedeuten, ich muss erst einmal „OPERA“ installieren, was ich genauso wenig kann, wie den „IE“ – bin nicht gerade ein Ass am PC!
Wenn Du mir also auf einfache Art erklärst, wie ich schnell und ohne große Umstände „OPERA“ in Hardy Heron bekomme, folge ich gerne Deinen Anleitungen in der Hoffnung, daß es Erfolg bringt!

Sollte es aber ebenso einfach oder schwierig sein, IE zu installieren wie OPERA, kann ich auch gleich den IE nehmen und brauche den geschilderten Umweg nicht gehen, oder?
Danke erst einmal und vielleicht antwortest Du ja hierauf nochmals!

LG von –rdigers–

Roland M. Egloff - Mittwoch, 04. November 2009 22:57 Uhr

Hallo Ted

Ich brauche Suse Linux und bin bez. Ubuntu ohne Erfahrung.

Trotzdem, es kann ja nicht so anders sein:

Opera kannst Du downloaden von:

http://www.opera.com/download/

Dort wählst Du

-1- Ubuntu

-2- Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope, Ubuntu 8.10\
Intrepid Ibex, Ubuntu 8.04 Hardy Heron

-3- Default Package

-4- und dann click auf „Download“

Hier must Du dann wohl spezifizieren wohin das Packet gehen soll — irgend einer Deiner Order ist o.k.

Dann klick mit der rechten Maus Taste auf die heruntergeladene Datei und wähle „Installieren“ (oder wie es eben bei Ubuntu ist). Für die Installation wirst Du dann noch das System Passwort eingeben müssen.

(vielleich kann hier noch ein Ubuntu User helfen!?)

Gruss,
Roland

Ted D`Loreh - Mittwoch, 04. November 2009 23:09 Uhr

Hallo Tim,Roland, Pete usw,

alle Vorschläge und Hilfen sind wohl gut gemeint – scheitern aber i.d.R. daran, dass diese sehr gute Englisch-Kenntnisse voraussetzen und/oder aber ebenso gute LINUX-Kenntnisse, was ich aber beides nicht habe(Letzteres weil ich erst neu als LINUX-Anwender bin) und noch sehr viel lernen will und muss!
Da nur FIREFOX vorhanden ist, müsste ich die anderen jeweils installieren um im Beispiel OPERA diesem IE vorzugaukeln/maskieren ! Aber zuerst brauche ich einmal eine Hilfe in deutscher Sprache, wie ich einen der Browser installiere, erst danach kann ich weiter agieren!
Also wenn Ihr in dieser Hinsicht Ratschläge geben oder einfache Wege aufzeigen könntet, wäre mir schon sehr geholfen – danach sehen wir, ob weitere Hilfe nötig ist!
Allen schon mal Dank für Eure Zeit und Mühe!

Ich hoffe weiter auf Eure Hilfe – –rdigers–

Ted D`Loreh - Mittwoch, 04. November 2009 23:22 Uhr

Danke Roland, diesen Anweisungen kann selbst ich folgen und werde es auch tun!

Danach versuche ich, das mit dem „vorgaukeln/maskieren“ und melde mich, ob und wenn es geklappt hat oder ich weitere Anweisungen brauche (ab morgen Mittag).

Ich kann ja nicht erwarten, dass mir geholfen wird und Euch deshalb der Schlaf „geraubt“ wird!
Bis dann und nochmals „Danke“! LG von –rdigers–

Ted D`Loreh - Donnerstag, 05. November 2009 00:19 Uhr

Hi-habe es bis zum Öffnen der Bankseite geschafft, allerdings war dann Schluss, weil in Linux für den USB-(Bank-)Stick angeblich keine Anwendung installiert ist! Wer kann mir nun sagen, was zu tun ist? Normal müsste doch nur USB in irgendeiner Form als Anwendung geladen/installiert werden(keine Ahnung!), aber ich denke, daß das für die „Alten Linux-Hasen“ kein Problem sein dürfte!
Wer hilft hier weiter oder kannst Du es mir sagen, Roland?
Danke und Ciao bis morgen –rdigers–

pizza_pete - Donnerstag, 05. November 2009 10:09 Uhr

Hi –rdigers–

1: Zum Einstieg in Linux:
Du kannst dir vorstellen, dass das keine Sache von Stunden ist. Einen Einstieg in Linux über ein Diskussionsforum zu geben ist, meiner Meinung nach, unmöglich.
Schau dir mal dieses Buch an (ist online lesbar).
http://openbook.galileocomputing.de/ubuntu/
Da kannst du zu allen möglichen Ubuntu-Themen Informationen finden.
Darüber hinaus kannst du das mitgelieferte Hilfesystem nutzen ( -> System -> Hilfe und Unterstützung).
Damit solltest du fürs erste über die Runden kommen.

2:
Zu deinem Problem mit dem Online-Banking-System:
Red mit deiner Bank, wie es mit Unterstützung für Firefox ausschaut. Wenn die nur IE unterstützen, dann installier dir Windows in eine Virtuelle Umgebung (-> VirtualBox) und machs von dort aus. Es geht hier um dein Geld. Da würde ich als Anfänger keine Experimente starten.

3: Ein Leben mit Linux:
Such dir eine LUUG (Linux Unix User Group) in deiner Nähe. Die gibts fast in allen Städten. Das ist einfach ein Verein mit Menschen, die sich für Linux interessieren. Die können dir am Besten einen sanften Linux-Einstieg geben.

schöne Grüße
pp

benQ - Donnerstag, 05. November 2009 11:18 Uhr

Wie wäre es einfach mal bei der BANK anzurufen und denen das Probelm zu schildern.

Es klingt mir ganz so als wäre das mal wieder eine Lösung von Menschen, die sich nicht denken können, daß irgendjemand auf dieser Welt was anderes benutzen könnte als Windows.

Den Leuten sollte geholfen werden, indem man ihnen mitteilt, daß man ihre „Dienstleistung“ nicht in Anspruch nehmen kann. Es gibt wirklich fast immer plattformübergreifende Lösungen für alle erdenklichen Probleme.

So wie es scheint, sollte Dir, wenn Du das Problem selber lösen willst, nur übrig bleiben, eine Virtuelle Machine mit einer Windowsinstallation zu beschicken. Das setzt voraus, daß Du eine Installations CD/DVD von Windows hast (keine Wiederherstellungskopie oder OEM Service Partitionskopie oder so).
http://www.virtualbox.org/

Ted D`Loreh - Donnerstag, 05. November 2009 11:44 Uhr

Du hast recht, pp – das geht nicht so nebenbei; hatte einfach gehofft, daß es eine Blitzlösung gibt, die jemand mal so eben aus dem Ärmel schüttelt! Die Installation von OPERA war ja ganz leicht, hätte ja sein können, daß es mit IE ebenso leicht ist!
Zu 2)
Natürlich muss ich mit der Bank reden und ggf. auch Konsequenzen ziehen, doch bevor ein neuer USB-Stick (wenn das möglich ist) mit FIREFOX beantragt, gefertigt, geprüft und abgesichert ist, vergehen einige Tage, wenn nicht sogar Wochen-daher meine Anfrage.
Der Vorschlag mit der Virtual Box ist auch ok, doch auch die muß ich erst einmal suchen, installieren und mich damit befassen, was alles seine Zeit braucht, verstehst Du mein (Zeit-) Problem?
Zu 3 kann ich Dir nur sagen, daß ich nicht in einer Stadt sondern auf dem Lande lebe, außerdem bin ich nicht mehr der Jüngste und auch nicht mehr so mobil!
Dank Dir für Deine Hilfe, wird schon irgendwie klappen!
Grüße von –rdigers–

Ted D`Loreh - Donnerstag, 05. November 2009 11:58 Uhr

Wie bereits in meiner soeben erstellten Antwort gesagt, werde ich natürlich mit der Bank reden müssen! Auch alle anderen Argumente von Dir sind richtig und ok; zum letzten Absatz folgende Antwort:

Eine solche Inst.-CD habe ich nicht, beim Kauf des (teuren) Laptop war keine dabei! Auf meine diesbezügliche Anfrage wurde mir geraten, selbst eine CD mit einem Image zu erstellen um im Notfall/Bedarfsfall installieren zu können! Das habe ich zwar getan, aber anscheinend nicht richtig gemacht – denn das mit der Neuinstallation gelingt mir leider nicht, weshalb ich auch hier gelandet bin!

Also kann ich dieses Virt.Box nur mit einer WINDOWS-Version erstellen – nicht auch auf LINUX??? Das wäre natürlich übel, davon hat „pizza-pete“ in seinen Vorschlägen nicht gesprochen!
Okay, ich versuche es mal, irgend etwas muss ja klappen!
Gruß –rdigers–

pizza_pete - Mittwoch, 04. November 2009 17:22 Uhr

Hi

Probier mal wine-doors (http://wddb.wine-doors.org/) . Damit kannst du Windows-Anwendungen über ein GUI installieren. Geht recht einfach und du brauchst kein Wine-Wissen.
IE ist als Anwendungsprofil dabei….glaub ich

Ted D`Loreh - Mittwoch, 04. November 2009 17:38 Uhr

Hallo Pete,

auch Dir danke ich für die schnelle Antwort und bin auch gleich dem Link( leider auch in englisch) gefolgt! Leider hat die Search-Eingabe auf meine Eingaben einfach nicht reagiert sondern ist stumm geblieben!
Habe mehrere Eingaben in engl. versucht, klappte nicht! Nun werde ich dem Rat von Tim folgen und in Suchmaschinen fahnden, vielleicht meldet sich ja später hier noch jemand mit dem „Goldenen Tipp“!

Liebe Grüsse von –rdigers–

pizza_pete - Mittwoch, 04. November 2009 17:45 Uhr

Hi –rdigers–

Der Link von mir war nicht ganz richtig. Genauer gesagt war am Ende des Links eine Klammer „)“, die da nicht hingehört.
Probier diesen Link…
http://wddb.wine-doors.org/

Da gibts dann eine Download-Sektion

benQ - Mittwoch, 04. November 2009 21:41 Uhr

Es gibt für Firefox ein Plugin, welches dem Server einen waschechten IE „vorgaukelt“. Auch Opera kommt mit einer solchen Funktion (unter Extras/Schnelleinstellungen/Seitenspezifische Einstellungen).

Hat bei mir schon das ein und das andere mal zum Erfolg geführt.

Wenn es dann doch nicht klappt, den IE unter WINE installieren (wie bereits von anderen gepostet).

Gruß
b.

Ted D`Loreh - Donnerstag, 05. November 2009 12:52 Uhr

@benQ – Hallo Ben – gerne würde ich nun Deinen Vorschlag ausprobieren, habe damit aber Probleme!
Bei OPERA komme ich zwar bis „Seitenspezifische Einstellungen“, finde dort aber keinen Hinweis auf IE oder wie ich weiter vorgehen muß! Hast Du irgendetwas vergessen zu erwähnen?
Und wie heißt das Plugin bei FIREFOX, welches dem Server einen IE vorspielt?
Wäre nett, wenn Du Dich noch mal deswegen kurz melden könntest und mir die zwei Fragen beantwortest -Danke vorab!
Gruß von –rdigers–

Marc Ströbel - Donnerstag, 05. November 2009 08:16 Uhr

das wäre für mich ein Grund die Bank zu wechseln…

MfG,

Marc

Ted D`Loreh - Donnerstag, 05. November 2009 11:25 Uhr

…was mir aber momentan überhaupt nicht weiterhilft!

Eine Bank sucht man sich doch erst einmal nach anderen Kriterien aus wie z.B. Konditionen bei den einzelnen Geschäftszweigen usw.! Ich wechsele jedenfalls nicht eine Bank wie ein Hemd, da kommen viele Punkte zusammen!

Trotzdem „Danke für den guten Rat!“

Erwin Eggenberger - Donnerstag, 05. November 2009 11:41 Uhr

Servus,

schau dir mal den Artikel an:
http://www.linux-community.de/Internal/Artikel/Print-Artikel/LinuxUser/2007/06/Alle-auf-einen-Streich
Vielleicht lässt sich dein Problem damit lösen.

Roland M. Egloff - Donnerstag, 05. November 2009 15:41 Uhr

Hallo Ted

Habe totales Verständnis für Deinen Frust.

Die Banken (und andere Geld-Institute) wollen dass wir alle auf e-banking umsteigen (einzig weil dies für sie kostengünstiger ist); doch sind diese Leute dann meist unfähig diesen „Dienst“ auch für Linux User einzurichten.

Diese Problem existiert ja auch in anderen Bereichen. Ich habe einen Internet-Radio für den es inzwischen ein Firmware-Update (d.h. ein neues Betriebssystem für den Radio) gibt — installieren kann man dieses Update jedoch nur aus Windows (auch hier währe eine Linux Version absolut kein Problem, aber eben, die Leute sind nicht kompetent genug.

Wir leben in einer Welt wo alles immer mehr von „anderen“ und „anderem“ abhängig ist; die Leute werden „versklaved“ und bevormundet. (Auch) Darum benütze ich Linux, obwohl dies nicht immer der einfachere Weg ist.

Gruss,

Roland

Ted D`Loreh - Donnerstag, 05. November 2009 16:37 Uhr

Danke Roland – es tut gut zu wissen, daß es außer mir noch andere Menschen gibt, welche unter diesem Mißstand zu leiden haben!
Soeben habe ich eine Stunde „abgeschaltet“ und werde nun weiter versuchen, endlich meine dringenden Überweisungen zu tätigen! Leider habe ich bisher noch nicht den „goldenen Tipp “ bekommen, mit welchem ich IE unter UBUNTU nutzen kann (wenn auch nur für’s online-banking)! Doch ich muss, egal wie!
Auf bald mal – LG –Ted–

Ted D`Loreh - Donnerstag, 05. November 2009 17:13 Uhr

Hallo zusammen!
Ich habe soeben mit der online-Hilfe meiner Bank telefoniert und möchte deshalb das Thema hiermit beenden!
Kein Umweg oder simulieren von IE-Umgebung würde zum Erfolg führen, der Stick ist aus Sicherheitsgründen so konzipiert, daß all das nicht klappen kann! Irgendwie ja beruhigend um vor Betrügern geschützt zu sein!
Es müßte ein neuer Stick, der für ein Online-Banking-Programm , das mit LINUX harmoniert, konfiguriert werden,, der Berater sprach von „HIBISCUS“ und/oder „MANIPLEX“ (werde mal bei WIKI suchen)!
Ansonsten müßte ich zu jemandem, der WINDOWS auf seinem Rechner hat, warum bin ich nicht selbst oder jemand von Euch darauf gekommen?
Na egal, auf das Nächstliegendste kommt man eben nicht!

Ich danke allen Helfern, die sich die Zeit genommen und die Mühe gemacht haben, mir zu helfen – diesen „Familiensinn“ und die Freundlichkeit habe ich in Foren von WINDOWS nie so positiv erlebt!
Hoffentlich bleibt das auch so!

Gruß an Alle von –rdigers/Ted–

Tim - Freitag, 06. November 2009 10:53 Uhr

Nur kurz zur Info: Das zweite Programm heißt „Moneyplex“. So geschrieben wirst du es eher bei Google & Co. finden.

Gruß
Tim

Moneyplex - Freitag, 06. November 2009 23:52 Uhr

Danke Tim, habe es nur im Gespräch am Telefon gehört und nicht weiter darüber nachgedacht! War ja nahe liegend, daß es mit Geld zu tun hat! Ciao –Ted–

Christian Berg - Freitag, 06. November 2009 12:15 Uhr

ich würde dir gerne IEs4Lin empfehlen, ein Script das den Internet Explorer mit allen Abhänfigkeiten von der Microsoft Homepage runterlädt und Wine so einrichtet das er auch läuft. Es funktioniert super und hilft mir meine Webdesigns unter komplett Linux testen zu können.

Was meist nicht funktioniert sind alle anderen Plugins für den IE und genau das wird deine Bank aber scheinbar benötigen. Irgend ein total abartiges grauenhaftes ActiveX Plugin das nur noch bis IE7 funktioniert, weil selbst Microsoft sich für diesen Einfall schämt und es fallen gelassen hat.

Daher wird der einzige vernüftige Weg sein das du:
a) Deine Bank fragst ob sie ein anderes Netbanking haben das auch unter MacOS, Linux und Windows 7 funktioniert.
b) Windows auf einer 2. Partition deiner Festplatte aufsetzt.
c) VirtualBox installierst und darin ein Windows aufsetzt, dann brauchst du auch nicht immer neustarten wenn du eine Überweisung machen möchtest.
d) Harter Schritt: Wechsle die Bank. Es gibt genug Banken die ihr Netbanking auch ohne proporitären Plugins absichern können.

Ted D`Loreh - Samstag, 07. November 2009 00:13 Uhr

Danke für Deinen Tipp, aber hättest meine abschließende Erklärung von gestern (Thema beendet!) gelesen, wüßtest Du, daß ich bereits mit meiner Bank gesprochen habe und genau das bestätigt bekam, was Du mir heute – pardon:gestern, geschrieben hast!

Hat sich also erledigt, trotzdem danke ich Dir für Deine Mühe!
Gruß –rdigers–

kuede - Sonntag, 08. November 2009 13:39 Uhr

Das Problem dürfte nicht der IE sein, sondern die Verwendung eines USB-Sticks. Wine klappt zwar mit seriellen Geräten, aber USB ist noch nicht implementiert (oder noch nicht richtig).

Such dir eine Bank mit HBCI-Online-Banking.

Ted D`Loreh - Mittwoch, 11. November 2009 23:42 Uhr

Hast recht – es hat nicht funktioniert und der USB-Stick ist dadurch unbrauchbar (Sicherheitsgründe) geworden!
Das Thema und die Frage hat sich somit erledigt!
Dank an alle, die mit helfen wollten!

Auf bald mal, Grüße –rdigers–

Ted D`Loreh - Mittwoch, 11. November 2009 23:47 Uhr

Hast recht – es hat nicht funktioniert und der USB-Stick ist dadurch unbrauchbar (Sicherheitsgründe) geworden!
Das Thema und die Frage hat sich somit erledigt!
Dank an alle, die mit helfen wollten!

Auf bald mal, Grüße –rdigers–

Roo Rulez - Mittwoch, 11. November 2009 19:16 Uhr
Ted D`Loreh - Mittwoch, 11. November 2009 23:09 Uhr

Hallo Roo Rulez – dank Dir für den Tipp, den ich allerdings auch schon im ubuntuuser-forum bekam! Leider ist „wine“ nur in englischer Sprache zu finden, dafür reicht mein vor über 50 Jahren erworbenes bißchen Schulenglisch- leider nicht aus, um die Anleitungen zu befolgen! Damals gab es weder PC für „Otto Normalverbraucher“ und schon gar nicht die heutigen Fachausdrücke in der Computerwelt!
Mittlerweile hat sich die Sache erledigt, ich mußte zur nächsten Stadt in die Bankfiliale fahren und die Überw. von dort aus tätigen. Nun werde ich mir von der Bank einen neuen USB-Stick für LINUX machen lassen, wenn das geht-
wenn nicht, evt. die Bank wechseln!
Nochmals vielen Dank und LG von –rdigers–

majestyx - Freitag, 13. November 2009 09:40 Uhr

Möglichkeiten:

IE in WINE installieren. Achtung, es muss eine gültige Win/IE Lizenz vorliegen.

IE4Linux … ok, ein oldy aber wens funzt?!

ahoi

Ted D`Loreh - Freitag, 13. November 2009 15:19 Uhr

Hi majestyx – danke für Deinen Hinweis, jedoch habe ich diesen Tipp schon mehrfach bekommen (siehe die übrigen Antworten) ! Außerdem hatte ich das Thema beendet (mein Post vom 05.11.), weil nach der Bankangabe alle Versuche zwecklos sein würden!

Ciao –rdigers–

Deine Antwort