Blackberry Bold 9700 als UMTS-Modem

FragenBlackberry Bold 9700 als UMTS-Modem
Michael Pfaffe - Samstag, 06. Februar 2010 10:18 Uhr

Liebe Linux-Gemeinde,

ich möchte meine Frage noch einmal wiederholen, vielleicht kann mir jetzt jemand helfen. Ich habe es bis jetzt mein Bold 9700 als UMTS Modem unter openSUSE 11.1 einzusetzen. Dabei wäre eine Bluetooth-Kopplung, die unter openSUSE 11.1 nicht so recht klappt, nicht unbedingt erforderlich. Es muß ja auch mit usb möglich sein.
Ich freue mich auf Eure Tipps

Viele Grüße Michael

1 Antwort
Christian Schuglitsch - Samstag, 06. Februar 2010 16:16 Uhr

Wenn dein Handy als Modem unter ttyACM0 erkannt wird, sollte es ueber USB kein Problem sein. Mein Handy muss man z.B. von mass storage auf Modem umschalten. Das Bluetooth-Protokoll erlaubt nur maximal ca. 50kb/sec, sollte mit blueman-applet aber auch schnel hinzukriegen sein (DUN-Protokoll).

Kannst die beiden Dateien ja mal fuer dein Geraet anpassen (ttyACM0, ttyUSB0 oder rfcomm0 und die APN deines Providers) und nach dem Anschliessen oder Koppeln mit sudo pppd call simyo usepeerdns (oder unter welchem Namen du die Datei speicherst, z.B. call vodafone) die Verbindung aufbauen.

Christian Schuglitsch - Samstag, 06. Februar 2010 16:18 Uhr

Link vergessen:
http://linux.schugy.de/gprs/gprs.html

Michael Pfaffe - Samstag, 06. Februar 2010 17:41 Uhr

danke für Eure Antworten. Ich muß mir das erst einmal durch den Kopf gehen lassen. Bisher hatte ich als Internetzugang ein Huawei Modem und als Software umtsmon. Wenn ich mein Bold 9700 nun mit dem Computer verbinde, fragt es mich ob Massenspeicher. Auch bei Antwort „nein“ klappt die Verbindung (umtsmon nutzt ttyUSB0) nicht.

Deine Antwort