AceCad DigiMemo A 402

FragenAceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree - Sonntag, 15. März 2015 17:38 Uhr

Moin zusammen,
ich habe mir den elektronischen Notizblock „AceCad DigiMemo A 402“ zugelegt und möchte diesen gern unter SUSE Linux laufen lassen. Leider habe ich als Treiber bislang nur die Betriebssysteme Windows und Mac im Internet gefunden. Weiß jemand von Euch, ob’s hier auch einen Treiber für Linux gibt? Wenn ja, könntet Ihr mir die Web-Adresse nennen?
Schon mal vielen Dank für die Mithilfe!
Doculi111

2 Antworten
Dieter_D - Mittwoch, 18. März 2015 19:06 Uhr

Das Gerät sollte unter Linux die gespeicherten Dateien analog einem USB-Speicherstick lesen und auf den Linux-Rechner kopieren lassen.

Es gibt ein Script zum herunterladen um die Dateien nach PDF zu konvertieren:
http://www.etes.de/downloads/digimemo-a501/
https://www.etes.de/downloads/digimemo-a501/
Das Script ist verwendbar für die 400er und 500er Serien des Digimemo.

Wenn Sie auf die Dateien zugreifen können und es funktioniert, bitte nicht vergessen zu posten dass es geht.

doculi111 - Sonntag, 22. März 2015 11:24 Uhr

Moin zusammen,
ich bin auf der Website von „in.freeshell.org“ fündig geworden, um das „.dnd“-Format von AceCad unter Linux im „pdf-„Format zu öffnen. Auf der Website von „in.freeshell.org“ findet man zwei Zip-Dateien („conv.zip“ und „jdhw.src.zip“) die man downloaden muss und in das gewählte Zielverzeichnis kopiert und entpackt. Die pdf-Dateien von AceCad zieht man am besten auf einen USB-Stick und geht damit auf seinen Linux-Rechner. Klickt man nun die pdf-Datei an, öffnet sie sich auch unter dem Linux-Betriebssystem.
Ich hoffe, Ihr habt so ungefähr verstanden, wie’s geht.
Doculi111

Deine Antwort