GIMP – Tilt Shift

1

EinTilt Shift Trick ist eine manipulierte Aufnahme, welche den Eindruck erscheinen lässt, das es hier um eine Makroaufnahme handelt, bei der etwas winzig Kleines fotografiert worden ist.

Ich habe eine interessanten Bericht gelesen, bei den es um Fotobearbeitung und eben den Tilt Shift Trick geht.

Der Schreiber berichtete darüber, das man den unscharf maskierten Bereich nicht nur einfach unschaft zeichnen sollte, sondern den Gaußschen Weichzeicher in mehreren immer stärker werdenden Schritten anwenden sollte.

Ich habe mir eines meiner Bilder vom Flughafen Frankfurt Main genommen. Ich muss jedoch eingestehen, dass das gewählte Bild etwas unscharf und grau ist. Aber ich habe versucht das beste heraus zu holen.

Ich habe also die Hintergrundebene kopiert und den Gaußschen Weichzeicher mit einem Pixelradius von 10 angewendet. Dann habe ich das Flugzeug über eine Ebenenmaske mit einem weichen Pinsel freigestellt. Nun wird die bearbeitete Ebene wieder kopiert und nochmal bearbeitet. Ich habe wieder den Gaußschen Weichzeicher, diesmal mit einem Pixelradius von 30 angewendet, und eine weitere Ebene mit einem Pixelradius von 30 angewendet. Bei jeder der weiteren Ebenen wird der freigestellte Radius vergrößert. So entsteht er Eindruck, das die Bereiche, je weiter sie vom Zentrum entfernt sind, unschärfer werden.

Zum schluss habe ich noch die Sättigung und die Helligkeit angehoben, was den Eindruck, das es sich um ein Spielzeug handelt erhöht.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "GIMP – Tilt Shift"

  E-Mail Benachrichtigung  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

In deinem Beispiel sieht wirklich die „Miniaturwirkung“ von der ich bisher immer nur gelesen, die aber nicht war genommen habe.

Danke
HP