Aus LinuxUser 09/2016

Selbst gestaltete OSM-Karten auf Garmin-Geräten nutzen (Seite 4)

Bei Erzeugen von Karten aus gesplitteten OSM-Daten liegt die Datei template.args schon vor, die Sie mit -c template.args in der Befehlszeile einbinden (Listing 3, Zeile 2).

Fazit

Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Karten für Garmin-Geräte unter Linux zu erstellen. Die von Garmin bereitgestellten Programme lassen sich jedoch nur mittels Wine verwenden, was nicht wirklich gut funktioniert. Mkgmap bietet hier mit dem Splitter und dem inzwischen eingebauten TYP-File-Compiler eine wirklich leistungsfähige Basis für das Erstellen eigener Karten.

Bei der Arbeit mit Mkgmap zeigen sich zwei Hauptprobleme, der fast völlige Mangel an aussagekräftigen Fehlermeldungen und die fehlende Vorschau. Dass die Navis selbst keine Fehlermeldungen erzeugen – bei Problemen stürzen sie beim Laden der Map einfach ab – erschwert das Beheben von Fehlern zusätzlich. 

Glossar

POIs

Points of Interest. Dabei handelt es sich je nach Zielsetzung um Gebäude (Tankstellen, Geschäfte, Museen, etc.) oder um landschaftlich signifikante Punkte.

DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 5 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
KAUFEN
LinuxUser 09/2016 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: