Aus LinuxUser 06/2014

Sammlungen unterschiedlichster Typen verwalten mit Gcstar (Seite 2)

Da Gcstar bei der Wiedergabe von Medien generell auf Drittprogramme zugreift, gilt es, den verwendeten Player mit der Software zu verlinken. Dazu öffnen Sie erneut das Einstellungsmenü und aktivieren im Reiter Pfade den Eintrag Nutze hier angegebene Programme. Nach einem Klick auf die Schaltfläche Programmeinstellungen öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem Sie für die einzelnen Medientypen die entsprechenden Anzeige- oder Abspielprogramme definieren (Abbildung 3).

Abbildung 3: Abspielsoftware müssen Sie für eine problemlose Wiedergabe von Inhalten gesondert mit Gcstar verlinken.
Abbildung 3: Abspielsoftware müssen Sie für eine problemlose Wiedergabe von Inhalten gesondert mit Gcstar verlinken.

Suchen und finden

Gcstar verfügt über eine leistungsfähige Suchfunktion, mit der Sie sich auch in umfangreichen Datenbeständen schnell zurechtzufinden. Im Programmfenster finden Sie in der Schalterleiste ein Fernglas-Symbol, das nach einem Mausklick ein Fenster mit umfangreichen Suchoptionen öffnet (Abbildung 4). Nach Eingabe eines oder mehrerer Suchbegriffe und Parameter klicken Sie einfach unten auf die Schaltfläche Suchen. Das Programm listet nun im Hauptfenster in der Listenansicht die gefundenen Ergebnisse auf.

Abbildung 4: Gcstar bietet eine ausgeklügelte Suchfunktion.
Abbildung 4: Gcstar bietet eine ausgeklügelte Suchfunktion.

Um bei umfangreichen Sammlungen die Ergebnisliste übersichtlicher zu halten, schalten Sie der Suchanfrage einen Filter vor. Dazu klicken Sie in der Menüzeile des Hauptfensters auf den Eintrag Filter. In den nun angezeigten Gruppen aktivieren Sie jeweils durch Anklicken eines Radiobuttons die dazugehörige Filterfunktion. Dabei geht die Software intelligent vor: In der Gruppe Genre zeigt sie beispielsweise nur diejenigen Genres, die Sie beim Erfassen der Titel definiert haben. In der Gruppe Altersfreigabe subsumiert das Programm nach Anklicken eines Radiobuttons alle Inhalte, die eine kleinere oder gleiche Altersfreigabe erhalten haben.

Die Filter lassen sich kombinieren, um die Suche einzugrenzen. Außerdem können Sie Suchanfragen zur späteren Wiederverwendung abspeichern. Dazu klicken Sie im Menü Filter | Gespeicherte Suchanfragen auf Aktuelle Suchanfrage speichern. Später rufen Sie solche Suchanfragen im gleichen Menü wieder auf. Über Filter | Erweiterte Suche lassen sich zudem einige Parameter ändern. So legen Sie beispielsweise fest, dass Gcstar bei der Altersfreigabe nur nach Datensätzen sucht, die exakt einem Wert entsprechen oder einen bestimmten Zeitrahmen abdecken. Zusätzlich definieren Sie hier unter anderem, ob das Programm bei seiner Suche die Groß- und Kleinschreibung beachtet.

Gcstar eröffnet zudem die Option, für jedes Kriterium unterschiedliche Parameterbereiche zu berücksichtigen. Daneben dürfen Sie auch eigene Definitionen hinzufügen und überflüssige Suchaufträge gegebenenfalls löschen.

Zusatznutzen

Gerade bei audiovisuellen Inhalten erweist sich ein Bewertungssystem als vorteilhaft, mit dem Sie Ihre persönlichen Präferenzen kennzeichnen. So erkennen Sie auch noch nach längerer Zeit sofort, welcher Film, welches Bild oder welche Musik Ihnen besonders gut gefallen hat. Gcstar eröffnet dazu im Reiter Details eine eigene Bewertungsskala von null bis zehn und zusätzlich ein Eingabefeld für Fremdbewertungen. Außerdem können Sie hier in einem großen Textfeld wahlfrei Kommentare eingeben.

Für jene Filmfreunde, die gerne auch einmal Video-DVDs im Bekannten- und Freundeskreis verleihen, steht in Gcstar im Reiter Verleih eine Möglichkeit zum Verwalten der entsprechenden Medien bereit. Letztere führt es in Listenform samt Angaben zum Entleiher und Verleihdatum auf. So behalten Sie stets den Überblick, welches Medium sich wo befindet.

Fazit

Als einziges Manko der Sammlungsverwaltung Gcstar fiel uns im Selbstversuch auf, dass die Software keinen Listenausdruck der vorhandenen Bestände erlaubt. Sonst gibt sich das Programm keinerlei Blöße: Es arbeitet schnell und stabil, ist ordentlich lokalisiert und weist einen logischen Aufbau samt sinnvoller Kategorien auf. Insbesondere Linux-Anwender, die gleich mehrere unterschiedliche Steckenpferde haben, kommen mit Gcstar dank der zahlreichen Vorlagen für Sammlungstypen voll auf ihre Kosten. 

DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 4 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
KAUFEN
LinuxUser 06/2014 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: