Aus LinuxUser 09/2013

Topaktuelle, fehlerbereinigte Knoppix-Version direkt vom Entwickler (Seite 2)

Ändert sich nun während des Schlafzustandes der Inhalt der Systempartition, weil etwa ein anderes Windows oder Linux gestartet wurde und eine Bereinigung von Schadsoftware stattfand, erkennt Windows diese „außerplanmäßige“ Änderung am Dateisystem nach dem Aufwachen nicht und schreibt folglich ungültige Daten auf die Systempartition zurück. Darauf reagiert das empfindliche NTFS meist mit gravierenden Dateisystemschäden nebst Datenverlust. Um das von vornherein auszuschließen, bringt Knoppix einen entsprechenden Workaround mit.

Es stellt dem Mount-Kommando für NTFS eine Sicherheitsüberprüfung voran, die Sie über einen Dialog warnt, wenn Sie auf der einzubindenden Partition die Datei hiberfil.sys und damit ein schlafendes Windows entdeckt (Abbildung 3). Nun können Sie entweder nur lesend auf die Partition zugreifen oder aber kurzentschlossen hiberfil.sys vor dem Einbinden löschen. Windows „vergisst“ dann schlicht den gespeicherten Systemzustand und absolviert beim nächsten Start einen „Full Restart“. Das Dateisystem bleibt hierbei unbeschädigt.

Abbildung 3: Beim Zugriff auf NTFS-Partitionen umgeht Knoppix mögliche Probleme mit einem "schlafen gelegten" Windows automatisch. Hier sehen Sie noch einen kleinen Bug: Die Meldung sollte natürlich automatisch in Deutsch erscheinen statt in Englisch.
Abbildung 3: Beim Zugriff auf NTFS-Partitionen umgeht Knoppix mögliche Probleme mit einem „schlafen gelegten“ Windows automatisch. Hier sehen Sie noch einen kleinen Bug: Die Meldung sollte natürlich automatisch in Deutsch erscheinen statt in Englisch.

Ein nützlicher Dienst für den schnellen Datenaustausch zwischen verschiedenen Betriebssystemen über das Netzwerk ist Samba. In Knoppix-Versionen vor 6.0 fand sich im Menü Einstellungen ein Startskript für den Samba-Server samt Freigabe diverser Datenträger, das jedoch beim Redesign des Systems für Knoppix 6.0 „verlorenging“. Nun finden sich der entsprechende Starter wieder im Menü. Hinzu kommt ein grafischer Samba-Netzwerkscanner, mit dem Sie Windows-Netzlaufwerke im Nu finden und per Mount einbinden können.

TIPP

Vor allem für Lehrer praktisch ist der Knoppix-Starter für VNC und RDP, mit dem Sie den gerade laufende Desktop wahlweise nur zum Anschauen oder passwortgeschützt auch zum Fernsteuern an andere Rechner freigeben. Mit einer internen Umsetzung zwischen VNC und RDP klappt der Zugriff auch für Windows-Clients, die nicht über einen VNC-Client verfügen.

Bugs

Nach Freigabe von Knoppix 7.2.0 fanden einige Nutzer der Textkonsole (Bootoptionen adriane oder knoppix 2) heraus, dass das Einbinden von NTFS-Partitionen mit mount dort nicht funktioniert. Darüber hinaus verweigerte der Flashdisk-Installer aufgrund einer zu großzügig bemessenen Textfenster-Geometrie (normalerweise nur 80×25) den Dienst. Beide Fehler sind in der vorliegenden Version 7.2.0f behoben.

Noch existent, weil erst nachträglich entdeckt, ist ein Bug beim Booten der 64-Bit-Version via UEFI. Hier startet automatisch statt der deutschen GUI-Version von Knoppix das Adriane-System in Englisch. Um dies zu beheben, ändern Sie auf dem erzeugten USB-Stick die Datei /boot/syslinux/syslnx64.cfg: Statt DEFAULT adriane64 tragen Sie DEFAULT knoppix64 ein und ersetzen in allen APPEND-Zeilen lang=en durch lang=de.

Das Hintergrundbild für Knoppix 7.2 soll übrigens keineswegs einen „Bug im Code“ symbolisieren: Es zeigt vielmehr in grüner Schrift den Quelltext des dargestellten „Leuchtkäfers“ für den quelloffenen Fraktalgenerator Apophysis für Windows. Weitere Aktualisierungen und Hinweise zum neuen Release sind in den Release Notes [3].

Ausblick

Derzeit befindet sich bereits das nächste Knoppix-Release in Vorbereitung. Zu den geplanten Neuerungen zählen unter anderem UEFI-Boot-Unterstützung für das Festplatten-Schnellinstallationsprogramm 0wn, eine automatische Blattlagenerkennung für das Scanner- und Texterkennungsmodul Adriane-ocr und das Finden einer funktionsfähigen Kombination des grafischen Screenreaders Orca mit Firefox/Iceweasel, damit blinde Computeranwender diesen Browser wieder nutzen können. 

Infos

[1] Knoppix: http://knopper.net/knoppix/

[2] Anonym surfen: Thomas Leichtenstern, „Scheibchenweise“, LU 09/2013, S. ###, http://www.linux-community.de/30042

[3] Knoppix 7.2 Release Notes: http://knopper.net/knoppix/knoppix720.html

DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 3 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
KAUFEN
LinuxUser 09/2013 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: