Aus LinuxUser 02/2012

Drei Android-Tablets unter 250 Euro im Vergleich (Seite 4)

Wirklich beeindrucken kann allerdings allein das Archos 80 G9: Es wirkt von allen Geräten am ausgereiftesten und bringt als einziges des getesteten Tablets ein Android-System der 3er-Serie mit. Archos verspricht zudem noch fürs erste Quartal 2012 ein Update auf Android 4.0. Daneben entpuppt sich das 80 G9 als kleines Leistungswunder: Es ließ in dieser Kategorie nicht nur das Testfeld mühelos hinter sich, sondern hängte selbst wesentlich teurere Konkurrenten in manchen Disziplinen ab. Warum Archos aber ausrechnet die paar Cent am Gehäuse spart und dem ansonsten tadellosen Tablet damit das Look & Feel eines Billigheimers verpasst, bleibt offen. 

Archos bringt 7-Zöller

Wie Archos kurz Weihnachten noch bekannt gab, bringt die Firma Anfang 2012 ein 7-Zoll-Tablet mit 8 GByte Flash-Speicher zum Preis von 199 Euro auf den Markt. Der Archos 70b soll vor allem durch sein geringes Gewicht und schlankes Design punkten. Als Betriebssystem dient Android 3.2, die Display-Auflösung beträgt 1024×600 Bildpunkte. Eine 1,2-GHz-CPU (ob Single- oder Dual-Core war bei Redaktionsschluss noch unklar) sorgt für die Rechenpower. Der Archos 70b verfügt über WLAN, einen HDMI-Ausgang sowie einen MicroSD-Slot.

DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 6 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
KAUFEN
LinuxUser 02/2012 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: