Aus LinuxUser 06/2011

Linux-PC komplett mit dem Stift nutzen (Seite 2)

Abbildung 2: Dank virtueller Tastatur meistern Sie auch den Anmeldevorgang mit Benutzernamen und Passwort.
Abbildung 2: Dank virtueller Tastatur meistern Sie auch den Anmeldevorgang mit Benutzernamen und Passwort.

MyScript Stylus legt beim Programmstart in der Panelleiste des Desktops ein Miniprogramm ab, das als Icon ein gelb eingefärbtes Blatt Papier mit einem Füllfederhalter zeigt. Schließen Sie das Hauptfenster mit einem Klick auf das entsprechende Element des Rahmens, bleibt die Instanz im Panel weiter aktiv. Durch einen Klick auf das Symbol holen Sie MyScript Stylus erneut in den Vordergrund. Nach einigen Sekunden Untätigkeit minimiert sich die Applikation ebenfalls automatisch in die Taskleiste.

Arbeiten Sie bei minimiertem Programm mit einer Applikation, in die Sie Zeichen eingegeben könnten, erscheint an der Cursoreingabe das Papiersymbol mit dem Füllfederhalter. Ein Klick mit dem Stift auf das Symbol öffnet das Programmfenster.

Lernvermögen

Im Test hatte MyScript Stylus bei den vorgegebenen Einstellungen zunächst Probleme, die handschriftliche Eingabe in Schreibschrift im Programmfenster aufzuzeichnen. Der Stift zeichnet eine sehr dicke Linie, was unter Umständen keine ausreichenden Unterschiede zwischen den Zeichen zulässt. Daher änderten sich manche erkannten Begriffe zwei- oder sogar dreimal während der Erkennungsphase.

Bessere Erkennungsraten erzielen Sie, wenn Sie zunächst die Strichstärke des Stiftes vermindern. Das erledigen Sie im Konfigurationsmenü, welches Sie über das Icon mit den beiden stilisierten Zahnräder rechts mittig im Programmfenster erreichen. Ein Klick auf den Eintrag Einstellungen öffnet ein mit vier horizontalen Reitern versehenes Menü, das im dritten Reiter von links die Modifikation von Strichstärke, Tintenfarbe und Löschverzögerung ermöglicht. Hier empfiehlt es sich, den Wert der Tintenstärke zu reduzieren sowie die Geschwindigkeit des Löschens an die Rechenleistung des Systems und Ihr Schreibtempo anzupassen (Abbildung 3).

Abbildung 3: Mit einigen grundlegenden Einstellungen optimieren Sie die Erkennungsergebnisse der Software erheblich.
Abbildung 3: Mit einigen grundlegenden Einstellungen optimieren Sie die Erkennungsergebnisse der Software erheblich.

Im Reiter Sprachen, der sich links neben dem Reiter Tinte im Einstellungsmenü befindet, sollten Sie zusätzlich überprüfen, ob die Software korrekte Wörterbücher nutzt. Nach dem Download und der Installation der deutschsprachigen Nachschlagewerke sollten hier zwei Einträge vorhanden sein, die jeweils mit einem Häkchen aktiviert sind. Durch Herunterladen weiterer Sprachmodule und deren Installation haben Sie die Möglichkeit, diese Sprachen für die Handschriftenerkennung zu nutzen, wobei MyScript Stylus jedoch nicht simultan unterschiedliche Idiome unterstützt (Abbildung 4).

Abbildung 4: Mit mehreren Sprachen hat MyScript Stylus keine Probleme, allerdings unterstützt die Software nicht das simultane Erkennen von mehreren Idiomen.
Abbildung 4: Mit mehreren Sprachen hat MyScript Stylus keine Probleme, allerdings unterstützt die Software nicht das simultane Erkennen von mehreren Idiomen.

Falls noch immer bei bestimmten Wörtern Fehler auftreten, schalten Sie die automatische Übernahme ins Zielprogramm ab, indem Sie im Konfigurationsmenü im Reiter Einstellungen | Tinte die Option Eingabe automatisch senden deaktivieren. Danach haben Sie die Möglichkeit, in aller Ruhe fehlerhaft erkannte Wörter nochmals zu schreiben. MyScript Stylus wartet nun mit der Übergabe der erfassten Begriffe, bis Sie im Hauptfenster rechts unten den gelben Button Einfügen betätigen.

Damit die Software Ihre Handschrift besser erkennt als in den Standardeinstellungen, müssen Sie sie entsprechend schulen. Ein Klick auf den Eintrag Lernvorgang beginnen im Konfigurationsmenü öffnet im Programmfenster mehrere Kästchen mit Buchstaben und Ziffern. Das Programm erwartet, dass Sie diese mit dem Stift handschriftlich eingeben. Das System versucht die Zeichen in drei Durchgängen zu identifizieren und fragt die meisten Buchstaben mehrfach ab, um Toleranzen zu berücksichtigen (Abbildung 5).

Abbildung 5: In einem einmaligen Durchlauf lernt das Programm Ihre Handschrift kennen.
Abbildung 5: In einem einmaligen Durchlauf lernt das Programm Ihre Handschrift kennen.

Nach dem nur einmal möglichen Lerndurchlauf aktivieren Sie im Konfigurationsmenü im Reiter Sprachen zusätzlich den Eintrag Deutsch (Deutschland) Benutzerdefiniert, um bessere Erkennungsergebnisse zu erzielen.

Korrektur

Trotz guter Erkennungsergebnisse kommt es immer wieder vor, dass die Software bei der Eingabe Begriffe nicht richtig erkennt. Sie korrigieren diese vor Übernahme in ein anderes Programm, indem Sie mit dem Stift auf das im unteren Bereich des Fensters eingeblendete Wort klicken. Die Software zeigt Ihnen mehrere Alternativen an, von denen Sie die gewünschte wiederum durch einen Stiftklick aktivieren. Die Applikation hinterlegt diese dann orange und übernimmt den Begriff.

Sollte sich unter den Alternativen der gewünschte Begriff nicht finden, besteht zudem die Option, das Wort erneut zu schreiben und einen neuerlichen Erkennungsdurchgang auszuführen. Sie klicken dazu einfach auf das Symbol mit der Abfalltonne oben rechts im Programmfenster, um den gesamten Inhalt der Schreibfläche zu löschen. Anschließend schreiben Sie den Begriff nochmals (Abbildung 6).

Abbildung 6: Bei Unklarheiten bietet Ihnen die Software mehrere Alternativen an.
Abbildung 6: Bei Unklarheiten bietet Ihnen die Software mehrere Alternativen an.

Persönliche Wörterbücher

Insbesondere bei Texten, die viele Fachbegriffe enthalten, kommt es vor, dass spezielle Termini nicht in den Wörterbüchern des Programms stehen und dieses sie trotz deutlichen Schreibens nicht erkennt. Um dieses Problem zu umgehen, integrieren Sie einfach eigene Wörterbücher in die Software. MyScript Stylus akzeptiert Wörtersammlungen im ASCII-Format, wobei Sie diese in jedem beliebigen Editor anlegen dürfen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht mehrere Begriffe in eine Zeile schreiben, da die Software ansonsten die Wörter als einen einzigen Begriff interpretiert.

Speichern Sie die Wortsammlung im UTF-8-Zeichensatz. MyScript Stylus hat sonst Probleme, Umlaute und Sonderzeichen zu erkennen. Da Linux den weit verbreiteten, modernen Zeichensatz von Haus aus in aller Regel voreingestellt hat, bedarf es hier normalerweise keiner Änderungen.

Nach der Eingabe und dem Abspeichern der Wortliste rufen Sie im Konfigurationsmenü des Programms den Eintrag Einstellungen auf und klicken im Reiter Wörterbuch auf die Schaltfläche Importieren. Im sich öffnenden Dialog wählen Sie die Datei aus und importieren die Liste ins Programm. Anschließend zeigt die Software den Inhalt der Wörterbuch-Datei in Form einer Liste im Einstellungsfenster (Abbildung 7).

LinuxUser 06/2011 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Linux-PC komplett mit dem Stift nutzen"

  E-Mail Benachrichtigung  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Ich nutze myScriptStylus schon einige Jahre auf meinem x41t – zunächst mit verschiedenen openSuse 11-Versionen. Jetzt habe ich es mit Hilfe von alien und rpm-build auch wieder unter openSUSE 12.3 zum Laufen gebracht. Die Installationsreihenfolge ist ja vorgegeben und mein Vorwissen habe ich jedes Mal auch mitgenommen, indem ich aus meinen Home-Ordner den Ordner .myscriptstylus gerettet habe.