Aus LinuxUser 06/2011

Intel SSD 510 Series (Seite 2)

Dass Intels neue SSD recht flott arbeitet, merkt man auch ohne Benchmarks. Ein Ubuntu-System startet von der MLC-Platte in weniger als 10 Sekunden, und jeder Rechner, der über einen SATA-Anschluss verfügt, arbeitet durch Intel Solid State Drive spürbar flotter.

Den versprochenen Wert von 450 MByte/s beim Lesen erreichte die SSD lediglich unter Ext4 im Bonnie++-Benchmark. An die von Intel angegebenen 210 MByte/s beim Schreiben kam unser Testexemplar der 510er-Serie hingegen bei keinem der Tests auch nur annähernd heran.

Infos

[1] Intel-Pressemeldung: http://tinyurl.com/lu1106-intel-ssd

[2] SSD-Test von Michael Fuckner http://tinyurl.com/lu1106-fuckner

[3] Compilebench: http://oss.oracle.com/~mason/compilebench/

LinuxUser 06/2011 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: