Aus LinuxUser 12/2006

Tipps und Tricks zu Fedora Core 6

Pimp my Fedora!

Gewußt wie: Beuen Sie Fedora Core 6 mit Paketen aus den besten Quellen weiter aus und nutzen Sie den 3D-Desktop auch unter KDE oder XFCE.

Wenn das System hakt, Sie ungewöhnliche Hardware haben oder einfach nur den Gedankenaustausch mit anderen Fedora-Core-Anwendern suchen, gibt es im Netz jede Menge Anlaufstellen. Unter [1] beispielsweise gibt es ein deutschsprachiges Fedora-Core-Forum, in dem Sie Ankündigungen, Erfahrungsberichte, Tipps und Diskussionen zu Themen, wie Hardware, Netzwerk, Security, Multimedia und vieles mehr finden.

In Zusammenarbeit mit Benutzern des Forums entsteht das Fedorawiki [2], in dem Sie Tipps und Installationsanleitungen finden. Die Artikel gliedern sich nach Kategorien wie „Installation und Systemupgrade“, „Hardware und Treiber“, „Paketverwaltung“, „Grafische Oberfläche“ und anderes mehr – ein Blick lohnt sich. Ein weiteres Wiki finden Sie auf den Projektseiten selbst [3]; es verlinkt neben Anleitungen und FAQs auch Newsfeeds zu Fedora.

Wer den direkten Austausch bevorzugt, kann sich im IRC („Internet Relay Chat“) umschauen. Im Netzwerk irc.freenode.net beispielsweise gibt es Chaträume namens #fedora (englisch) und #fedora-de (deutsch), auf denen rund um die Uhr geplaudert wird (Abbildung 1).

Abbildung 1: Im IRC chatten Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit mit anderen Fedora-Core-Fans.
Abbildung 1: Im IRC chatten Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit mit anderen Fedora-Core-Fans.

Immer auf dem neuesten Stand

Wer sich nicht auf das Updater-Applet Puplet verlassen möchte und auch keine Lust hat, ständig die Webseiten des Fedora-Projekts zu besuchen, kann sich per Mail oder RSS-Feed über Neuerungen informieren lassen. Allgemeine Ankündigungen des Fedora-Projekts gibt es auf der Mailingliste unter [4], Informationen zu neu geschnürten RPM-Paketen unter [5].

Als Alternative bietet sich der RSS-Feed unter [6] an. Mit einem Newsreader wie beispielsweise Liferea (Abbildung 2), lesen Sie die neusten Schlagzeilen, auch wenn Sie gerade offline sind.

Abbildung 2: Neuigkeiten aus der Fedora-Welt: Mit einem RSS-Reader wie Liferea sind Sie immer gut informiert.
Abbildung 2: Neuigkeiten aus der Fedora-Welt: Mit einem RSS-Reader wie Liferea sind Sie immer gut informiert.

Viele verschiedene Paketquellen

Neben den im vorigen Artikel erwähnten Online-Repositories Fedora Extras und Livna gibt es für Fedora Core noch einige weitere Quellen, die RPMs von so genannten Third-Party-Packagers anbieten. Es handelt sich dabei um inoffizielle Repositories von privaten Paketbauern. Um beispielsweise das Repository von FreshRPMs [7] einzubinden, tippen Sie als Administrator auf der Kommandozeile den in Listing 1 dargestellten Befehl. Weitere interessante Repositories sind:

Listing 1

[root@linux ~]# rpm -Uvh http://ftp.freshrpms.net/pub/freshrpms/fedora/linux/6/freshrpms-release/freshrpms-release-1.1-1.fc.noarch.rpm
Empfange http://ftp.freshrpms.net/pub/freshrpms/fedora/linux/6/freshrpms-release/freshrpms-release-1.1-1.fc.noarch.rpm
Vorbereiten…              ###########################################
[100%]
   1:freshrpms-release      ###########################################
[100%]

AIGLX/Compiz unter KDE

Wie im Artikel auf Seite II beschrieben, aktivieren Gnome-Anwender die schicken 3D-Effekte über einen einzigen Mausklick (Menüpunkt Desktop Effects). Einen solchen Menüeintrag gibt es unter KDE zwar nicht, dennoch müssen Fans des K-Desktop-Environments nicht auf den Augenschmaus verzichten. Wer die 3D-Effekte einfach nur einmal testen möchte, tippt in einem Terminal oder im Schnellstartfenster ([Alt]+[F2]) folgenden Befehl:

compiz --replace gconf & gnome-window-decorator &

Das Eyecandy bleibt dann aber nur bis zum Logout (oder expliziten Beenden des Prozesses) aktiv. Dauerhaft wird das Ganze über einen Eintrag im Verzeichnis ~/.kde/Autostart. Erstellen Sie hier mit einem Texteditor Ihrer Wahl eine Datei namens compiz.desktop und fügen Sie die folgenden Zeilen hinzu:

[Desktop Entry]
Encoding=UTF-8
Exec=compiz --replace gconf & gnome-window-decorator &
GenericName[en_US]=
StartupNotify=false
Terminal=false
TerminalOptions=
Type=Application
X-KDE-autostart-after=kdesktop

Beim nächsten KDE-Start schwabbeln dann automatisch wieder die Fenster und rollen die Desktop-Würfel.

Compiz bedienen

Zusammen mit den schicken Effekten kommen einige neue Tastatur/Maus-Kombinationen, mit denen Sie den Composition- und Windowmanager Compiz bedienen. Die Tabelle „Compiz: Tastatur/Maus-Kombis“ verschafft eine Übersicht.

LinuxUser 12/2006 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: