Aus LinuxUser 03/2005

Dateimanager Gentoo (Seite 2)

Interessante Optionen bietet auch der Abschnitt File Recognition, wo Sie die Darstellung (Icons, Farben, etc.) der Dateitypen festlegen. Außerdem können Sie unter Buttons das Verhalten der Operations-Knöpfe und „Bookmarks“ anpassen. Um beispielsweise ein Lesezeichen für ein Verzeichnis /mnt/stick/ anzulegen, tragen Sie den Ordner in den Bookmark-Dialog ein (Abbildung 4). Sie finden ihn unter ButtonsDefinitionsSheet von Default auf Shortcuts umschalten.

Abbildung 4: Hier bestimmen Sie, welche Lesezeichen Gentoo in der Bookmark-Liste anzeigt.
Abbildung 4: Hier bestimmen Sie, welche Lesezeichen Gentoo in der Bookmark-Liste anzeigt.

Mit Add row erzeugen Sie eine neue Button-Leiste, die mehrere Spalten enthalten darf. Aufgrund der geringen Breite empfiehlt es sich jedoch, nur eine Spalte zu verwenden. Entscheiden Sie sich dafür, legt Gentoo einen neuen Knopf an, der sich mit zwei Aktionen belegen lässt. Unter Primary stellen Sie ein was passiert, wenn Sie die Schaltfläche mit der linken Maustaste anklicken. Secondary nimmt eine Aktion für einen Klick mit der mittleren Maustaste auf. Gentoo führt allerdings nur dann eine Aktion aus, wenn Sie ihr über Label einen Namen geben. In unserem Beispiel wählen wir USB Stick. Da ein Linksklick auf den neuen Knopf in das Mount-Verzeichnis des USB-Sticks wechseln soll, heißt der richtige CommandDirEnter ‚dir=/mnt/stick‘.

Fazit

Mit Gentoo existiert ein hochgradig konfigurierbarer grafischer Dateimanager, der hinter seinen großen Brüder nur aufgrund des Fehlens von Drag & Drop-Unterstützung zurücksteht. Wer darauf verzichten kann und ein wenig Konfigurationsaufwand nicht scheut, erhält mit Gentoo einen optimal an die eigenen Bedürfnisse anpassbaren Dateiverwalter. Vermissen Sie im Optionsdschungel eine Hilfedatei, beantwortet eventuell die detaillierte, aber noch unvollständige Dokumentation im Unterverzeichnis docs des Gentoo-Quellcodes die wichtigsten Fragen.

Der Autor

Hagen Höpfner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technische und Betriebliche Informationssysteme der Fakultät für Informatik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Was er dort so alles treibt, steht unter http://wwwiti.cs.uni-magdeburg.de/~hoepfner/. In seiner Freizeit spielt der begeisterte Vater Gitarre in der Rockband „Gute Frage“ (http://www.gutefrage.de/).

Infos

[1] Gentoo: http://www.obsession.se/gentoo/

[2] Gentoo-Quellcode: http://prdownloads.sourceforge.net/gentoo/

LinuxUser 03/2005 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: