Aus LinuxUser 04/2003

Konqueror und Nautilus (Seite 2)

Audiodateien spielen Sie entweder mit dem eingebetteten Media Player ab, der über das Kontextmenü erreichbar ist, oder Sie hören kurz in ein Musikstück hinein, indem Sie mit der Maus auf der entsprechenden Datei verweilen. Das hat zusätzlich den Vorteil, dass Sie im erscheinenden Tooltip-Fenster auch einen kurzen Blick auf die Meta-Informationen der Datei werfen können. Dieses Tooltip-Fenster steht auch für alle anderen Dateien zur Verfügung und blendet, sofern vorhanden, die zur Datei gehörenden Meta-Informationen ein (Abbildung 5).

Abbildung 5: Kompakte Informationen in Konquerors Tooltip-Fenster
Abbildung 5: Kompakte Informationen in Konquerors Tooltip-Fenster

Aktion und Information

Die Meta-Informationen, die konqueror dem Benutzer bietet, beschränken sich dabei nicht allein auf Multimedia-Dateien, sondern es sind noch weit mehr dieser KFile-Plugins hinzugekommen, die mehr oder weniger wichtige Informationen bereit halten. So liefert das Tooltip-Fenster für RPM- und Debian-Pakete interessante Informationen wie z. B. die Version der enthaltenen Software und die Kurzbeschreibung des Pakets. Das funktioniert für Debian-Pakete sogar auf einer RPM-basierten Distribution ohne Debians Paket-Tool dpkg.

Auch der Titel einer HTML-Datei und die Information, ob diese Java-Script-Code enthält, ist Bestandteil der abrufbaren Meta-Informationen. Besonders nützlich ist das ebenfalls neue Feature, direkt in den Meta-Daten der einzelnen Dateien zu suchen. Diese neue Option befindet sich auf der Registerkarte Contents des Suchdialogs.

Doch auch nautilus kann mit neuen Aktionen aufwarten, etwa den neu hinzu gekommenen Kontextmenü-Plugins. Dabei handelt es sich um Funktionen, die von anderen Programmen zur Verfügung gestellt werden und in kontext-sensitiver Form direkt über nautilus aufgerufen werden. So findet sich im Kontextmenü von gepackten Dateien die Option, sie an Ort und Stelle oder aber in ein frei wählbares Zielverzeichnis auszupacken. Auf ebenso einfache Weise kann man über das Kontextmenü Archive aus den gerade markierten Dateien erstellen. Anbieter dieser Funktionen ist das Archiv-Programm fileroller. Da die Kontextmenü-Plugins erstmals unter GNOME 2.2 zur Verfügung stehen, gibt es noch nicht viele Anwendungen, die hier ihre Dienste anbieten, was sich jedoch bald ändern dürfte.

Erweitert

Sollte es tatsächlich Benutzer geben, denen bei all dieser Funktionalität noch das eine oder andere Feature fehlt, so haben die Programmierer auch für diesen Fall vorgesorgt. Konqueror ist über Plugins erweiterbar, welche Sie normalerweise über den Menüpunkt Tools erreichen. Dort können Sie u. a. die Syntax einer HTML-Datei über http://validator.w3.org/check/ überprüfen oder sich von einem mit Bildern gefüllten Verzeichnis eine Bildergalerie erstellen lassen. Konqueror legt dann ein Verzeichnis für Thumbnails der Bilder an, erstellt diese und erzeugt eine passende HTML-Datei mit korrekten Links. Schon die Voreinstellung sorgt dabei für ansprechende Ergebnisse (Abbildung 6).

Abbildung 6: Von Konqueror erzeugte Image Gallery
Abbildung 6: Von Konqueror erzeugte Image Gallery

Sollte bei Ihnen unter dem Menüpunkt Tools gähnende Leere herrschen, schafft die Installation des kdeaddons-Paketes Abhilfe, da sich dort die Plugins verbergen.

Der Ansatz von nautilus ist ein anderer, da dort eine Erweiterung über Skripte erfolgt, welche im Verzeichnis ~/.gnome2/nautilus-scripts abgelegt werden müssen. Welche Skriptsprache Sie beherrschen, ist dabei egal: Von einfachen Shell-Skripten bis hin zu Perl- oder Python-Programmen mit grafischer Oberfläche lässt sich alles über den Menüpunkt Datei / Skripte in nautilus einbinden. Auch Nicht-Programmierer müssen nicht verzagen, da es im Netz einige Anlaufstellen für nautilus-Skripte gibt. Einen guten Ausgangspunkt für die Suche finden Sie unter [2]: Diese Web-Seite bietet nicht nur eine Skript-Sammlung, sondern darüber hinaus Links zu weiteren Sammlungen und eine kurze Einführung in die Erstellung von Skripts mit Tipps, welche Umgebungsvariablen automatisch von Nautilus gesetzt werden, und wie man in einem Skript auf sie zugreift.

Was für wen?

Einen klaren Sieger gibt es bei diesem Vergleich nicht. Sowohl konqueror als auch nautilus erledigen die Aufgaben eines Datei-Managers stabil und zuverlässig und bieten darüber hinaus viele Komfortfunktionen. konqueror ist sowohl von der Optik als auch von der Funktionalität her detailverliebter und in manchen Punkten auch verspielter als nautilus, was allerdings nur ein nebensächliches Entscheidungskriterium sein kann. Am wichtigsten dürfte die Frage sein, wie gut die beiden Anwendungen den Anwender bei der täglichen Arbeit unterstützen. Am leichtesten finden Sie auch hier die Antwort durch Ausprobieren.

Glossar

Safari

Browser der Firma Apple, die sich entschieden hat, die HTML Render Engine von KDE für Safari zu verwenden. Alle Verbesserungen, die von den Apple-Programmierern entwickelt werden, fließen zum KDE-Team zurück und finden damit auch Einzug in Konqueror. Der große Code Merge ist für KDE 3.2 geplant.

Java Script

Häufig auf Web-Seiten eingesetzte Skriptsprache, die u. a. für Menü-Elemente und Formulare Verwendung findet. Da dieser Code lokal vom eigenen Browser ausgeführt wird, ist es sinnvoll, die Ausführung nur bei ausgewählten, vertrauenswürdigen Seiten zu erlauben, da sonst lokale Sicherheitslücken ausgenutzt werden können.

Ogg Vorbis

Ein freies Kompressionsformat für Audio-Dateien, welches bei gleicher Kompressionsrate eine höhere Qualität als mp3 bietet. Im Gegensatz zum Kompressionsalgorithmus des Frauenhofer-Instituts steht der für Ogg-Dateien verwendete unter der GPL.

ID3-Tags

Komprimierte Audio-Formate bieten die Möglichkeit, neben der Musik auch zusätzliche Informationen am Anfang der Datei zu speichern. Darunter befinden sich u. a. Felder für Interpret und Titel eines Musikstücks. Abspielprogramme wie xmms werten diese Informationen aus und können sie anstelle des Dateinamens der abgespielten Datei anzeigen.

LinuxUser 04/2003 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: