Aus LinuxUser 12/2002

Software (Seite 2)

Abbildung 6: Malen in Java – JPhotobrush
Abbildung 6: Malen in Java – JPhotobrush

SpamAssassin ausgebrochen

Mit Version 2.43 ist gerade eine neue Version dieses beliebten Werbe-Mail-Killers erschienen. Anhand von bekannten Textbausteinen, die irgendwelche Produkte anpreisen, werden Emails als Spam identifiziert und markiert. Gab es in Vorgängerversionen des Programms noch die Möglichkeit, solche „getaggten“ Mails zu sortieren, ist dieses Feature nun nicht mehr dabei. Laut Aussagen der Entwickler hat es sich als zu instabil erwiesen. Die Empfehlung auf der Homepage (http://spamassassin.org/) lautet, SpamAssassin zusammen mit Procmail einzusetzen. Dazu gibt es eine ausführliche Anleitung im Web – ein Blick lohnt sich. Wenn Sie eine ältere Version (< 2.40) bereits auf Ihrem System installiert haben, sollten Sie aufmerksam den ersten Abschnitt des INSTALL-Files lesen (http://spamassassin.org/dist/INSTALL), da Sie sonst vielleicht durch eine Fehlkonfiguration Mail verlieren.

In einer der kommenden Versionen soll SpamAssassin „lernfähig“ werden. Die Website verrät bereits, dass es möglich sein wird, dem Programm „beizubringen“, was es als Spam interpretieren soll und was nicht. So ist für die Zukunft zu erwarten, dass das Tool noch zuverlässiger arbeitet als bisher.

Abbildung 7: Effektiver Werbe-Mail-Vernichter – SpamAssassin
Abbildung 7: Effektiver Werbe-Mail-Vernichter – SpamAssassin
LinuxUser 12/2002 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: