Aus LinuxUser 08/2002

Verknüpfungen auf dem Desktop erstellen (Seite 2)

Den wichtigsten Eintrag nehmen Sie auf der Registerkarte Ausführen vor: In das Eingabefeld Befehl tragen Sie den Befehl ein, mit dem das Programm gestartet wird, in unserem Beispiel „kmail“ (komplett in Kleinbuchstaben). Über den Button Durchsuchen können Sie alternativ auch die Programmdatei im System auswählen.

Abbildung 5: Der Befehl, der das Programm über die Verknüpfung startet, muss korrekt eingegeben werden
Abbildung 5: Der Befehl, der das Programm über die Verknüpfung startet, muss korrekt eingegeben werden

Verknüpfung zu einer Partition oder einem Gerät

Nach der Installation von Linux und KDE finden sich auf dem Desktop Verknüpfungen zu den CD- und Diskettenlaufwerken sowie zu bestehenden Windows-Partitionen. Kommt nachträglich ein Gerät oder eine Partition hinzu, erstellen Sie einfach eine weitere Verknüpfung auf der Arbeitsoberfläche.

Im Menü Neu erstellen wählen Sie zum Beispiel den Eintrag CD-ROM. Die Angaben und die Auswahl des Verknüpfungssymbols unterscheiden sich nicht von denen einer Programmverknüpfung. Auf der Registerkarte Gerät tragen Sie im Eingabefeld Gerät den vollständigen Pfad des Geräts ein. Er könnte z. B. /dev/cdrom lauten. Wie Linux das Gerät in den Verzeichnisbaum einhängt, listet das Dropdown-Menü auf. Hier werden alle Geräte mit Pfad aufgelistet und Sie brauchen das entsprechende nur anzuklicken. Ebenso gehen Sie mit dem Erstellen einer Verknüpfung zu einer Windows-Partition vor.

Abbildung 6: Ein neues Gerät oder eine neue Partition als Verknüpfung auf dem Desktop
Abbildung 6: Ein neues Gerät oder eine neue Partition als Verknüpfung auf dem Desktop
LinuxUser 08/2002 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: