Aus LinuxUser 07/2001

schnörkellos und schnell: exim (Seite 2)

ln -s /usr/sbin/exim /usr/sbin/sendmail

Die Pfad von exim und sendmail können auf Ihrem Rechner von dem angeführten Beispiel abweichen. Und bestimmt erinnern Sie sich noch an das Ergebnis des Befehls type sendmail weiter oben im Text, das Sie nun verwenden können.

Nachdem Sie Ihr System neu gebootet haben, tippen Sie zur Kontrolle, ob exim gestartet ist, in die Shell ps -ax |grep exim. Als Ergebnis sollte Sie diese oder eine ähnliche Ausgabe erhalten:

95 ? S 0:00 exim -bd -q30m

Sollten Ihnen bei der Kontrolle der Log-Dateien von exim im Verzeichnis /var/log/exim Fehlermeldungen auffallen, überprüfen Sie, ob Sie die smtp-Zeile der Datei /etc/inetd.conf mit einem Kommantarzeichen versehen haben, und, sollten Sie Yast benutzen, ob die SMTP-Variable und die POSTFIX-Variable auf no stehen.

Bereit zum Versenden

Die Konfigurationsdatei von exim befindet sich, je nach Distribution oder der Version von exim, auf Ihrem Rechner zumeist als /etc/exim.conf, /usr/local/etc/exim oder /etc/exim. Alle möglichen Anweisungen, mit denen Sie exim konfigurieren können, sind in der Textdatei OptionLists.txt zusammengefasst, deren Pfad Sie am besten mit locate OptionLists.txt herausfinden, und deren Inhalt Sie mit den Shell-Programmen less oder more lesen können. Sie brauchen keinen Grund zur Sorge zu haben, denn von den über 400 Befehlen müssen Sie nur einen Bruchteil nutzen.

Um nun Ihre Mails versenden zu können, starten Sie als root Ihren Lieblingseditor, öffnen exims Konfigurationsdatei und tragen im Abschnitt MAIN CONFIGURATION SETTINGS in die Zeile qualify_domain Ihren Domain-Namen ein:

qualify_domain = [IHRE.DOMAIN.DE]

Vielleicht merken Sie jetzt auf, weil Sie keine Domain besitzen. Das braucht dem Versenden Ihrer Mails und der korrekten Generierung einer Message-IDjedoch nicht im Wege zu stehen. Doch dazu später mehr. Lassen Sie einfach die qualify_domain-Zeile mit dem Zeichen # kommentiert und sehen Sie sich den Eintrag qualify_recipient an. Diese Zeile ist wichtig für die lokale Zustellung der Mails, also vom Cron-Daemon an den root oder vom root an den User. Tragen Sie in diese Zeile localhost ein:

qualify_recipient = localhost

Damit exim weiss, welche lokale Domain sein Arbeitgeber ist, müssen Sie es im mit folgendem Eintrag sagen:

local_domains = localhost:[IHR.RECHNERNAME].local

Mit der Anweisung:

queue_remote_domains = ! *.localhost

…bleiben alle von Ihnen geschrieben Mails in /var/spool/exim/input, bis Sie exim als root mit exim -qf -v den Befehl zum Versenden geben.

Wenn Sie Mails erlauben wollen, die an Ihren Rechnernamen oder Ihre IP-Adressegerichtet sind, dekommentieren Sie die folgende Zeilen und setzen Sie den Wert auf true:

local_domains_include_host = true
 local_domains_include_host_literals = true

Der nächste Eintrag, der für Sie interessant sein könnte, regelt, welche Rechner im Netzwerk auf Ihren Rechner localhost als Relay zugreifen dürfen. Für einen Einzelplatz-Rechner schreiben Sie diesen Eintrag:

host_accept_relay = localhost:[IHR.RECHNERNAME].local

Wenn Sie mehreren Rechnern den Zugriff erlauben wollen, verbinden Sie die Variable localhost mit den entsprechenden IP-Adressen:

host_accept_relay = localhost:[xxx.xx.xxx.0/8]

Nicht jeder Mensch schreibt ständig unter der selben Mail-Adresse, und damit exim keine Absendeadresse auf seine Basis-Einstellungen zurücksetzt, sollten Sie dem Programm sagen, welcher User auch andere Headerbenutzen darf:

trusted_users = root:[IHR.USERNAME]

Die Zeile smtp_verify setzen Sie besser auf false. Dieser Eintrag veranlasst exim, den Return-Path der Mail zu prüfen. Das kann für Sie nützlich sein im Kampfe gegen Spam, aber es kann auch hinderlich sein, wenn der Cron-Daemon vielleicht Probleme bekommt, Ihnen seine regelmäßigen Berichte zu schicken:

smtp_verify = false

Die Menge der Mails, die exim bis zum Versenden für Sie lagert, legen Sie mit folgendem Eintrag fest:

LinuxUser 07/2001 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: