Editorial

Frieden auf dem Desktop Während sich eine weitergehende Zusammenarbeit zwischen den beiden führenden Desktop-Projekten, KDE und GNOME, abzeichnet, wollen auch wir nicht einseitig das KDE-Projekt ...
ISDN4Linux

Modem nicht schnell genug? Linux bietet natürlich auch die notwendigen Mittel, um mit einer ISDN-Karte ins Netz zu gehen. In unserem Schwerpunkt zum Thema ISDN beleuchten wir daher zuerst die Konfigurationsschritte für den ISDN-Internet-Zugang.
ISDN einrichten unter Linux

Analoge Telefonanschlüsse werden zunehmend durch ISDN ersetzt. Um so wichtiger, dass von Linux auch die meisten ISDN-Karten unterstützt werden. Obwohl Sie dazu einige Einstellungen an Ihrem System vornehmen müssen, gestaltet sich die Installation der entsprechenden Treiber und Zusatzprogramme aber sehr einfach.
Basiswissen ISDN

"Wozu brauchst Du denn ein Modem? Hast du kein ISDN!" Derartiges hört man immer öfter, wenn es um das Thema Internet geht. Aber was verbirgt sich hinter diesen vier mysteriös klingenden Buchstaben eigentlich genau?
Interview mit Karsten Keil

Beim Konfigurieren von ISDN4Linux werden Sie häufig auf Informationen zum HiSaX-Treiber treffen. Wir haben ein Interview mit HiSaX-Entwickler Karsten Keil geführt, der ein gutes Beispiel dafür liefert, wie man ein OpenSource-Projekt zu seinem Beruf machen kann.
Digitalen Anrufbeantworter einrichten

Schon seit langer Zeit ist es möglich, eine aktive oder passive ISDN-Karte in einem Linux-Rechner anzusteuern und zu nutzen. Gerade die Dial-on-demand-Funktion, die das Paket isdn4linux bietet, hat in der Vergangenheit dazu geführt, dass Privatleute und auch kleinere Unternehmen einen Linux-Rechner als Internet-Gateway für ein kleines lokales Netzwerk einrichten. Doch damit sind die Möglichkeiten dieses ISDN-Tools noch lange nicht erschöpft. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Anrufbeantworter?
Desktop-Alternative GNOME 1.2

Von vielen X11-Anwendern nicht beachtet und von manchen Distributoren gar vorzeitig abgeschrieben meldet sich die Desktop-Umgebung GNOME in einer neuen Version zurück. LinuxUser stellt Ihnen die wichtigsten Komponenten von Helix GNOME 1.2 vor und hilft Ihnen bei der Frage, ob sich ein Upgrade bzw. eine Neuinstallation lohnt.
Überblick: aktuelle gtk+-Anwendungen für Helix GNOME

Für den Einsatz von GNOME als Desktop-Umgebung sprechen nicht nur seine grundlegenden Desktop-Funktionalitäten, sondern auch die wachsende Verfügbarkeit qualitativ hochwertiger gtk+-basierter Anwendungen. LinuxUser gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Anwendungen, die der aktuellen Helixcode GNOME Preview 2 beiliegen.
Netscape 6

Es sah schon fast so aus, als hätte Netscape den Kampf gegen den großen Rivalen Internet Explorer von Microsoft aufgegeben. Doch nun zieht Netscape mit der Version 6 (nein, das ist kein Druckfehler. ;-) Version 5 wurde übersprungen) einen neuen Trumpf aus dem Ärmel.
Einführung in Tcl/Tk, Teil 3

Nachdem Sie im ersten Teil dieses Programmierkurses gesehen haben, wie einfach sich Buttons mit Tcl/Tk programmieren lassen, und im zweiten mehr über die Skriptsprache Tcl lernen konnten, werden Sie diesmal eine etwas aufwändigere grafische Oberfläche erstellen.
Linux einfach und kompakt

Wie bereits in den vergangenen Heften erklären wir, was Sie bei der Installation der beiliegenden Linux-Distribution beachten sollten. In der aktuellen Ausgabe liegt eine leicht abgespeckte Version der Mandrake 7.1 bei, die seit Juli 2000 im Handel ist.
Software-Installation leicht gemacht

Linux-Programme kommen nur selten mit einer Setup-Datei daher, die vollautomatisch die Installation durchführt – während fast alle Windows-Produkte mit einem Install-Tool ausgeliefert werden, das die Platten auf freien Platz untersucht, ein geeignetes Verzeichnis unterhalb von c:\Programme vorschlägt und schließlich noch einen Menüeintrag samt Uninstall-Prozedur anlegt, muss unter Linux meistens Hand angelegt werden. Wir zeigen, wie.
The Answer Girl

Dass der Computeralltag auch unter Linux des Öfteren für Überraschungen gut ist, ist eher eine Binsenweisheit: Immer wieder funktionieren Dinge nicht oder nicht so, wie eigentlich angenommen. Das Answer-Girl im LinuxUser zeigt, wie man mit solchen Problemchen elegant fertig wird.
StarOffice 5.1a – Workshop

Die Tabellenfunktion im Textverarbeitungsmodul StarWriter ist zwar für einfache Tabellen gut geeignet, bei umfangreichen Aufgaben muss sie jedoch passen. Für letztere Fälle enthält StarOffice die Tabellenkalkulation StarCalc, die in diesem dritten unseres insgesamt fünfteiligen Workshops eingehender behandelt wird.
out of the box

Es gibt tausende Tools und Utilities für Linux. "out of the box" pickt sich die Rosinen raus und stellt pro Monat ein Progrämmchen vor, das wir für schlichtweg unentbehrlich oder aber zu Unrecht wenig beachtet halten. Dieses Mal geht es um das Netzkopiertool ncp.