Aus LinuxUser 07/2000

Zu Befehl (Seite 2)

Möchte man nur bestimmte Dateien durchforsten, kann man die Auswahl der von find zu findenden Files in verschiedener Weise einschränken: Um beispielsweise alle .tex-Dateien in allen Unterverzeichnissen nach dem String \usepackage zu durchsuchen, schreibt man

find . '*.tex' -exec grep -l '\usepackage' '{}' ';'

Hinweis:

grep

und Verzeichnisse

Die meisten grep-Versionen geben eine Fehlermeldung aus, wenn man ihnen als Argument einen Verzeichnisnamen übergibt. Möchte man dieses verhindern, kann man die von find ausgewählten Dateien z. B. mit der Option -type f auf reguläre Dateien beschränken.

grep findet keine Klartext-Suchmuster in komprimierten Dateien. Dazu kann man stattdessen das Kommando zgrep verwenden (siehe auch die man-Page dazu). Übrigens: Alles über komprimierte Dateien gibt’s in der nächsten „Zu Befehl“-Folge – bis dahin fröhliches Greppen!

Glossar

Shell

Der Kommandozeileninterpreter – hier werden die Befehle, die Sie eintippen, dem Betriebssystem verständlich gemacht. Wie auf anderen Unix-Systemen kann man zwischen den gängigen Shell-Modellen wählen: bash (die Linux-Standard-Shell), ksh, csh etc.

Wildcards

Sonderzeichen, die Teile von Zeichenketten unbestimmt lassen. Ein Fragezeichen ? in einer Zeichenkette lässt nur denjenigen Buchstaben dieser Zeichenkette unbestimmt (z. B. h?llo => hallo, hGllo, h7llo,…), an dem sich das Fragezeichen befindet, während ein * für beliebig viele verschiedene Zeichen steht (z.B. G*ss => Guss, Genuss). Ruft man beispielsweise grep bla * auf, werden alle Dateien im aktuellen Verzeichnis nach „bla“ durchsucht.

Kontext

Eigentlich bedeutet Kontext soviel wie „Zusammenhang“ – übertragen auf Textdateien sind dies Zeilen, die unmittelbar vor und hinter der Fundstelle liegen. Sich diese Zeilen mit ausgeben zu lassen, hilft Ihnen dann, besser zu erkennen, welchen Ausschnitt des Textes grep gefunden hat, weil er nicht mehr so „aus dem Kontext gerissen“ ist.

Pager

Ein Programm, das die Bildschirmausgabe eines anderen Programms abfängt und seitenweise anzeigt, z. B. less oder more.

LinuxUser 07/2000 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: