Aus EasyLinux 07/2018

LibreOffice-Tipps

Besser arbeiten mit LibreOffice

Die LibreOffice-Tipps stellen unter anderem Tabulatoren in Writer-Tabellen und Formatvorlagen in Impress vor. Außerdem zeigen wir, wie Sie Abbildungsverzeichnisse einfügen und mit bedingten Formatierungen in Calc-Tabellen arbeiten.

Tipp: Writer: Tabs in Tabellen schreiben

Drücken Sie beim Bearbeiten einer Tabelle in Writer die Tabulatortaste, springt der Cursor in die nächste Zelle – die Taste dient also zum Navigieren. Um einen „echten“ Tab in der Tabelle zu schreiben, verwenden Sie eine Tastenkombination: [Strg]+[Tab] fügt einen Tabulator ein, und der Cursor hüpft 1,25 cm weiter – das ist die Standarddistanz für diese Taste. Wenn schon Text in der Zelle steht, springt der Cursor bis zur nächsten Standardposition.

Tipp: Writer: Tabulatoren für alle Zellen

Mit einem kleinen Trick können Sie in allen Zellen Tabulatoren setzen. Dazu blenden Sie am besten das Lineal ein, sofern es noch nicht sichtbar ist ([Strg]+[Umschalt]+[R] oder Menü Ansicht / Lineale / Lineale). Markieren Sie dann die ganze Tabelle. Das geht am schnellsten mit einem Klick auf die linke obere Ecke der Tabelle: Sobald Sie mit dem Mauszeiger über die Ecke fahren, sehen Sie einen schrägen schwarzen Pfeil. Wenn Sie diesen anklicken, markiert Writer automatisch die gesamte Tabelle.

Klicken Sie dann im Lineal auf die gewünschte Stelle – und zwar oberhalb der ersten Spalte. Ein kleiner Haken zeigt die gewählte Tabulatorposition an. Writer übernimmt diese automatisch für alle Spalten. Jetzt können Sie mit [Strg]+[Tab] zur gesetzten Tabulatorposition springen, und zwar in jeder Zelle: Jeweils über der Spalte, in welcher der Cursor steht, sind im Lineal die Häkchen für die gesetzten Tabulatoren zu sehen (Abbildung 1).

Abbildung 1: Auch in Writer-Tabellen können Sie Tabulatoren einfügen, beispielsweise um weitere Spalten zu vermeiden.
Abbildung 1: Auch in Writer-Tabellen können Sie Tabulatoren einfügen, beispielsweise um weitere Spalten zu vermeiden.

Alternativ können Sie für einzelne Spalten oder Zeilen Tabulatoren setzen. Dazu markieren Sie nur den gewünschten Bereich und klicken dann ins Lineal.

Tipp: Writer: Ein Abbildungsverzeichnis erstellen

Gerade in längeren Dokumenten mit vielen Bildern oder Grafiken, wie etwa Bachelorarbeiten, Anleitungen oder Gutachten, kann es sinnvoll sein, ein Abbildungsverzeichnis einzufügen. Writer hilft Ihnen dabei, eine sauber formatierte und automatisch erstellte Liste aller Abbildungen einzufügen:

  1. Zunächst fügen Sie für alle Grafiken, die ins Verzeichnis sollen, Beschriftungen hinzu. Dazu markieren Sie mit einem einfachen Mausklick das Bild und wählen dann Einfügen / Beschriftung. (Ein Klick mit der rechten Maustaste auf eine Abbildung und Auswahl von Beschriftung einfügen öffnen denselben Dialog.)
  2. Im Dialogfenster Bildunterschrift einfügen tragen Sie oben ins Feld Beschriftung eine frei wählbare Bildunterschrift ein.
  3. Im Bereich Vorschau weiter unten im Dialog sehen Sie, wie der Text im Dokument erscheint; Writer fügt in der Voreinstellung den Zusatz Abbildung und eine Zahl vor der Bildunterschrift ein (Abbildung 2). Soll Writer die Bilder und Grafiken nicht durchnummerieren, wählen Sie aus dem Drop-down-Menü Kategorie den Eintrag Keine aus.
    Abbildung 2: Fügen Sie allen Bildern und Grafiken, die im Abbildungsverzeichnis erscheinen sollen, eine Bildunterschrift hinzu.
    Abbildung 2: Fügen Sie allen Bildern und Grafiken, die im Abbildungsverzeichnis erscheinen sollen, eine Bildunterschrift hinzu.
  4. Im Bereich Position bestimmen Sie, wo die Unterschrift erscheint; in der Voreinstellung ist das unterhalb des Bildes. Klicken Sie abschließend auf OK.
  5. Zeichnen Sie alle anderen Abbildungen entsprechend aus. Writer nummeriert die Bilder fortlaufend – auch wenn Sie später eine Grafik entfernen oder eine neue einfügen, passt die Textverarbeitung die Zahlen an.
  6. Sind alle Bilder beschriftet, können Sie das Abbildungsverzeichnis erstellen. Klicken Sie dazu an die Stelle, wo es im Dokument stehen soll. Wählen Sie dann aus dem Menü Einfügen / Verzeichnis / Verzeichnis.
  7. Auf dem Reiter Typ können Sie den Titel definieren; aus dem Drop-down-Menü Typ wählen Sie den Eintrag Abbildungsverzeichnis aus. Im linken Bereich des Dialogfensters zeigt eine Vorschau, wie das fertige Verzeichnis aussehen wird (Abbildung 3).
  8. Nach einem Klick auf OK fügt Writer das neue Abbildungsverzeichnis ein – fertig.

Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt neue Bilder ins Dokument einfügen oder vorhandene entfernen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Abbildungsverzeichnis. Neben dem grünen Symbol klicken Sie auf Aktualisieren, und Writer bringt die Liste auf den neuesten Stand.

Abbildung 3: Nachdem Sie alle Bilder und Grafiken mit Bildunterschriften versehen haben, fügen Sie das Abbildungsverzeichnis ein.
Abbildung 3: Nachdem Sie alle Bilder und Grafiken mit Bildunterschriften versehen haben, fügen Sie das Abbildungsverzeichnis ein.

Tipp: Writer: Geschützte Verzeichnisse löschen

Wenn Sie, wie im vorigen Tipp gezeigt, über Einfügen / Verzeichnis ein Abbildungsverzeichnis zum Dokument hinzufügen, aktiviert das Programm in der Voreinstellung die Option Geschützt vor manuellen Änderungen. So verhindert Writer, dass Sie aus Versehen im Verzeichnis den Namen eines Bildes ändern, das im Dokument selbst aber vergessen haben. Der Nachteil an diesem Automatismus: Sie können das Verzeichnis nicht einfach markieren und [Entf] drücken – Writer gibt dann die Fehlermeldung Schreibgeschützter Inhalt kann nicht geändert werden aus.

Sie können ein geschütztes Verzeichnis auf zwei verschiedenen Wegen loswerden. Eine Möglichkeit führt über die rechte Maustaste und den Eintrag Verzeichnis löschen im Kontextmenü. Alternativ rufen Sie den Navigator über die Taste [F5] auf. Klicken Sie auf Verzeichnisse und hier auf die passende Kategorie. Rechts daneben klicken Sie auf Verzeichnis und schließlich im letzten kleinen Fenster rechts auf Löschen.

Tipp: Impress: Formatvorlagen nutzen

Wenn Sie in LibreOffice Impress eine neue Präsentation erstellen, bietet Ihnen das Programm normalerweise alle Formatvorlagen an, und Sie können ein Layout für Ihre Präsentation aussuchen. Falls Sie den Dialog für die Vorlagen nicht sehen, überprüfen Sie die Programmeinstellungen über Extras / Optionen / LibreOffice Impress / Allgemein. Aktivieren Sie gegebenenfalls die Option Neues Dokument / Mit Vorlagenauswahl starten.

Die neue LibreOffice-Version 6.0 bietet die Vorlagen im Format 16:9 an, während die „alten“ Designs das Seitenverhältnis 4:3 haben. Welches Format die jeweilige Vorlage verwendet, erkennen Sie meist am Vorschaubild im Dialogfenster Wählen Sie eine Vorlage (Abbildung 4). Nach der Auswahl eines Templates klicken Sie auf Öffnen, um mit der Vorlage zu arbeiten.

DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 4 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
KAUFEN
EasyLinux 07/2018 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: