Aus EasyLinux 01/2013

Kalender basteln mit LibreOffice (Seite 2)

=DATUM($A$36-1;12;1)

Der tatsächliche Inhalt der so ermittelten Zelle ist also immer der 01. des jeweiligen Monats. Formatieren Sie die Zelle benutzerdefiniert mit dem Zahlenformat MMM JJJJ damit Calc Dez 2012 anzeigt.

Den 01. Januar 2014 ermittelt die Formel =DATUM($A$36+1;1;1), den ersten Tag des Februars 2013 mit =DATUM($A$36;2;1) und so weiter. Als Format-Code verwenden Sie hier MMMM, damit Calc nur die Monatsnamen zeigt.

Die Monatsnamen der Zeile 33 stellen Sie wieder über Format / Zellen und den Reiter Ausrichtung auf den Kopf, damit sie im fertigen Kalender korrekt auftauchen. Das gleiche gilt übrigens für die später noch einzufügenden Werte des gesamten zweiten Halbjahres (also für den gesamten Bereich B2:O33).

Weil Sie für das Erfassen der Kalendertage immer zwei Spalten verwenden, gelten auch die Monatsüberschriften stets für zwei Spalten. So bezieht sich der Januar auf die Zellen der Spalten C und D ab Zeile 37. Das heißt, Sie müssen die Zellen C37 und D37 verbinden und gemeinsam formatieren – das betrifft alle Monatsüberschriften (Abbildung 1).

Feiertage und Wochennummern

Aus optischen Gründen verwenden Sie für jeden Tag zwei Spalten. Sie formatieren die Tage der ersten Tagesspalte, etwa im Bereich A38 bis A68, mit dem Format-CodeTT, damit Calc sie mit Werten zwischen 01 und 31 darstellt. Die Software leitet die Zahlen aus den Werten der Monatsüberschriftenzelle ab. Die Tageszahl von A38 entspricht also dem Wert der Überschrift von A37 – nur diesmal im Format-CodeTT.

Sie weisen der Zelle A38 also die Formel =A37 zu, sie verweist auf den ersten Tag im Dezember 2012. Den Wert der Zelle A39 ermittelt die Formel = A38+1, den der Zelle A40 die Formel =A39+1 und so weiter. Es genügt daher, den ermittelten Wert der Zelle A39 über das kleine schwarze Ausfüllkästchen bis zur Zelle A68 nach unten zu ziehen – das betrifft alle Zellen der jeweils ersten Tagesspalte. Nicht existierende Tage (etwa den 31. Februar) löschen Sie.

Eine Besonderheit von Calc zeigt sich bei den Zahlen der zweiten Kalenderhälfte: Erhält die Zelle O32 den Wert = N33 und ermitteln Sie den Wert der Zelle O31 mit der Formel =O32+1, setzt Calc die Werte der Zellen O30:O2 durch einfaches Ziehen des Ausfüllkästchens der Zelle O31 automatisch ein – aber diesmal müssen Sie das Kästchen nach oben ziehen.

Der 29. Februar.

Eine Sonderstellung nimmt der 29. Februar ein. Damit der Kalender bei Jahren mit nur 28 Monatstagen nicht den 01. März als letzten Februartag anzeigt, verwenden Sie in dieser Tageszelle (konkret in der Zelle E66) folgende Formel:

=WENN(MONAT(E65+1)<>MONAT($E$37);"";E65+1)

Dadurch zeigt Calc den 29. Februar nur in einem Schaltjahr an und lässt die Zelle sonst leer.

Der Wochentag im Klartext

Haben Sie alle Datumszahlen in die jeweils erste Tagesspalte eingefügt, ergänzen Sie die dazugehörige zweite Tagesspalte. Die entspricht grundsätzlich der ersten Tagesspalte, mit dem Unterschied, dass der Kalender den jeweiligen Tag mit zwei Buchstaben (also etwa Mo für Montag) ausweist. Zusätzlich soll an jedem Montag die Nummer der Kalenderwoche erscheinen und – falls es einen Feiertag gibt – noch dessen Name. Dies alles realisiert eine WENN()-Formel, die das jeweilige Datum hinsichtlich dieser Erfordernisse überprüft und das zutreffende Ergebnis ausweist.

Im einfachsten Fall, also wenn der Tag weder ein Feiertag ist, noch ein Montag mit Wochennummer, soll Calc nur den Wochentag ausweisen. Dies darf in einer WENN()-Formel aber nicht mit einem einfachen Verweis geschehen, etwa =E66, weil die Formel unformatierte Zahlen (also 41275 für den 1. Januar 2013) liefert. Dem Ergebnis müssen Sie also mit der Funktion TEXT() das richtige Format zuweisen, hier mit der Formel:

=TEXT(E66;"TTT")

Erst diese Formel zeigt das gewünschte Ergebnis, also etwa Mo für Montag. Allerdings handelt es sich nicht um die vollständige Formel, wie Sie gleich lesen.

Ermittlung der Kalenderwoche

Am Montag soll der Kalender ansonsten neben dem Wochentag auch die aktuelle Kalenderwoche anzeigen. Dazu müssen Sie die bisherige Formel in der Zelle B38 abändern:

DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 6 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
KAUFEN
EasyLinux 01/2013 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: