Aus EasyLinux 01/2012

Kniffe, die Sie kennen sollten

Linux-Tipps

In den Linux-Tipps zeigen wir diesmal, wie Sie Mailinglisten nach Informationen durchforsten, die Medienbibliothek von VLC nutzen und den Feed Reader RSSOwl sauber halten.

Tipp: Thunderbird: Schnellfilterleiste ein-/ausblenden

Zum einfachen Einstieg in die Linux-Tipps zunächst eine Lockerungsübung: Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Lupensymbol oberhalb der E-Mail-Übersicht (zwischen den beiden Suchfeldern), blendet Thunderbird die Schnellfilterleiste ein und aus (Abbildung 1). Das schafft zusätzlichen Platz für die Liste mit den E-Mails darunter.

Abbildung 1: Schalten Sie in Thunderbird die Schnellfilterleiste aus, bleibt etwas mehr Platz für die E-Mail-Übersicht.
Abbildung 1: Schalten Sie in Thunderbird die Schnellfilterleiste aus, bleibt etwas mehr Platz für die E-Mail-Übersicht.

Die Symbole auf der Schnellfilterleiste können Sie aber auch sinnvoll verwenden: Geben Sie in die Suchleiste unter dem Lupensymbol einen Begriff ein, zeigt Thunderbird häufig sehr viele Fundstücke an. Sie schränken nun die Resultate weiter ein, indem Sie zum Beispiel auf das Icon mit der Klammer klicken. Dann bleiben in der Trefferliste nur solche E-Mails übrig, die Attachments enthalten.

Tipp: Thunderbird: Sprache einstellen (Kubuntu)

Soll der Donnervogel auch unter Kubuntu 11.10 Ihre E-Mails abholen und verwalten, müssen Sie ihm die deutsche Sprache explizit beibringen. Leider lässt sich das dazu nötige Paket nur über die Kommandozeile installieren, da die neue Paketverwaltung Muon hier im großen Stil versagt: Selbst wenn Sie den Namen thunderbird-locale-de in die Suchleiste tippen, taucht kein Ergebnis dafür auf – obwohl das Paket existiert. Über [Alt]+[F2] und die Eingabe von kon rufen Sie daher eine Konsole auf. Dann installieren Sie das deutsche Sprachpaket:

sudo apt-get install thunderbird-locale-de

Nach der Eingabe des Benutzerpassworts und einem Neustart des E-Mail-Vogels spricht dieser Deutsch. In OpenSuse 11.4 und 12.1 ist dieser Umweg nicht nötig: Beide Distributionen stellen gleich die richtige Sprache ein.

Tipp: Thunderbird: E-Mails archivieren

Wichtige E-Mails oder ganze Threads gehen schnell in der täglichen Mail-Flut unter, wenn Sie keine rettenden Inseln bauen. Dazu dient die Archivfunktion, die Sie unter Kubuntu 11.10 zunächst aktivieren müssen. Wählen Sie hier Bearbeiten / Konteneinstellungen und unterhalb des passenden Kontos den Eintrag Kopien & Ordner. Rechts erscheint nun ein Bereich mit der Überschrift Nachrichtenarchiv. Setzen Sie das Kreuzchen bei Archiv speichern unter und wählen Sie die Option Ordner „Archiv“ in aus. Rechts daneben im Aufklappmenü bestimmen Sie das passende E-Mail-Konto und bestätigen die Wahl ganz unten rechts im Fenster über OK. Unter OpenSuse 11.4/12.1 fällt dieser Schritt weg.

Um unter Kubuntu und OpenSuse das Archiv anzulegen, markieren Sie nun eine in Frage kommende Nachricht und wählen aus dem Kontextmenü den Eintrag Archivieren (oder Sie drücken [A]). Thunderbird legt einen neuen Ordner namens Archiv an und verschiebt die E-Mail dorthin – im ursprünglichen Ordner fehlt sie also fortan.

Sie archivieren auch komplette Konversationen, die aus mehreren Mails bestehen (Threads). Dazu schalten Sie zunächst die Themenansicht ein (über Ansicht / Sortieren nach / Gruppiert nach Thema). Dann klappen Sie den zu archivierenden Themenbaum zu und klicken auf die oberste E-Mail. Entweder rufen Sie Archivieren per Rechtsklick aus dem Kontextmenü auf oder Sie klicken im angezeigten Header der E-Mail auf den Button Archivieren (Abbildung 2).

Abbildung 2: Auch ganze Themenbäume archivieren Sie in Thunderbird mit nur einem Mausklick.
Abbildung 2: Auch ganze Themenbäume archivieren Sie in Thunderbird mit nur einem Mausklick.

Ein Wermutstropfen: Offenbar gibt es keine Möglichkeit, das Archivieren rückgängig zu machen. Sie müssen die E-Mails bei Bedarf also von Hand in ihre Ursprungsordner zurück befördern. Bei zusammengeklappten Themenbäumen genügt es wieder, die hierarchisch oben liegende E-Mail zu verschieben, um alle anderen mitzunehmen.

Tipp: Thunderbird: E-Mails clever sortieren

Wo wir gerade bei Threads sind: E-Mails lassen sich nicht nur thematisch gruppieren, sondern auch nach einer vorausgewählten Sortierung. Das erweist sich als nützlich, wenn Sie große Postfächer durchsuchen. Ein Beispiel: Sie wollen alle E-Mails einer Person sehen, die an eine Mailingliste schreibt. Zugleich würden Sie gern wissen, wer die meisten E-Mails an die Liste schickt. Dazu wählen Sie den gewünschten Ordner in Thunderbird aus und klicken auf Ansicht / Sortieren nach / Von. Nun erhalten Sie eine nach den Namen der Absender alphabetisch sortierte Liste. Über Ansicht / Sortieren nach / Gruppiert nach Sortierung lassen Sie sich die sortierte Liste in übersichtlichen Themenbäumen anzeigen (Abbildung 2).

Die gesammelten Beiträge der gesuchten Person verschieben Sie jetzt bequem über [A] oder einen Klick auf den Button Archivieren ins Archiv. Alternativ markieren Sie den Thread und wählen Datei / Speichern als / Datei. Das sichert alle E-Mails zu dem Thema einzeln in einem Ordner. Nicht zuletzt benutzen Sie die Suchzeile, um zu erkunden, welche Autoren sich wie oft zu einem bestimmten Thema äußern.

Es gibt hier noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, die E-Mails zu sortieren, etwa nach dem Empfänger, dem Betreff oder dem Datum. So filtern Sie schnell die relevanten E-Mails aus dem übervollen Briefkasten.

EasyLinux 01/2012 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: