Aus EasyLinux 03/2008

Rechnungsdatenbank mit Base und Writer (Seite 2)

Abbildung 9: Auch nach Erstellen des Formulars können Sie die Komponenten fast beliebig ändern. In diesem Untermenü passen Sie zum Beispiel Schriften und Farben an.
Abbildung 9: Auch nach Erstellen des Formulars können Sie die Komponenten fast beliebig ändern. In diesem Untermenü passen Sie zum Beispiel Schriften und Farben an.

Rechnung drucken

Wenn Sie Ihre Rechnungsvorlage öffnen, werden Sie feststellen, dass dort keine Beträge auftauchen, sondern nur die Feldnamen. Das liegt daran, dass OpenOffice die Datenfelder als Teile eines Serienbriefs versteht, die erst bei der Ausgabe mit Inhalten gefüllt werden. Um das auszuprobieren, wählen Sie Datei / Drucken. OpenOffice teilt Ihnen mit, dass Ihr Dokument Adressdatenbankfelder enthält, und fragt Sie, ob Sie einen Serienbrief drucken möchten. Antworten Sie einfach mit Ja. Anschließend gelangen Sie in das Dialogfeld Seriendruck, in dem Sie die Optionen für den Druck einstellen können.

Zunächst wählen Sie in der Übersicht der Datenquellen Ihre Datenbank sowie unter Tabellen die Rechnungen aus. Markieren Sie per Klick auf den Zeilenkopf einen Datensatz. Möchten Sie mehr als einen Datensatz markieren, also ausdrucken, halten Sie [Strg] gedrückt. OpenOffice schaltet mit der Auswahl einzelner Datensätze auch die Option Markierte Datensätze ein. Klicken Sie anschließend auf OK, um den Ausdruck zu starten. Dabei ersetzt OpenOffice die Datenbankfelder durch die Werte des ausgewählten Datensatzes, wie Sie im Ausdruck verfolgen können.

Infos

[1] Thomas Hümmler, Briefe nach DIN, EasyLinux 07/2003, S. 38ff., http://www.easylinux.de/2003/07/038-musterbrief

EasyLinux 03/2008 KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: