Das Spiel zum Wochenende: KarBOOM

Motorsport-Gaudi

0

Julian „Jibb“ Smart setzt Spielzeugautos in einem Sumoring aus. Das Ergebnis ist ein kleines launiges Stockcar-Rennspiel für mehrere Personen.

In KarBOOM ist der Name Programm: Bis zu acht kleine Spielzeugautos setzt das Spiel auf einem Sandplatz ab. Nach dem Startschuss muss der Spieler mit seinem eigenen Fahrzeug möglichst schnell die gegnerischen Wagen aus dem Spielfeld drängen. Dort stürzen die Wagen je nach Arena in die Tiefe oder beginnen langsam zu überhitzen. Im letzten Fall hat der entsprechende Fahrer noch ein paar Sekunden Zeit, wieder in das Spielfeld zurückzufahren. Schafft er das nicht, explodiert sein Vehikel. Als kleine Hilfe besitzt jedes Fahrzeug einen Turbo-Booster, den man kurzzeitig aktivieren kann. Welcher Spieler letztendlich gewinnt, hängt von einem der zahlreichen Spielmodi ab.

Der orangefarbene Wagen zündet hier den Turbo-Boost.
Der orangefarbene Wagen zündet hier den Turbo-Boost.

Fußballrugbyflagge

In der einfachsten Variante gilt es einfach möglichst viele Gegner aus dem Spielfeld zu schubsen. Für jedes dort explodierte Fahrzeug erhält man einen Punkt. Wird man selbst auf die grüne Wiese gedrängt oder fährt man versehendlich sogar selbst darauf, bekommt man wieder einen Punkt abgezogen. Der Spieler mit den meisten Punkten hat schließlich gewonnen.

Wer auf den Rasen abkommt, beginnt zu Glühen, bis er explodiert.
Wer auf den Rasen abkommt, beginnt zu Glühen, bis er explodiert.

Beim Showdown setzt das Spiel explodierte Wagen nicht mehr wieder zurück in das Spielfeld. Gewonnen hat hier derjenige, der zum Schluss übrig bleibt. Um den Druck zu erhöhen, schrumpft dabei das Spielfeld langsam. KarBall ist ein Fußballspiel mit Autos. Wer es etwas actionlastiger mag, kann alternativ auch eine Flagge ins Spielfeld setzen lassen und erhält so eine Art Auto-Rugby.

Im Gamble-Modus müssen die menschlichen Mitspieler tippen, wie viele Sekunden Sie es in der Arena aushalten ...
Im Gamble-Modus müssen die menschlichen Mitspieler tippen, wie viele Sekunden Sie es in der Arena aushalten …

Wetten, dass…?

Schließlich gibt es noch den Modus Gamble, in dem sogar etwas Strategie gefragt ist: Bevor die Runde startet, geben die einzelnen Spieler einen Tipp ab, wie lange sie überleben werden. Der Spieler mit dem höchsten Gebot muss schließlich seinen Vorschlag in der Arena unter Beweis stellen. Konnte er überleben, erhält er die gesetzten Punkte gutgeschrieben, andernfalls zieht sie das Spiel von seinem Punktekonto wieder ab. Der Spieler, der zuerst eine vorgegebene Punktzahl erreicht hat, gewinnt.

... und der Höchstbietende dann seine Behauptung unter Beweis stellen.
… und der Höchstbietende dann seine Behauptung unter Beweis stellen.

Je nach Spielmodus darf man die Spielregeln leicht verändern (über sogenannte Mutatoren). So kann man beispielsweise einen Slomo-Modus aktivieren, bei dem sich die Zeit verlangsamt, sobald man den Turbo-Boost einsetzt. Darüber hinaus lassen sich häufig auch die Spielziele leicht variieren. Beispielsweise darf man im normalen Modus ein Zeit- oder aber ein Punktlimit vorgeben. In letztem Fall ist das Spiel beendet, sobald jemand die entsprechende Punktezahl erreicht hat, im ersten Fall wird nach Ablauf der Zeit abgerechnet.

KarBOOM ist vollständig auf Mehrspielerpartien ausgelegt. Wahlweise treten die Spieler gegeneinander oder in Teams an. Für ein paar Trainingseinheiten gibt es immerhin auch Computergegner.

Diese Arena schrumpft ...
Diese Arena schrumpft …

Probefahrt

Julian „Jibb“ Smart vertreibt sein Spiel über seine eigene Homepage [1] und Desura [2] für 10 Dollar. Dort stehen auch jeweils Demo-Versionen bereit. Auf Desura [2] muss man lediglich rechts unter Releases auf KarBOOM Demo klicken und dem leicht zu übersehenen Link download direct folgen. Nutzer eines 64-Bit-Systems laden sich dann das Archiv mit der Endung Linux64.zip herunter, alle anderen greifen zum Archiv mit der Endung Linux.zip. In jedem Fall muss man das ZIP-Archiv nur noch entpacken und das Programm KarBOOMDemo07Linux.x86 beziehungsweise KarBOOMDemo07Linux.x86_64 starten.

... bis irgendwann nur noch Platz für ein Auto ist.
… bis irgendwann nur noch Platz für ein Auto ist.

Fazit

KarBOOM kreuzt ein Autorennen mit bekannten Spielmodi aus Action- und Sportspielen. Heraus kommt dabei ein witziges, kurzweiliges und teilweise sogar geniales kleines Partyspiel. Bemängeln lässt sich allenfalls die etwas hektische und fummelige Steuerung. Hat man sich erst einmal daran gewöhnt, laufen die Partien recht rasant ab.

KarBOOM kennt auch einen Capture-The-Flag-Spielmodus.
KarBOOM kennt auch einen Capture-The-Flag-Spielmodus.

Die vielen Spielmodi und Einstellungsmöglichkeiten sorgen für große Abwechslung. Je mehr menschliche Spieler mitmachen, desto mehr Spaß macht KarBOOM. Die verlangten 7 Euro auf Desura sind deshalb für die zahlreichen lustigen Partyabende fast schon ein Schnäppchen.

KarBOOM

Bezugsquelle: http://karboom.net/
Entwickler: Julian „Jibb“ Smart
Lizenz: Kommerziell
Preis: 10 Dollar auf der Homepage / 7 Euro auf Desura
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3D-Grafik

Infos

[1] Projekt-Homepage:
http://karboom.net/

[2] KarBOOM bei Desura:
http://www.desura.com/games/KarBOOM

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: