Das Spiel zum Wochenende: Defenestration!

Rausschmiss

0

Was macht man mit gefeuerten Angestellten, die trotzdem jeden Tag zum Dienst erscheinen? Man wirft sie raus. Und zwar durchs Fenster. Im einem Geschicklichkeitsspiel ist diese Maßnahme durchaus kurzweilig und fordernd, auch wenn der Rauswurf nicht langfristig motivieren kann.

Der Chef hat Bob bereits vor einem Monat entlassen. Dennoch kommt der renitente Mitarbeiter jeden Tag erneut zur Arbeit. Es bleibt folglich nur, Bob endgültig rauszuwerfen. Mit Gewalt. Und zwar durch das nächstbeste Fenster. Diese heikle Aufgabe kommt natürlich einem besonders sportlichen Wachmann zu.

Mit der Leertaste kann man Bob vor sich herschieben. Bis zum Fenster kommt man aber so nicht.
Mit der Leertaste kann man Bob vor sich herschieben. Bis zum Fenster kommt man aber so nicht.

Kung Fu

Im Geschicklichkeitsspiel Defenestration blickt der Spieler von der Seite in ein Großraumbüro. An dessen Ende stehen sich Bob und der Wachtmeister gegenüber. Während Bob versucht, zu seinem Arbeitsplatz zu gelangen, möchte ihn der Wachtmeister quer durch den Raum zum Fenster schieben. Dazu kann der Spieler mit der Leertaste Bob nach links drücken. Da dieser dagegen hält, ist das nicht nur begrenzt effektiv, sondern kostet auch Kraft. Deren Einsatz ermüdet den Wachtmeister sukzessive. Wie erschöpft er bereits ist, signalisiert ein roter Balken rechts oben in der Bildschirmecke. Ist der Balken voll ausgefüllt, kann Bob ungehindert zu seinem Arbeitsplatz rennen und das Spiel ist verloren.

Ein gezielter Schubs über die Taste [z] lässt Bob hier über den Wasserspender stolpern.
Ein gezielter Schubs über die Taste [z] lässt Bob hier über den Wasserspender stolpern.

Um Bob aufzuhalten, kann der Spieler mit der Taste [Z] gegen einen herumstehenden Gegenstand schubsen und über die Taste [X] den gefeuerten Angestellten in die Deckenbeleuchtung treten. In beiden Fällen stolpert beziehungsweise fliegt Bob einen ordentlichen Satz Richtung Fenster. Der Wachtmeister wiederum bleibt so länger agil, wenngleich ihn auch diese beiden Aktionen erschöpfen.

Mit einem gekonnten Tritt kann man Bob in die Deckenbeleuchtung und so gleichzeitig ein großes Stück Richtung Fenster befördern.
Mit einem gekonnten Tritt kann man Bob in die Deckenbeleuchtung und so gleichzeitig ein großes Stück Richtung Fenster befördern.

Ohne Gehalt

Defenestration! entstand im Rahmen des Wettbewerbs Game Off. bei dem das Geschicklichkeitsspiel den vierten Platz belegen konnte [2]. Die Entwickler bieten Ihr kleines Spiel kostenlos auf Itch.io an [1]. Dort muss man nur neben Defenestration! Linux Build.zip auf Download klicken, die ZIP-Datei herunterladen und entpacken, die Datei Defenestration! Linux Build.x86 ausführbar machen und sie schließlich starten.

Ist der Wachmann erschöpft …
Ist der Wachmann erschöpft …

Fazit

Defenestration! erinnert an alte Kung Fu Arcade-Spiele aus den 1980er Jahren. Obwohl die Aktionsmöglichkeiten limitiert sind, erfordert es dennoch etwas Geschicklichkeit, Bob bis zum Fenster zu bugsieren. Aufgrund der Tastenbelegung benötigt man auf deutschen Tastaturen zwei Hände zur Steuerung. Da nur drei Tasten beteiligt sind, bleiben jedoch verknotete Finger aus. Die einfache Comic-Grafik ist nett anzusehen und passt zum Szenario.

… gewinnt Bob.
… gewinnt Bob.

Hat man es allerdings einmal geschafft, Bob aus der Firma zu werfen, sinkt die Motivation für einen neuen Versuch. Weitere Level, ein ansteigender Schwierigkeitsgrad oder ein Punktesystem wären hier wünschenswert gewesen. Dennoch lohnt ein Download von Defenestration!, auch wenn es nur für kurze Zeit unterhält.

Defenestration!

Bezugsquelle: https://ericlee.itch.io/defenestration
Entwickler: Eric Lee, Justin Gonzalez, Match, Jamie Custodio, Daniel Kim und Michael Zatlin Jr.
Lizenz: Eigene (Closed Source)
Preis: Kostenlos
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution

Infos

[1] Projekt-Homepage:
https://ericlee.itch.io/defenestration

[2] Game Off 2017
https://itch.io/jam/game-off-2017/results

[3] Wikipedia-Eintrag zur Bullet-Time:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bullet_Time

Hinterlasse einen Kommentar

  E-Mail Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: