Tilt-Shift Trick mit Gimp

London in Fake-Miniatur
London in Fake-Miniatur
22.08.2010 23:40

Beim Durchstöbern einiger Artikel aus meinem Linux-User- und Easy-Linux-Abo bin ich gerade auf den Artikel von Karsten Günther gestoßen, der das Thema Tilt-Shift Trick behandelt. Unter Anwendung dieses Tricks kann man Fotografien durch nachträgliche Bearbeitung wie Fotos von Miniatur-Modellen aussehen lassen. Keine neue Sache, aber gerade top aktuell in der Werbung des Telefonanbieters in magenta in Verwendung. Wollte ich einfach auch mal probieren. Und nun kann ich garnicht mehr aufhören. :)

DIe Barfuß-Methode wie sie von Karsten Günther beschrieben wird funktioniert bei den meisten Bildern bereits so gut, dass ich soeben eine ganze Reihe dieser Bilder durchprobiert habe. Meine Vorgehensweise war also in der Tat sehr simpel:

1. Orignal-Foto auf neue Ebene duplizieren

2. Neue Ebene anhand Gaußschem Weichzeichner unscharf machen (mein Wert lag immer so zwischen 10-15px, je nach Motiv)

3. Auf dieser Ebene eine Ebenenmaske anlegen und voll weiß füllen, sodass das komplette Bild unscharf zu sehen ist

4. In der Ebenenmaske nun die entsprechenden Bereiche, die scharf zu sehen sein sollen, entweder mit einem weichen Pinsel und schwarzer Farbe ausmalen oder z.B. mit dem elliptischen Auswahlwerkzeug eine runde Fläche aufziehen, um einige Pixel ausblenden lassen und schwarz füllen.

Anhand von folgendem Beispiel kann man gut nachvollziehen, wie ich den Schärfebereich gewählt habe. In der zweiten Abbildung habe ich die Ebenen auf besonders große eingestellt um die Ebenenmaske zu zeigen.

Londonder Seitengasse, Original
Londonder Seitengasse, Nach Bearbeitung

So kann man beliebig herumexperimentieren und um noch realistischere Ergebnisse zu erzielen teilweise noch nachschärfen bzw bestimmte Bereiche zusätzlich unscharf machen um eine realistischere "Tiefenschärfe" zu simulieren. Tolle Spielerei, unbedingt nachmachen!

Salzburg klitzeklein
Wien, Belvedere Park in Fake-Miniatur

Kommentare

Infos zum Autor

Annamaria Boheim

Annamaria Boheim

... ist Diplom Designerin, Linux-, Gimp- und Co. interessiert und versucht gerade sich im Community Sommer Spezial 2010 mit freien Grafikprogrammen anzufreunden.

Zum Blog von Annamaria Boheim →