Spaß mit Mathe

Spaß mit Mathe
28.02.2010 02:37

Wer kennt das Problem nicht: Man verspürt das massive Bedürfnis nach etwas Knobelei hat aber gerade kein Rätselheft zur Hand.

Selbstverständlich gibt es Unmengen von Websites mit diversen Rätseleien. Aber wahlweise wird man mit Werbung zugemüllt bis zur Schwindeligkeit. Oder es kostet zusätzlich auch noch Geld. Oder das Niveau ist irgendwo knapp unterhalb der Grasnabe anzusiedeln.

Dabei ist doch alles was benötigt um sich beliebig lang das Hirn zu zermartern ein Texteditor, eine Programmiersprache und die Aufgaben von Project Euler.

Hier werden in aufsteigendem Schwierigkeitsgrad mathematische Probleme der Marke "Find the sum of all the multiples of 3 or 5 below 1000" gestellt (Keine Angst, das war Problem Nummer 1; daher so schrecklich einfach). Hat man sich registriert, kann man sein Lösung überprüfen lassen. Und ist diese korrekt beginnt der eigentliche Spaß: Es öffnet sich der Thread zum jeweiligen Problem, in dem man nachschauen kann, was dem Rest der Welt dazu alles so eingefallen ist. Es ist immer wieder schön zu sehen, wer sich unter Zuhilfenahme welcher Programmiersprache wie die Finger verknotet hat.

Und neben dem Spaßfaktor ist auch der pädagogische nicht zu unterschätzen: Ich persönlich versuche gerade mir Haskell beizubringen. Und da sind solche "kleinen" Aufgaben ein willkommener Anreiz, das Erlernte mal eben "schnell" anzuwenden oder die Sprachlogik genauer zu ergründen.


Kommentare
nur zu empfelen
ecn (unangemeldet), Dienstag, 02. März 2010 13:51:10
Ein/Ausklappen

hab auch schon mehrere gelöst...ist eine echt gute sache


Bewertung: 92 Punkte bei 3 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

692 Hits
Wertung: 122 Punkte (7 Stimmen)

Infos zum Autor

Tuxed since 1998

René Franke

Der Autor ist Fachinformatiker, Eintracht-Fan, Punk-Liebhaber, hält den "Anhalter" für deutlich bedeutender als die Bibel und verweigert sich auch ansonsten gerne jeglichem Mainstream.

Zum Blog von René Franke →