Steve Jobs empfiehlt Android-Handys...

Steve Jobs empfiehlt Android-Handys...
20.04.2010 16:45

Meine Meldung des Tages: Steve Jobs höchstpersönlich hat einem iPhone-User, der sich über die zunehmende Zensur in Apples App-Store beschwerte (genannt wurden eine -angeblich versehentlich- gesperrte Politsatire-Comic-Anwendung und Porno) geraten, sich doch besser für Porno ein Android-Handy zuzulegen. Jobs zufolge soll das iPhone Porno-frei bleiben. Ob das mal nicht ein Rohrkrepierer wird? Seit Aufkommen der Multimedia-Handys werden die Video- und Bild-Fähigkeiten schließlich sehr gerne für Porno genutzt, insbesondere bei pubertierenden Jugendlichen...

Ich fühle mich stark an Nintendo erinnert. Welche lustigen Ausmaße das annehmen kann, wenn ein Hersteller glaubt, besonders familienfreundlich sein zu müssen, kann man im Entwickler-Tagebuch der NES-Version von Maniac Mansion nachlesen. Die Entwickler wurden von Nintendo gezwungen, eine klassische Michelangelo-Statue zu entfernen - nur weil diese nackt war.

Nur ist die Zielgruppe für das iPhone im Gegensatz zu Nintendo eher weniger primär im einstelligen Altersbereich zu vermuten...


Kommentare
Zielgruppe des iPhone
K. Einer (unangemeldet), Mittwoch, 21. April 2010 05:03:59
Ein/Ausklappen

Ob die primäre Zielgruppe des iPhone im einstelligen Altersbereich liegt, kann nur Apple beantworten.
Die primäre Anwendergruppe ist allerdings eindeutig im einstelligen Altersbereich. Allenfalls knapp darüber.


Bewertung: 152 Punkte bei 20 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht