Calibre verlässt den openSUSE BuildService

Calibre verlässt den openSUSE BuildService
30.05.2011 11:18

Seit Februar 2009 packen die openSUSE Packager das EBook Paket Calibre. Die erste Version im Build Service war die Version 0.4.134, und wurde von Thomas Schraitle eingepflegt. Seit dieser Version hat das Packagingteam viele kleine Verbesserungen vorgenommen, um das Paket besser an die openSUSE Distribution anzupassen. Seit dieser Zeit konnte das Team Pakete für veröffentlichte openSUSE Versionen anbieten.

Mit Erscheinen der Version 0.8.x benutzte das Entwicklerteam nun die Entwicklerversion der Programmiersprache Python. Da dies keine stabile Version ist, findet sich sich auch nur im Factory Zweig der Distribution, nicht jedoch in der bereits veröffentlichten 11.4. Dies bedeutet, dass das Packaging Team nun keine weiteren Versionen für openSUSE anbieten kann.

Am 29. Mai wurde dieses Problem dem Hauptentwickler Kovid Goyal vorgetragen, mit der Bitte, künftig nicht mehr die Entwicklerversion von Python zu nutzen, was aber leider ausgeschlagen wurde.

So entschied sich das Team des Maintanance Repository Documentation:Tools dazu, keine openSUSE Versionen mehr anzubieten. Vorhandene Pakete in diesem Repository, sowie das aus Factory, werden binnen der Woche gelöscht.


Kommentare

1002 Hits
Wertung: 154 Punkte (9 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zum Autor

Thats me

Sascha Manns

Ich arbeite bei der open-slx GmbH als Community & Support Agent.
Im Rahmen dessen unterstütze ich die openSUSE Community z.B. durch die Herausgabe der deutschen und englischen Weekly News, sowie einem deutschsprachigen Podcast.
Weitere Infos: http://saigkill.homelinux.net

Zum Blog von Sascha Manns →