Home / User-Blogs / Nun beginnt das Sommerspecial 2010 / GIMP - einen AVATAR erstellen

GIMP - einen AVATAR erstellen

GIMP - einen AVATAR erstellen

→ Zum Blog von Frank Schmiedel

Ja ich weiß, es gibt schon hunderte Beschreibungen, wie man einen AVATAR erstellt. Aber seit ich die ersten Bilder dieser Art gesehen habe wollte ich wollte aus meinem Gesicht auch umbedingt einen erstellen. Ich hatte schon meine Vorstellungen, wie das Resultat aussehen sollte. Dem Entsprechend habe ich das Ausgangsbild gemacht. Das Ausgangsbild ist zwar im Hintergrund etwas dunkel, da dieser aber erstetzt werden soll ist das hierfür vollkommen irrelevant. Zunächst habe ich mit dem Verformen des Gesichtes begonnen. Die Schwierigkeit ist es, die Verformung so hin zu bekommen, das sie dem Ziel ähnlich aussieht, aber nicht unnatürlich oder unecht wirkt.

Es gibt übrigens einen Namengenerator, der euch euren NaVi-Namen erzeugt:

http://rumandmonkey.com/widgets/toys/namegen/13151/

Mein NaVi-Name ist Atan'eco !

Schritt_1

Ich habe zum Verformen das Werkzeug IWarp verwendet. Ich habe die Nase verbreitert und die Augen vergrößert. Nach mehreren Versuchen sah es einigermaßen brauchbar aus. Wenn man den IWarp "nur so" verwendet, ist es ziemlich schwer, mit einem kleinen Pinsel die Stellen zu treffen, die man verändern möchte. Bei den vielen Versuche habe ich festgestellt, das es hilfreich ist, den zu verändernden Bereich mit einem Auswahwerkzeug zu markieren. Wenn man dann den IWarp anwählt, wir der angezeigte Bildausschnitt auf die Auswahl vergrößert. Aber man sollte die Auswahl etwas größer wählen, als den Bereich den man verformen möchte, da man sonst zwischen der Verformung und der Auswahlkante einen Übergang sehen kann. Ich habe die Augen entfärbt, damit ich sie später Gelb färben kann. In früheren Versionen habe ich versucht, meine Augen gegen die Augen eines NaVi auszutauschen, aber das sah nicht zufrieden stellend aus. Deswegen habe ich meine Augen umgefärbt, was aber nur einigermaßen gut aus gesehen hat, wenn ich meine ohnehin schon dunkelen Augen zuvor entfärbt habe. Auch die Zähne habe ich ausgetauscht. Meine Zähne sehen sowieso nicht so toll aus, davon abgesehen hat ein NaVi ja Raubtierähnliche Fangzähne.

Ebenen

Nach dem Abschneiden der Ohren - später gibt es ja andere Ohren - habe ich noch den Hintergrund entfernt. Nun brauchte ich noch ein Paar "Zubehörteile". Da ich im Internet nicht die Bilder gefunden habe die ich gesucht habe, nahm ich mir meine "AVATAR - Aufbruch nach Pandora" BlueRay und ab in den Laptop.

Mein einziger Player für alles ist der VLC-Mediaplayer. Ich gehe mal davon aus, das ihr alle den VLC kennt. Man kann mit dem VLC aus dem laufenden Film Screenshots machen und in einem Verzeichnis ablegen. Ich habe also den Film laufen lassen, und wann immer ein Körperteil oder sonstiges (sprich Haare, Zopf, Zähne oder Ohren) zu sehen war habe ich Strg+S (man kann die Shortcuts einstellen) gedrückt, und das jeweilige Bild wurd gespeichert. Nun habe ich das Bild als neue Ebene in das Projekt geladen, und das gewünschte Element markiert. Hier ist das Bamboo auch eine schöne Hilfe, da man mit dem Stift auswählt. Ich arbeite gerne so, das ich eine Auswahl erstelle, diese dann zu einer Auswahlmaske mache und dann die Maske anwende. Wenn ich zunächst nur ausprobieren möchte, ob ich meine Vorstellungen so umsetzten kann, wie ich mir das denke, mache ich von dem gewünschten Bild und der erzeugten Auswahl eine Kopie und arbeite dann mit der Kopie weiter. Wenn ich dann mit dem Resultat nicht zufrieden bin, schmeisse ich dieses weg und fange nochmal von vorne an.

So habe ich mir nach und nach die beiden Ohren angepasst, eine Nasenspitze hinzugefügt und auch den Zopf. Den Zopf brauchen die NaVi ja als "USB Anschluss für ihre Umwelt" wie eine Freundin neulich so treffend formuliert hat - LOOOL! Dann muss auch noch die Haut umgefärbt werden. Auch hier habe ich in mehreren Versuchen zwei Favoriten heraus gearbeitet.

In der ersten Version habe ich eine transparente Ebene über das Gesicht gelegt und darauf die Farbe aufgetragen. Als Ebenemodus habe ich "Farbton" gewählt und die Deckkraft entsprechend angepasst. In der ersten Ebene habe ich ein Hellblau gewählt und für die dunkelen Streifen habe ich eine weitere Ebene erstellt.

Test#3

In der zweiten Version habe ich das Gesicht zweimal kopiert und jewilt den Farbton geändert. Einmal in Hellblau und einmal in Dunkelblau. Als Hintergrund habe ich das hellblaue Gesicht verwendet und aus dem dunkelblauen Gesicht welches genau darüber liegt die Streifen kopiert. Hierzu habe ich eine Ebenenmaske in schwarz über das blaue Gesicht gelegt und dann mit dem Bamboo weiße Farbe in die Maske gemalt. Überall dort wo ich die weiße Farbe in die Maske gemalt habe, scheint das darüber liegende Gesicht durch und "überträgt" seien Inhalte auf die darunter liegende sichtbare Ebene.

Aufhänger

Ich bin mir noch imer unschlüssig, welches der beiden mir besser gefällt. Wenn ich aber ein Avatar aus dem Film daneben halte und direkt vergleiche, bin ich mit beiden unzufrieden. Bis es perfekt ist, werde ich wohl noch einige Versuche benötigen...

Bookmark and Share

Kommentare
Besser als meiner
Thomas Papst, Mittwoch, 20. Oktober 2010 14:41:01
Ein/Ausklappen

Hallo Frank,


ich habe mich auch schon länger mit den Avataren auseinander gesetzt., und wir man sich selber zu so einem umformen kann um sich selbst als Na'Vi auch wieder zu erkennen.
Mir ist das mit mir lange nicht so gut gelungen wie dir.

Ich habe immer wieder neu angefangen, weil ich irgendwann an einer Stelle war, wo es mir absolut nicht mehr gefallen hat.

Für mich sind die Augen das schwierigste.
Die Nase und die Zäne hast du absolut klasse gemacht.

Ich hoffe noch weiteres von Pandora hier zu finden.


Gruß


Bewertung: 144 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Bart muss weg!
Marcel Hilzinger, Montag, 11. Oktober 2010 13:38:57
Ein/Ausklappen

Hallo Frank,
ich glaube für einen perfekten Avatar musst du dich wohl oder übel von deinem Bart trennen :-)


Bewertung: 71 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Bart muss weg!
Frank Schmiedel (unangemeldet), Dienstag, 12. Oktober 2010 08:41:09
Ein/Ausklappen

NÖ !


LOOOOL - war doch bloss ein GAG!


Bewertung: 158 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

1683 Hits
Wertung: 262 Punkte (28 Stimmen)

Infos zum Autor

Frank Schmiedel

Frank Schmiedel

Berufsbedingt bin ich zu einem Linuxer geworden (und nutze RedHeat5 seit 3 Jahren - privat gebe ich UBUNTU den vorzug, und betreibe neben Ubuntu noch ein Laptop mit Windows7). Ich bin ein Freund und Fan der Open-Sorce-Gemeinde und freue mich, das (kostenfrei und legale) Programme wie GIMP, Blender, Firefox oder Thunderbird derart erfolgreich sind.

Ich habe den Weg in die Linux-Community über das Sommerspecial 2010 gefunden, und freue mich, das ich einer der auserwählten User seien darf, der die Chance bekommt, ein professionelles Arbeiten mit GIMP lernen darf.

Zum Blog von Frank Schmiedel →